Voll auf Draht

Beiträge zum Thema Voll auf Draht

Lokales
Seit der Auftaktveranstaltung im November 2018 (Foto) hat sich viel getan. Darüber informiert Mark Bartholl am 15. Oktober in der Kulturfabrik.

Infoveranstaltung am 15. Oktober
Was ist aus der neuen Rother Stadtmarke geworden?

ROTH (pm/vs) - Fast ein Jahr ist es her, seitdem die Stadtverwaltung zusammen mit dem neuen Stadtmarketing-Beauftragten Mark Bartholl zur Auftaktveranstaltung für eine neue Stadtmarke eingeladen hatte. Am Donnerstag, 15. Oktober, werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung die vorläufigen Ergebnisse vorgestellt. Dazu lädt die Stadtverwaltung alle interessierten Rotherinnen und Rother ganz herzlich ein. Die Veranstaltung findet in der Kulturfabrik statt und beginnt um 18.30...

  • Landkreis Roth
  • 05.10.20
Lokales
Ein Profifoto vom Rother Marktplatz. Es kommt von einer Bildagentur und hat eine Auflösung von 300 dpi bei einer Breite von 500 Millimetern. Dies entspricht in diesem Falle einem Datenvolumen von rund 7 MB. Hier könnten auch Ausschnitte abgedruckt werden.

Motive fürs Mitteilungsblatt gesucht
Wo sind Roths beste Hobbyfotografen?

ROTH (pm/vs) - Für das einmal im Monat erscheinende städtische Mitteilungsblatt „Voll auf Draht“ werden Titelmotive gesucht. Und das Beste daran: Jeder kann mitmachen! Die Bedingungen dabei: Das Bild sollte aus Roth oder einem seiner Ortsteile stammen. Die Person, die das Bild einsendet, muss es auch selbst gemacht haben, also das alleinige Urheberrecht besitzen. Falls Personen auf dem Bild abgebildet sind, müssen diese mit der Veröffentlichung einverstanden oder dürfen nicht eindeutig...

  • Landkreis Roth
  • 27.08.20
Lokales
Idyllisch ist die Innenstadt. Doch Roth kann mehr: Ein neues Leitbild soll helfen, Potenziale zu erkennen und weiterzuentwickeln.

1.428 Bürgerinnen und Bürger haben bei der großen Umfrage abgestimmt
Das macht Mut: Großes Interesse an Zukunft der Stadt Roth

ROTH (pm/vs) - Zufriedene Gesichter bei der Stadt: Bei der Bürgerbefragung im Rahmen einer neuer Stadtmarke haben sich 1.428 Bürgerinnen und Bürger Zeit genommen, um online oder schriftlich den achtseitigen Fragebogen auszufüllen. Neben den Bürgerinnen und Bürgern haben sich auch fünfzig Unternehmen an der Umfrage beteiligt. „Das ist ein stolzer Wert! Ich freue mich sehr über diese hohe Beteiligung“, so der Erste Bürgermeister Ralph Edelhäußer in einer ersten Reaktion. „Das zeigt, dass die...

  • Landkreis Roth
  • 03.02.20
Lokales
Ralph Edelhäußer (l.) und Mark Bartholl mit der Umfragebroschüre: Jetzt haben die Rother Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Vorstellungen einzubringen.

Aktuelle Umfrage läuft noch bis zum 21. Januar 2020
Meinung der Rother ist gefragt: Welche Stadt hättet ihr gerne?

ROTH (pm/vs) - Der Prozess zur Schaffung einer neuen Stadtmarke geht in die entscheidende Phase: Am 1. Januar ist eine Bürger-Umfrage gestartet. Zur Vorgeschichte: Wer Roth kennt, hat auch die jahrzehntelangen, zahlreichen und bisher weitgehend unfruchtbaren Diskussionen mitlerlebt mit dem Ziel, wie man die Potentiale der Stadt besser nutzen kann, um interessanter zu werden für Kunden, Gewerbetreibende und Touristen. Viele Außenstehende können sich deshalb des Eindrucks nicht erwehren, dass...

  • Landkreis Roth
  • 03.01.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Mark Bartholl ist überzeugt, dass die Stadt Roth ein großes Potential hat.

Ist der Slogan "Voll auf Draht" noch zeitgemäß?
Mitmachen: Roth sucht eine neue Stadtmarke!

ROTH (pm/vs) - Schwabach ist die Goldschlägerstadt, Fürth die Denkmalstadt und Roth „voll auf Draht“. Doch ist dieser Slogan noch aktuell? Die Stadtverwaltung hat dieser Tage den Startschuss für eine große Bügerbeteiligung gegeben. Das Ziel: eine neue Stadtmarke! Dazu hat die Stadtverwaltung neben ihrem Stadtmarketing-Beauftragten Mark Bartholl auch die „imakomm AKADEMIE GmbH“ ins Boot geholt. Roth soll ein neues Image bekommen, das für Einheimische aber auch Gäste und Besucher erlebbar sein...

  • Landkreis Roth
  • 20.11.19
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.