Großzügig und bequem
Skoda Kamiq: neues SUV für die City

Der neue Skoda Kamiq bringt einen Hauch von Abenteuer in die Stadt.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda
  • Der neue Skoda Kamiq bringt einen Hauch von Abenteuer in die Stadt.
    Foto: Auto-Medienportal.Net/Skoda
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(ampnet/mue) - Skoda besetzt mit dem Skoda Kamiq erstmals das stark wachsende Segment der City-SUV.

Der Kamiq verbindet die typischen Vorzüge dieser Fahrzeugklasse wie eine größere Bodenfreiheit oder eine erhöhte Sitzposition mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs. Mit seinen Assistenz- und Infotainmentsystemen sowie mit großzügigem Raumangebot soll der Kamiq die Ansprüche sowohl von Familien als auch lifestyle-orientierten Kunden erfüllen. Mit seiner Länge von 4,24 Meter ist der Kamiq deutlich kompakter als seine beiden größeren SUV-Brüder – eine erhöhte Bodenfreiheit und große Räder von 16 bis 18 Zoll sorgen für eine kraftvolle optische Präsenz. Als erster Skoda verfügt er über geteilte LED-Frontscheinwerfer mit obenliegendem Tagfahrlicht sowie – in der Voll-LED-Ausführung – über dynamische Blinker vorne und hinten. Die höhere Sitzposition und großzügige Platzverhältnisse sorgen beim City-SUV für einen bequemen Ein- und Ausstieg, gute Übersicht und eine hohe Ergonomie. Im Fond setzt der Kamiq in Sachen Kopf-, Ellebogen- und Kniefreiheit Bestmarken im Segment. Der Kofferraum fasst 400 Liter und wächst beim Umklappen der asymmetrisch geteilten Rückbank (60:40) mit optionaler Mittelarmlehne auf 1.395 Liter. Die auf Wunsch umklappbare Beifahrersitzlehne ermöglicht den Transport besonders sperriger Gegenstände von bis zu 2,48 Metern Länge. Ablagen im Innenraum bieten zusätzliche 26 Liter Stauraum.

Drei TSI-Benziner mit 1,0 oder 1,5 Litern Hubraum und ein 1,6-Liter-TDI leisten 95 bis 150 PS. Der 1,0 G-TEC mit 90 PS (66 kW) ist das erste auf den Betrieb mit umweltfreundlichem Erdgas (CNG) ausgelegte Triebwerk in einem Skoda-SUV. Geschaltet wird per manuellem Fünf- oder Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder aber über ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG). Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.