Alles zum Thema Verbraucherzentrale Bayern

Beiträge zum Thema Verbraucherzentrale Bayern

Ratgeber
New York City, der Big Apple - Traumreiseziel für viele Urlauber. Die Reisegenehmigung kostet etwa 14 Dollar. Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor  Vermittlungsserviceagenturen, die Reisende abzocken wollen.

Ratgeber: Warum die Einreisegenehmigung in die USA zur Kostenfalle werden kann

Kostspielige ESTA-Anmeldungen REGION (pm/nf) - Bald beginnt die Hauptreisezeit. Wer einen USA-Urlaub plant, muss im Vorfeld einiges organisieren. Alle deutschen Staatsbürger, die in die USA einreisen wollen, benötigen eine Reisegenehmigung: die sogenannte ESTA (Electronic System for Travel Authorization). Doch immer wieder melden sich Verbraucher bei der Verbraucherzentrale Bayern, die statt auf die offizielle Webseite der US-Regierung, an private Anbieter geraten sind. Diese vermitteln...

  • Nürnberg
  • 03.05.17
Ratgeber

,,Marktwächter" mahnen Viagogo ab

Verbraucherzentrale: Ticketbörse mit fragwürdigem Internet-Auftritt und unklaren Preisen REGION (nf/pm) - Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Bayern haben die Ticketbörse Viagogo abgemahnt. Die Verbraucherschützer kritisieren vor allem, dass das Unternehmen nicht als Ticketbörse, sondern als offizielles Ticket-Verkaufsportal auftritt. Im Frühwarnnetzwerk des Marktwächters Digitale Welt liegen bereits Verbraucherbeschwerden aus acht Bundesländern vor. Wer über Viagogo...

  • Nürnberg
  • 08.02.17
Ratgeber
Wütend über eine schlechte Online-Bewertung? Solange das Urteil sachlich und wahr ist, gibt es keinen Anspruch auf Entfernen.

Unter Druck bei Amazon, Ebay und Co: Wann muss man eine negative Bewertung zurücknehmen?

Die Verbraucherzentrale Bayern befürchtet, dass Einschüchterungsversuche zunehmen und sammelt Beschwerden REGION (pm/nf) - Viele digitale Marktplätze wie Amazon, Ebay und Co bieten ein Bewertungssystem an. Käufer und Verkäufer sollen dadurch einschätzen können, wie verlässlich ihr Gegenüber ist. Fühlt sich jemand zu Unrecht negativ bewertet, kann er dies in der Regel dem Betreiber melden und es überprüfen lassen. Doch was ist, wenn der Bewertete selbst Druck ausübt? Der...

  • Nürnberg
  • 20.09.16
Ratgeber
Über zwei Wege tappt der Verbraucher in die Abofalle: Entweder er nimmt an einem Gewinnspiel teil, das an die Nutzung des Routenplaners gekoppelt ist, oder er nutzt losgelöst davon direkt den Routenplaner.

Abofalle Routenplaner: Die ,,Marktwächter" schlagen Alarm

Marktwächter der Verbraucherzentralen analysieren Rechtslage und veröffentlichen Faktenblatt REGION (pm/nf) - Die Verbraucherzentralen warnen vor unseriösen Routenplanern im Internet. Die Betreiber der Seiten locken Verbraucher in Abo­fallen und verlangen eine Bezahlung mit Amazon-Gutscheinen. Das zeigen Erkenntnisse aus dem Frühwarnnetzwerk des Marktwächters Digitale Welt. Das Marktwächterteam der Verbraucherzentrale Bayern hat die rechtlichen Konsequenzen untersucht und in einem...

  • Nürnberg
  • 09.09.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber

Gericht untersagt Kleidertauschportal Zamaro unlautere Abofalle

Verbraucherzentrale Bayern reagiert auf zahlreiche Beschwerden REGION (pm/nf) - Die Firma Zamaro GmbH muss Nutzer ab sofort klar, verständlich und in hervorgehobener Weise über Laufzeit und Preis ihrer kostenpflichtigen Mitgliedschaften informieren. Das hat das Landgericht München II jetzt im Sinne der Verbraucherzentrale Bayern entschieden (Az. 2 HK O 2730/16). Die Verbraucherschützer hatten die bayerische Firma im Juni abgemahnt. „Die Zamaro GmbH arbeitet mit unzulässigen...

  • Nürnberg
  • 19.07.16
Anzeige
Ratgeber
Ab dem 26. Juli 2016 haben Versicherte die Möglichkeit, ihren Fall von einem Rechtsanwalt der Verbraucherzentrale Bayern prüfen zu lassen.

Was tun, wenn die Versicherung nicht zahlt?

Die Verbraucherzentrale Bayern startet am 26. Juli ein neues Rechtsberatungsangebot REGION (pm/nf) - Ein Unfall mit Folgen, die Reise kann nicht angetreten werden oder das Haus wird durch ein Unwetter beschädigt: In diesen und ähnlichen Situationen sind Verbraucher froh, wenn sie versichert sind. Doch nicht immer wird der Schaden zügig und unkompliziert reguliert. „Es kommt vor, dass der Ärger für den Geschädigten erst richtig losgeht, sobald die Schadensmeldung bei der Versicherung...

  • Nürnberg
  • 12.07.16
Ratgeber
Eines ist klar: Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt immer am besten. In einigen Fällen – wie bei Zucchini – sollte man jedoch vorsichtig sein. Symbolfoto: © De Visu/Fotolia.com

Giftstoffe im Gartengemüse

(vzb/mue) - VORSICHT! In Zucchini- und Kürbisgewächsen aus selbstgezogenem Saatgut im heimischen Garten können sich Giftstoffe bilden. Wie die Verbraucherzentrale Bayern betont, sollte man daher für den Anbau nur Samen aus dem Handel verwenden. In Baden-Württemberg wurde von einem Todesfall nach dem Verzehr bitterer Zucchini berichtet – in den untersuchten Essensproben wurden erhebliche Mengen der Giftstoffe Cucurbitacine nachgewiesen. Cucurbitacine können von verschiedenen Kürbisgewächsen –...

  • Nürnberg
  • 23.03.16
Ratgeber
Regentonne im Garten – die immer noch weit verbreitete, klassische Form der Speicherung von Niederschlagswasser. Foto: © schulzie/Fotolia.com

Regenwasser mit Sparpotential

(vzb/mue) - Für die Bewässerung des Gartens, fürs Putzen, für die Toilettenspülung und sogar für die Waschmaschine reicht die Wasserqualität aus einer gut gebauten und gewarteten Regenwassersammelanlage. Sauberes Wasser, so der nachhaltige Tipp der Vebraucherzentrale Bayern, wird zunehmend zum kostbaren Gut. Das zeigen auch die steigenden Kosten für Trinkwasser und Kanalnutzung – sorgsamer und sparsamer Wassergebrauch sei deshalb auch weiterhin enorm wichtig. Der erste Schritt, so heißt es...

  • Nürnberg
  • 23.03.16
Ratgeber
Symbolbild: © Gina Sanders/Fotolia.com

Wenn der „Bausparer“ gekündigt wird

(vzb/mue) - „Guthaben: 0,00 Euro“ – viele Bausparer, deren gut verzinster Bausparvertrag durch die Kasse gekündigt wurde, haben für das abgelaufene Jahr einen solchen Kontoauszug erhalten. Die gute Nachricht vorweg: Das Geld ist nicht fort – darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin. Die Bausparkasse hat das angesparte Bausparguthaben vielmehr auf einem unverzinslichen Konto gelagert und zahlt es auf Verlangen aus. Betroffen sind in der Regel gut verzinste Bausparverträge, die die...

  • Nürnberg
  • 23.03.16
Ratgeber

Cyber-Kriminalität: Verbraucherzentrale warnt vor Gewinnbenachrichtigung per SMS

REGION (pm/nf) - In Sachen Sicherheit im Internet spricht das jährliche Lagebild des Bundeskriminalamts eine deutliche Sprache. Die Schäden aufgrund von Cyber-Kriminalität belaufen sich auf etwa 40 Millionen Euro in 2014. Es ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Dass das Thema so gut wie alle Verbraucher angeht, bestätigt auch die Verbraucherzentrale Bayern. Sie warnt aktuell vor SMS-Nachrichten, in denen ein angeblicher Gewinn angepriesen wird. „Mit der neuesten Masche wird dem...

  • Nürnberg
  • 20.10.15
Ratgeber
Symbolfoto: © Dan Race/Fotolia.com

Worauf es bei der Wahl der Krankenkasse ankommt

(VZB/mue) - Wer hätte das gedacht: Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen ihren Versicherten prinzipiell mehr Leistungen anbieten als sie müssen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern auf ihrer Homepage hin. Allerdings bestimmen sie selbst, was sie zusätzlich neben den einheitlichen gesetzlich geregelten Pflichtleistungen als freiwillige Leistungen in ihre Satzungen übernehmen. Spendabel sind viele Kassen etwa bei den Untersuchungen zur Früherkennung, bei Impfungen, alternativen...

  • Nürnberg
  • 15.10.15
Ratgeber
Auch für Kinder ist ein Smartphone etwas Tolles – die Verantwortung liegt jedoch auch hier ganz klar bei den Eltern. Foto: © WavebreakMediaMicro/Fotolia.com

Smartphones: Aufklärung ist unerlässlich

(VZB) - Zum Schulanfang dürfte es in vielen Familien wieder Diskussionen zum Thema Handy gegeben haben: Sohn oder Tochter möchten ein Smartphone, die Eltern sind unschlüssig – und lassen sich immer früher erweichen. Nach Angaben von klicksafe.de, einer EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz, besitzen zunehmend bereits Sechsjährige ein Smartphone. Eltern sollten jedoch nicht unreflektiert auf die Wünsche ihrer Kinder eingehen – die Verbraucherzentrale Bayern empfiehlt, Kinder auf die...

  • Nürnberg
  • 01.10.15
Panorama
Hoffentlich geht alles gut und die Freude bei der Reisebuchung bleibt auch am Urlaubsort erhalten.
4 Bilder

Nicht immer ist alles rosarot: So reklamiere ich Urlaubsmängel richtig

REGION (pm/vs) - Egal, ob Individual- oder Pauschalreise: Wenn Mängel auftreten, sind schnell die „schönsten Tage im Jahr“ verdorben und die lang ersehnten Urlaubstage entpuppen sich als Reinfall. In solchen Fällen ist rechtzeitiges und richtiges Reklamieren wichtig, um so wenigstens einen Teil der Kosten erstattet oder sogar den ganzen Schaden ersetzt zu bekommen. Doch was genau ist ein Reisemangel? Wer im sich im Internet beispielsweise Hotelbewertungen ansieht, dem fällt auf: Was der eine...

  • Nürnberg
  • 05.08.15
Ratgeber
Ein toller und unbeschwerter Urlaub sollte rundum richtig abgesichert sein. Symbolfoto: © Igor Mojzes/Fotolia.com

Den eigenen Urlaub richtig versichern

(VZB) - Bei den Vorbereitungen für den Urlaub empfiehlt es sich, nicht nur an geeignete Kleidung, Sportgeräte, Spielzeug für den Nachwuchs, die Aktualisierung des Navis, einen Reiseführer und die Besonderheiten beim Telefonieren im Ausland (Roaming) zu denken – auch der notwendige Versicherungsschutz ist wichtig. Daher an dieser Stelle Tipps der Verbraucherzentrale Bayern, welche Policen ins Reisegepäck gehören. Auslandsreise-Krankenversicherung Die Police für den Krankheitsfall ist der...

  • Nürnberg
  • 24.07.15
Ratgeber
Symbolfoto: © eunikas/Fotolia.com

Verpasster Arzttermin: Wann muss ich zahlen?

(VZB) - Ob ein Patient, der einen Arzttermin verpasst hat, ein Ausfallhonorar zahlen muss, wird von den Gerichten unterschiedlich beurteilt und hängt vom Einzelfall ab. Darüber informiert die Verbraucherzentrale Bayern auf ihrer Homepage. Bei einer Bestellpraxis und einer zeitaufwendigen Behandlung kann ein Ausfallhonorar anfallen; jedoch ist der Arzt verpflichtet, den entstandenen Schaden gering zu halten. So kann er in dieser Zeit möglicherweise andere Patienten behandeln oder...

  • Nürnberg
  • 23.07.15
Ratgeber
Nicht nur bei T-Shirts & Co. sollte man mittlerweile genauer hinschauen – auch hochwertigere Garderobe entpuppt sich immer öfter als (gut gemachte) Fälschung. Wo man einkauft, ist Vertrauenssache. Symbolbild: © Kadmy-fotolia.com
2 Bilder

Textilien & Co.: Finger weg von Fälschungen!

(VZB) - Ob Handtaschen, Uhren oder Kleidung: In vielen Urlaubsländern bieten Händler gefälschte Markenprodukte zum Schnäppchenpreis an. „Wer vor Ort imitierte Designerware einkauft, muss möglicherweise mit ernsten Konsequenzen rechnen“, warnt Esther Jontofsohn-Birnbaum, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. „Urlaubern können Geldstrafen, Strafverfahren und eventuell sogar markenrechtliche Streitigkeiten mit der Originalfirma drohen.“ Meist entpuppen sich die vermeintlichen Schnäppchen...

  • Nürnberg
  • 15.07.15
Ratgeber
Schlank zu sein und auch zu bleiben, ist der Wunsch vieler Menschen. Mit der Einnahme von Präparaten sollte man in diesem Zusammenhang jedoch sehr vorsichtig sein. Symbolbild: © Gina Sanders-fotolia.com

Gefährliche Schlankmacher

(VZB/mue) - Viele Schlankheitsmittel, die oftmals ausschließlich über das Internet vertrieben werden, stecken voller teils lebensbedrohlicher Risiken. Die Überwachunsgbehörden in den USA und Europa warnen fast täglich vor neuen risikoreichen Präparaten aus dem WorldWideWeb. Darunter sind viele mit dem Wirkstoff Sibutramin. Einige dieser angeblich „natürlichen“ Schlankheitsmittel werden nicht nur via Internet (hier auch über Auktionen), sondern immer häufiger im privaten Kreis angeboten. Wie...

  • Nürnberg
  • 02.07.15
Ratgeber
Symbolbild: © Gina Sanders - fotolia.com

Überhöhte Strom- und Gaspreise zurückfordern

(VZB/mue) - Viele Strom- und Gasanbieter haben in der Vergangenheit in ihren Energielieferverträgen mit Sonderkunden unwirksame Preisanpassungsklauseln verwendet und Preiserhöhungen hierauf gestützt. Höchstrichterlich entschieden ist mittlerweile, dass solche Preiserhöhungen unwirksam sind. Die Versorger müssen daher bereits vorgenommene Rechnungskürzungen akzeptieren und zumindest den Kunden, die Widerspruch eingelegt oder Rechnungen nur unter Vorbehalt gezahlt haben, Geld zurückerstatten....

  • Nürnberg
  • 02.07.15
Ratgeber
Nicht wenige Bundesbürger sind von Schulden geplagt. Rechnungen oder Inkasso-Schreiben – zumal ungerechtfertigte – lassen die Situation dann oft ausweglos erscheinen und können richtig an die Substanz gehen. Foto: © Gina Sanders - Fotolia

Aktion gegen Inkasso-Abzocker

(pm) - Bei den Verbraucherzentralen ebben die Beschwerden zu zweifelhaften Inkassoforderungen nicht ab. Dabei wird beispielsweise von Schreiben berichtet, in denen mit Zwangsvollstreckung, Schufa-Einträgen und Hausbesuchen gedroht wird. „Unseriöse Anbieter wissen, dass viele sich von Inkassobriefen einschüchtern lassen und zahlen, selbst wenn sie es nicht müssen“, berichtet Tatjana Halm, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. In einer gemeinsamen Aktion sagen die Verbraucherzentralen...

  • Nürnberg
  • 10.06.15
Ratgeber
Symbolfoto: © Denis Junker - Fotolia

Verbraucherschützer warnen vor Untätigkeit

(pm/mue) - Aufpassen! Anschreiben des Rundfunkbeitragsservices zu ignorieren, kann weitreichende Folgen haben. Es wird vielmehr dringend geraten, bei fälligen Forderungen nicht untätig zu bleiben. „Früher oder später wird ein Beitragsbescheid, ein Festsetzungsbescheid und anschließend die Vollstreckung erfolgen“, warnt Rechtsexpertin Gisela Linke von der Nürnberger Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Bayern. Darüber hinaus könne ein solcher Zahlungskonflikt einen Eintrag im Schufa-Register...

  • Nürnberg
  • 03.06.15
Ratgeber
Symbolbild: © kunertus - Fotolia

Leasing meist teurer als Kredit oder Barkauf

(vbz) - Gerade Menschen mit weniger Geld in der Tasche werden oft von Leasingangeboten angelockt. Die monatlichen Raten sind zwar häufig niedriger als bei einem Kredit oder Ratenkauf. Die Verbraucherzentrale Bayern rät jedoch, sich nicht davon blenden zu lassen – denn im Unterschied zum Kredit haben Verbraucher beim Leasing meist höhere Gesamtausgaben. Zudem wissen manche nicht, dass sie in der Regel nicht Eigentümer der geleasten Sache werden. Der Effektivzins für ein geleastes Heimkino...

  • Nürnberg
  • 23.04.15
Ratgeber
Bild: © snyggg.de - Fotolia

Unerlaubte Werbeanrufe

MÜNCHEN (vzb) - Obwohl mit dem Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken die Vorschriften zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung verschärft worden sind, beschweren sich viele Verbraucher weiterhin über belästigende Anrufe. Allerdings bezieht sich die Verschärfung der Bestimmungen nur auf Gewinnspielverträge – diese sind erst dann wirksam, wenn sie in Textform, also schriftlich, per Fax oder E-Mail geschlossen werden. Die Überrumpelungssituation für Verbraucher gibt es aber auch bei vielen...

  • Nürnberg
  • 05.02.15
Ratgeber
Symbolfoto: © apops - Fotolia

Am Telefon: Trickbetrüger haben Rentner im Visier

MÜNCHEN (vzb) - Rentner sollten aufpassen: Derzeit versuchen Betrüger, unter dem Namen der Deutschen Rentenversicherung (DR) Kasse zu machen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern auf ihrer Homepage hin. Nach Angaben der DR Westfalen werden Rentner beispielsweise telefonisch aufgefordert, Geldbeträge auf ein fremdes Konto zu überweisen. Um dem Verlangen Nachdruck zu verleihen, drohten die Anrufer mit Rentenpfändungen und -kürzungen. Zur aktuellen Masche zählen nach weiterer Darstellung...

  • Nürnberg
  • 05.02.15
Ratgeber
Fotomontage: © M. Schuppich - Fotolia

Ausfallhonorar für den Arzt?

MÜNCHEN (vzb) - Ob ein Patient, der einen Arzttermin verpasst hat, ein Ausfallhonorar zahlen muss, wird von den Gerichten unterschiedlich beurteilt und hängt vom Einzelfall ab. Bei einer Bestellpraxis und einer zeitaufwändigen Behandlung kann ein Ausfallhonorar anfallen; der Arzt ist jedoch verpflichtet, den entstandenen Schaden gering zu halten. So kann er in dieser Zeit möglicherweise andere Patienten behandeln oder Verwaltungsaufgaben erledigen. Kann er die Zeit auf diese Weise nicht nutzen...

  • Nürnberg
  • 05.02.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.