Straßenlaternen

Beiträge zum Thema Straßenlaternen

Lokales
Moderne LED-Lampen helfen in großem Umfang beim Stromsparen mit.

Weitere 1.100 Stadorte werden bis November auf LED umgerüstet
Schwabachs Straßenlampen sollen noch mehr Strom sparen!

SCHWABACH (pm/vs) - Die Goldschlägerstadt setzt den Weg des Energieeinsparens konsequent fort: Bis November werden weitere 1.100 Straßenlampen im Schwabacher Stadtgebiet auf hocheffiziente LED-Beleuchtung umgerüstet. Dadurch können jährlich etwa 400.000 kWh an Strom eingespart werden. Zusätzlich zu den Leuchtmitteln werden in vielen Lampenmasten auch die veralteten Kabelübergangskästen ausgetauscht. Der Austausch mit mehreren Bautrupps startet am 3. September. Ende September werden parallel...

  • Schwabach
  • 28.08.19
Lokales
Foto: © Jamrooferpix / Fotolia.com

Straßenbeleuchtung im Blick behalten: Störungsmeldungen jetzt auch online

ERLANGEN (pm/mue) - Von Tennenlohe bis nach Dechsendorf: Quer durch das ganze Stadtgebiet werden von der Kommune etwa 12.600 Straßenleuchten betrieben. Unterstützung erfahren die Mitarbeiter im Tiefbauamt oft durch engagierte Bürger, die ausgefallene Laternen telefonisch oder per E-Mail mitteilen. Jetzt kann das auch online über die städtische Homepage gemeldet werden; dort findet sich eine interaktive Stadtkarte, auf der sämtliche Leuchten dargestellt sind und die betroffenen direkt...

  • Erlangen
  • 01.02.18
Lokales

Beleuchtung entlang des Steinplattenwegs verbessern

Antrag der CSU-Stadtratsfraktion: Wichtig für das Sicherheitsgefühl der Spaziergänger NÜRNBERG (pm/nf) - Viele Anwohner klagen über die schlechte Straßenbeleuchtung entlang des Steinplattenwegs zwischen der Mozartstraße und der Eichendorffstraße. Marcus König, Verkehrspolitischer Sprecher der CSU-Stadtratsfraktion, erklärt: „Die Anwohner vor Ort wünschen sich, dass die veralteten Straßenlaternen mit moderner LED-Technik ausgestattet werden. Das Licht ist schwach und schummerig, man wird...

  • Nürnberg
  • 19.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.