Ungebliebte Weihnachtsgeschenke versteigern
Kult: „Markt der langen G’sichter“ 2019 in der Villa Leon

Gäbe es den Markt der langen G'sichter nicht, müsste man ihn erfinden.
  • Gäbe es den Markt der langen G'sichter nicht, müsste man ihn erfinden.
  • Foto: © deagreez/stock.adobe.com
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Beim „Markt der langen G‘sichter“ in der Villa Leon können Geschenke versteigert werden, die den Beschenkten nicht gefallen haben. Der diesjährige „Markt der langen G‘sichter“ findet statt am Freitag, 27. Dezember 2019, von 9 bis 16.30 Uhr im Saal des Bürger- und Kulturzentrums Villa Leon, Philipp-Körber-Weg 1, direkt an der U-Bahnstation Rothenburger Straße. Da es am Veranstaltungsort keine Parkplätze gibt, sollten Besucherinnen und Besucher öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Ins Leben gerufen wurde der Markt der langen G’sichter, um die „scheußlichsten“ Weihnachtsgeschenke sinnvoll loszuwerden und damit auch dem Abfallvermeidungsgedanken gerecht zu werden. Daher ist auch der Abfallwirtschaftsbetrieb Stadt Nürnberg (ASN) Veranstalter dieser Versteigerungsrunde, die mittlerweile Kultstatus genießt.
Für alle, die zu Weihnachten ein Geschenk bekommen haben, das sie sich weder gewünscht haben noch gebrauchen können, gibt es eine gute Lösung. Bei der Nachweihnachtsaktion „Markt der langen G‘sichter“ werden alle ungewollten Gaben einen ganzen Tag lang versteigert. Überflüssige Weihnachtsgeschenke können ab 8.30 Uhr zur Versteigerung gebracht werden. Maximal drei Artikel können pro Person oder pro Familie abgegeben werden. Die Ware muss neu und in der Originalverpackung sein. Gebrauchtes wird nicht angenommen.
Die erste Versteigerungsrunde der weihnachtlichen „Ausrutscher“ übernimmt heuer Lisa Mai (Radio N1) und Markus Balek (Radio Charivari). Weiter geht‘s für eine Stunde mit Klaus Karl Kraus. Es folgen Marcel Gasde und Andreas Hock von der Comödie Fürth. Anschließend versteigert Bürgermeister Christian Vogel mit Anja Seidel.Die nachmittägliche Runde beginnt Lizzy Aumeier, ehe zum Schluss Ray Hautmann, Michael Ziegler und Wolfgang Kindl den Tag beschließen. Zwanzig Prozent des Versteigerungserlöses gehen in diesem Jahr an den AWO Kreisverband e.V.
Mit der Spende wird das Projekt „StreetworkSt. Leonhard“ unterstützt.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen