Alles zum Thema Stadtführung

Beiträge zum Thema Stadtführung

Freizeit & Sport

Stadt(ver)führungen 2019 in Fürth
Entdecken Sie Geheimnisse in der Kleeblattstadt

Zum 13. Mal präsentiert sich Fürth bei den Stadt(ver)führungen vom 20. bis 22. September unter dem diesjährigen Motto „Geheimnisse“. Von den insgesamt 469 Führungsterminen führen 195 durch Fürth. 57 Anbieter tragen zur Geheimniskrämerei in der Kleeblattstadt bei, allen voran die Gästeführer*innen der Tourist-Information und von Geschichte Für Alle e.V., die Museen und Kirchen, Autoren, Musiker, Künstler, Freizeitanbieter, Kultureinrichtungen sowie zahlreiche weitere Institutionen, Vereine und...

  • Fürth
  • 14.08.19
Freizeit & Sport
Die beiden ehemaligen Kommissare Jürgen Schabtach (links) und Franz Müller an einem nachgestellten Tatort.

Tatortführung am 17. August in der Goldschlägerstadt
Auch in Schwabach schläft das Verbrechen nie!

SCHWABACH (pm/vs) - Krimifans sollten sich den Samstag, 17. August, vormerken. Denn dann bieten die beiden Kommissare a.D., Jürgen Schabtach und Franz Müller, ihre runderneuerte Tatort-Führung an. Nach dem Motto „Das Verbrechen schläft nie“ erzählen die ehemaligen Polizisten von den großen und kleinen Verbrechen, die sich während ihres Berufslebens in Schwabach ereignet haben. Der kurzweilige Rundgang dauert zwei Stunden und startet um 16 Uhr am Rathaus-Eingang. Die Krimifans erfahren dabei...

  • Schwabach
  • 13.08.19
Freizeit & Sport

Fürth um 1900
Bloomers, Bahn und Belle Époque

Wenn Sie sich jetzt fragen, was Bloomers sind, empfehlen wir Ihnen an der Theaterführung der Tourist-Information Fürth teilzunehmen. Die Schauspieler der Bühne „Erholung“ 27 Fürth e. V. begeben sich am Freitag, den 28. Juni mit Ihnen auf eine 90-minütige Zeitreise in die Blütezeit Fürths. Beginn der Tour ist um 18Uhr vor dem Haupteingang des Bahnhofes Fürth. Die Geschichte hinter der Führung: Anlässlich der Eröffnung des prunkvollen Stadttheaters 1902 besucht dieüberaus emanzipierte Emma...

  • Fürth
  • 05.06.19
Freizeit & Sport
Günter Lukas schlüpft für die Stadtführung in das Kostüm eines Adeligen während der Markgrafenzeit.

Besondere Stadtführung in Schwabach am 30. Mai
Das wilde Leben der Markgrafen: Lust und Leid im 18. Jahrhundert

SCHWABACH (pm/vs) - Die umganssprachlich als „Lustseuche“ bezeichnete Syphilis war die wohl gefürchtetste Geschlechtskrankheit des 18. Jahrhunderts. Auch der Adel blieb davon nicht verschont. Wer mehr darüber wissen möchte, ist zu einer besonderen Stadtführung eingeladen. Prächtig sahen sie aus die Adeligen des 18. Jahrhunderts mit ihren Kniebundhosen, eindrucksvollen Westen, den Spitzenjabots und spitzenbesetzten Ärmeln, unter denen die Hände höchstens zur Hälfte zu sehen waren. Diese...

  • Schwabach
  • 29.05.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freizeit & Sport

A su a Gwaaf – zwei Fischweiber erzählen
Theaterführung am 1. Juni 2019

Bei der inszenierten Theaterführung am Samstag, den 1. Juni um 16 Uhr werden die Teilnehmer in das Jahr 1799 entführt. Die beiden Fischweiber Betti und ihre Schwägerin Gunda machen sich auf den Weg durch den Regnitzgrund in die Altstadt. Sie erzählen Geschichten aus ihrem Alltag, ihre Nöte und Sorgen, mal ironisch, mal derb, aber immer sympathisch fränkisch - a Gwaaf halt, aber nicht nur das. Betti und Gunda haben auch immer Fürther Geschichten und Sagen parat. Eine Anmeldung für die...

  • Fürth
  • 28.05.19
Anzeige
Freizeit & Sport
Fremde Töpfe in Fürth ©Pixabay

Neuer kulinarischer Stadtspaziergang
Tour für Töpflegucker

„Fremde Töpfe – wie Ingwer, Oliven und Falafel in Fürth heimisch wurden“ ist der Titel einer neuen Stadtführung der Tourist-Information Fürth, die am Sonntag, den 26. Mai 2019 um 11 Uhr am Kohlenmarkt das erste Mal startet. „Bei dieser abwechslungsreichen, kulinarischen Tour stehen die Gastarbeiter, die die Kleeblattstadt in den letzten Jahrzehnten mit Leckerbissen aus ihrer Heimat bereicherten im Mittelpunkt,“ berichtet Eike Söhnlein, Leiterin der Tourist-Information. Nur begrenzte Zeit...

  • Fürth
  • 17.05.19
Ratgeber
3 Bilder

Geschichtensammler, Bewahrer und Stadtbilderklärer
Forchheim sucht neue Gästeführer

FORCHHEIM (pm/rr) – Die Tourist-Information der Stadt Forchheim sucht freiberuflich tätige Gästeführer für die Stadt Forchheim, die nationalen wie internationalen Gästen die schönen Seiten der Stadt zeigen: „Teilen Sie Ihre Leidenschaft für Forchheim mit unseren Besucherinnen und Besuchern aus Nah und Fern: Werden Sie Gästeführer! Als Gästeführer sind Sie nicht nur meist der erste Kontakt unserer Gäste, sondern Sie sind Botschafter unserer Stadt, Geschichtensammler, Bewahrer und...

  • Forchheim
  • 14.05.19
Freizeit & Sport

Neuer Stadtspaziergang feiert Premiere
Auf geht’s zum Dämmerschoppen

Nach der erfolgreichen Premiere des neuen Stadtspaziergangs „Der Gänsberg – die verlorene Altstadt Fürths“ mit über 40 Teilnehmern, steht schon die nächste Stadtführung der Tourist-Information in den Startlöchern. „Wenn's dämmert, geht's zum Schoppen“ ist das Thema der neuen Führung, die am Mittwoch, den 24. April um 18 Uhr vor dem Gasthof "Schwarzes Kreuz", Königstraße 81 startet. Denn wenn es abends langsam dunkler wir und dämmert, setzten sich die Fürther schon immer gerne nach der...

  • Fürth
  • 17.04.19
Freizeit & Sport

Auf den Spuren von Grundig, Schickedanz und Erhard

Premiere der neuen Stadtführung „WirtschaftswunderER³“ am Sonntag, den 3. Februar 2019 In Fürth strahlt hinter dem Rathaus ein neues touristisches Highlight: das Ludwig-Erhard-Zentrum, in dem Interessierte nicht nur den großen Fürther Bürger kennenlernen können, sondern auch Wirtschaftsgeschichte und die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft verstehen lernen. Die Stadtführer haben dazu die neue Tour „WirtschaftswunderER³“ erarbeitet, in der über die Auswirkungen des Wirtschaftswunders in...

  • Fürth
  • 28.01.19
Ratgeber

Mit Hund auf Geschichtstour

Die Tourist-Information Fürth veranstaltet in Kooperation mit der Hundeschule „Frecher Hund“ am Sonntag, den 23. September 2018 ab 14.30 Uhr einen besonderen Stadtspaziergang. „Fürth auf vier Pfoten“ heißt die Führung, bei der Zwei- und Vierbeiner einen ausgedehnten Herbstspaziergang machen und dabei Wissenswertes über die Kleeblattstadt erfahren können. Treffpunkt ist im Innenhof des Kulturforums, Würzburger Straße 2. Das Besondere an diesem Stadtspaziergang von den Flussauen bis in die...

  • Fürth
  • 05.09.18
Freizeit & Sport
Halt auf dem Fürther Marktplatz.

Mit der historischen Postkutsche durch Fürth

Wer Lust auf eine entspannte Fahrt mit einer historischen Postkutsche hat, der hat am Samstag, den 8. September, um 16 Uhr Gelegenheit dazu. Es sind noch einige wenige Restplätze frei. Begleitet von der Stadtführerin Silvia Seigell geht es in zwei Stunden gemächlich mit zehn Stundenkilometern entlang der Fürther Sehenswürdigkeiten. An verschiedenen Haltestationen erzählt die Gästeführerin Wissenswertes und Amüsantes aus der Geschichte der Stadt und des Postwesens. Zum Abschluss der Fahrt...

  • Fürth
  • 29.08.18
Freizeit & Sport
2 Bilder

Zum letzten Mal in dieser Saison - „A su a Gwaaf – zwei Fischweiber erzählen“

Bei der inszenierten Theaterführung am Samstag, den 8. September um 16 Uhr werden die Teilnehmer in das Jahr 1799 entführt. Die beiden Fischweiber Betti und ihre Schwägerin Gunda machen sich auf den Weg durch den Regnitzgrund in die Altstadt. Sie erzählen Geschichten aus ihrem Alltag, ihre Nöte und Sorgen, mal ironisch, mal derb, aber immer sympathisch fränkisch - a Gwaaf halt, aber nicht nur das. Betti und Gunda haben auch immer Fürther Geschichten und Sagen parat. Eine Anmeldung für...

  • Fürth
  • 29.08.18
Freizeit & Sport

„Sing mit Fürth“ am 1. September 2018

Haben Sie schon einmal "What shall we do with the drunken sailor" inmitten der Fürther Altstadt geträllert? Nein? Auf unserer besonderen Stadtführung „Sing mit Fürth“ können Sie genau das einmal tun. Zum letzten Mal in dieser Saison startet am Samstag, den 1. September um 17 Uhr am Grünen Markt vor dem Gauklerbrunnen dieser Stadtspaziergang der Tourist-Information Fürth. Erfahren Sie in 90 Minuten historisch Interessantes über die Kleeblattstadt und schmettern Sie mit den beiden...

  • Fürth
  • 28.08.18
Freizeit & Sport

Theaterführung durch Fürther Wirtshäuser

„In Fürth, giebts nichts, als Juden und Wirth“ heißt es zum letzten Mal in dieser Saison am Freitag, den 24. August. Start der besonderen Führungen ist um 18 Uhr am Grünen Markt vor dem Gauklerbrunnen. Für 90 Minuten erfahren die Teilnehmer von einer Stadtführerin und acht Schauspielern der Bühne „Erholung“ 27 Fürth e. V. Geschichten rund um Wein und Bier, die Wirtshäuser und ihre Wirte. Der Zuschauer begegnet u. a. einem Fuhrknecht, der Rast machen muss in Fürth und einer Magd, die ihn...

  • Fürth
  • 14.08.18
Freizeit & Sport

Mit Betti und Gunda durch den Regnitzgrund

Inszenierte Stadtführung am 28. Juli 2018 Bei der Theaterführung „A su a Gwaaf – zwei Fischweiber erzählen“, die am Samstag, den 28. Juli um 16 Uhr stattfindet, werden die Teilnehmer in das Jahr 1799 entführt. Betti und ihre Schwägerin Gunda machen sich auf den Weg durch den Regnitzgrund in die Altstadt. Sie erzählen Geschichten aus ihrem Alltag, ihre Nöte und Sorgen, mal ironisch, mal derb, aber immer sympathisch fränkisch - a Gwaaf halt, aber nicht nur das. Betti und Gunda haben auch...

  • Fürth
  • 20.07.18
Freizeit & Sport

Zeitreise durch Fürther Wirtshäuser

Am Freitag, den 27. Juli heißt es wieder „In Fürth, giebts nichts, als Juden und Wirth“! Bei der beliebten Theaterführungen, die um 18 Uhr am Grünen Markt vor dem Gauklerbrunnen startet, erzählt eine Stadtführerin und acht Schauspieler der Bühne „Erholung“ 27 Fürth e. V. Geschichten rund um Wein und Bier, die Wirtshäuser und ihre Wirte. Lebendig ist diese inszenierte Tour vor allem durch allerlei vergnügliche Begegnungen mit Menschen aus längst vergangenen Zeiten. Spannend ist es zu...

  • Fürth
  • 20.07.18
Panorama
Außergewöhnliche Perspektive - als Tourist in der eigenen Stadt.

Zu Gast in der eigenen Stadt

FÜRTH (pm/ak) - Eine Kooperation der Tourist-Information, acht Hotels und drei Museen der Stadt, gibt den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit Fürth besser kennen zu lernen. Im August stehen an den Wochenenden vom 4. bis 5., 11. bis 12. oder vom 18. bis 19. in den teilnehmenden Hotels Zimmer-Kontingente zur Verfügung. Diese beinhalten für 50 Euro ein Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive eines Begrüßungsdrinks und freien Eintritt in drei Museen sowie die kostenfreie Teilnahme an einer...

  • Fürth
  • 12.07.18
Freizeit & Sport

Gaumenfreuden mit einem Schuss Kultur

FORCHHEIM (rr) - Am Samstag, 14. Juli, bietet die Tourismuszentrale um 10.30 Uhr wieder eine Genussführung durch die Altstadt an. Der kulinarische Rundgang beginnt an der Tourist-Information in der Kaiserpfalz, Kapellenstraße 16. Der gemütliche Spaziergang verbindet Genuss und Kultur mit appetitlichen Zwischenstopps (Fischspezialitäten, fränkisches Gebäck und Bratwürste). Zwischen den Stationen gibt es Wissenswertes über die Geschichte Forchheims mit einem Besuch der „Roten Mauer“ und...

  • Forchheim
  • 09.07.18
Panorama
„200 Jahre eigenständig“ aus der Perspektive von Zeitzeugen - Ein seltenes Erlebnis für alle Beteiligten.

Bloomers, Bahn und Belle Époque

FÜRTH (pm/ak) - Interessierte können für 90 Minuten in die Belle Époque eintauchen. Am 10. August folgen die Teilnehmer des inszenierten Spaziergangs der überaus emanzipierten Emma Brown, die 1902, anlässlich der Eröffnung des prunkvollen Stadttheaters, ihre Schwester in Fürth besucht. In einer Zeit, in der die Eisenbahn entscheidende Veränderungen für die Stadt bringt und die Industrie boomt, erfahren die Zuhörer Geschichten aus „der guten alten Zeit“ und treffen während der Tour, die am...

  • Fürth
  • 27.06.18
Freizeit & Sport

Die Fürther Fischweiber erzählen

Tickets für die Tour am 29. Juni 2018 noch erhältlich! Bei der inszenierten Stadtführung „A su a Gwaaf – zwei Fischweiber erzählen“, die wieder am Freitag, den 29. Juni um 18 Uhr stattfindet, werden die Teilnehmer in das Jahr 1799 entführt. Betti und ihre Schwägerin Gunda machen sich auf den Weg durch den Regnitzgrund in die Altstadt. Sie erzählen Geschichten aus ihrem Alltag, ihre Nöte und Sorgen, mal ironisch, mal derb, aber immer sympathisch fränkisch - a Gwaaf halt, aber nicht nur...

  • Fürth
  • 26.06.18
Freizeit & Sport

Gesangstalente gesucht

Am 30. Juni heißt es wieder „Sing mit Fürth“ Nein es geht um kein Casting, sondern um einen Stadtspaziergang der besonderen Art am Samstag, den 30. Juni 2018! Die Stadtführer Bärbel Bachmann-Leitmeier und Uwe Kramer kombinieren bei diesem Spaziergang durch die Altstadt musikalische Unterhaltung mit historischen Inhalten. Alle Teilnehmer können bei Gassenhauern "Wie die alten Rittersleut", "Junge, komm bald wieder" oder "What shall wie do with the drunken sailor" mit einstimmen. Ob jeder Ton...

  • Fürth
  • 26.06.18
Freizeit & Sport

Emma Brown besucht die Kleeblattstadt

Zeitreise in die Blütezeit Fürths - Neue Theaterführung „Fürth um 1900 – Bloomers, Bahn und Belle Époque“ heißt eine neue Theaterführung, die die Tourist-Information Fürth zusammen mit der Bühne „Erholung“ 27 Fürth e. V. entwickelt hat. Die Gäste tauchen für 90 Minuten in die Blütezeit der Kleeblattstadt ein und erfahren von einer Stadtführerin Wissenswertes über diese wichtige Periode der Geschichte Fürths. Premiere ist am Freitag, den 8. Juni um 18 Uhr. Karten sind noch bis...

  • Fürth
  • 28.05.18
Freizeit & Sport

Ausflug ins Hopfenland

WEIHERHOF - Die AWO organisiert eine Tagesfahrt nach Spalt. Sie findet am Mittwoch, den 4. April 2018, statt. Um 9.30 Uhr startet der Bus am Dorfplatz. Die Anmeldung ist bei der AWO-Vorsitzenden Heidi Übler (Telefon 0911 - 60 16 88) möglich. Bei ihr gibt es auch weitere Informationen. In Spalt steht vor der Mittagspause ein Stadtspaziergang unter fachkundiger Führung auf dem Programm. Um 14 Uhr geht es ins HopfenGutMuseum im historischen Kornhaus. Dort erfahren die Teilnehmer in der...

  • Landkreis Fürth
  • 09.03.18
Freizeit & Sport
Paulibrunnen in Erlangen. Foto: ©ETM/Thomas Dettweiler

„Christian Erlang“ führt quer durch die Hugenottenstadt

ERLANGEN (pm/mue) - Im Jahre 1686 weht ein frischer Wind durch die Ackerbürgerstadt: Mehr als 1.000 französische Glaubensflüchtlinge suchen ein neues Zuhause. Markgraf Christian Ernst lässt für sie die barocke Idealstadt „Christian Erlang“ errichten, sichert ihnen die freie Ausübung ihrer Religion und wirtschaftliche Privilegien zu. Im Gegenzug bringen die Refugiés mit ihren handwerklichen Fähigkeiten die Wirtschaft in Schwung. Französisches Flair, das damals Einzug in Erlangen hielt, ist...

  • Erlangen
  • 29.09.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.