Sparda-Bank macht Bedürftigen eine Freude
450 Adventskalender für Kinder in Fürth

Thomas Lang, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg (m.), übergibt Hermann Schnitzer, Amtsleitung des Amtes Kinder, Jugend und Familien der Stadt Fürth (l.), und Markus Braun, Bürgermeister der Stadt Fürth, die Spielzeug-Adventskalender.
  • Thomas Lang, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg (m.), übergibt Hermann Schnitzer, Amtsleitung des Amtes Kinder, Jugend und Familien der Stadt Fürth (l.), und Markus Braun, Bürgermeister der Stadt Fürth, die Spielzeug-Adventskalender.
  • Foto: Sparda-Bank Nürnberg eG
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) – Insgesamt 450 Kinder aus bedürftigen Familien in Fürth können sich über einen Adventskalender der Sparda-Bank Nürnberg eG freuen – die Stadt Fürth übernimmt die Verteilung – hinter den Türchen finden die Kinder jeden Tag hochwertiges Spielzeug.

Während für Erwachsene im weihnachtlichen Trubel die Zeit meist wie im Flug vergeht, verlangt das Warten auf den Weihnachtsmann von Kindern viel Geduld. Um die Wartezeit zu verkürzen, hängen in zahlreichen Kinderzimmern Adventskalender mit täglichen Überraschungen. Damit sich auch Kinder aus finanziell schwächeren Familien über die kleinen Geschenke in der Zeit vor Heiligabend freuen können, spendet die Sparda-Bank Nürnberg insgesamt 450 hochwertige Spielzeug-Adventskalender an die Stadt Fürth, die für die Verteilung verantwortlich zeichnet. „Kein Kind sollte sich aufgrund der finanziellen Lage seiner Eltern benachteiligt fühlen. Mit unserer Spende möchten wir den Jungen und Mädchen, deren Eltern sich diese Überraschung nicht leisten können, eine Freude machen“, erklärt Thomas Lang, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, das Engagement der Genossenschaftsbank.
Die Mittel für die Anschaffung der Adventskalender stellt der Gewinn-Spar-Verein der Sparda-Bank Nürnberg e. V. zur Verfügung.Die Stadt Fürth unterstützt bedürftige Familien das ganze Jahr und übernimmt auch in 2019 die Verteilung der 450 Adventskalender. Sie ermittelt über Schulen und Kindergärten empfangsberechtigte Familien – etwa, wenn ALG II bezogen wird – und weist sie auf die Spende hin.

Hermann Schnitzer, Amtsleitung des Amtes Kinder, Jugend und Familien der Stadt Fürth, freut sich über die Förderung: „Die Initiative ist großartig – so viele Kinder können wir dank der Spende der Sparda-Bank glücklich machen. Wir freuen uns sehr, dass wir die Verteilung schon seit sieben Jahren erfolgreich in Fürth umsetzen können – an dieser Stelle herzlichen Dank!“

Ob Spielzeug-Adventskalender oder nagelneue Schultaschen für Abc-Schützen: Die
Sparda-Bank Nürnberg engagiert sich schon seit vielen Jahren durch zahlreiche soziale
Projekte für die Förderung von Kindern und Jugendlichen in ganz Nordbayern.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.