Gleich drei Top-Events feiern 20. Jubiläum
Nürnbergs große Festivals 2019

Fantastisch! Bardentreffen in Nürnberg mit Blick aufs Schürstabhaus.
  • Fantastisch! Bardentreffen in Nürnberg mit Blick aufs Schürstabhaus.
  • Foto: Uwe Niklas
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Es beginnt zwischen „Himmel und Hölle“ und endet zum Jahreswechsel mit einem Kultur-Feuerwerk, das ganz ohne Böllerei daherkommt: Das Festivaljahr des Projektbüros im Kulturreferat der Stadt Nürnberg sieht für 2019 ein halbes Dutzend Großveranstaltungen für und mit der Nürnberger Kulturszene vor. Einige der Festivals, die durchschnittlich etwa 600.000 Besucherinnen und Besucher anlocken, befinden sich im Jubiläums- Modus: Die Blaue Nacht, Klassik Open Air und Stadt(ver)führungen werden in diesem 20 Jahre jung.

Die Blaue Nacht am 3./4. Mai

Zwischen „Himmel und Hölle“ bewegt sich thematisch die Blaue Nacht am Wochenende 3. und 4. Mai 2019. Über 70 Kunst- und Kultureinrichtungen beteiligen sich mit einem imponierenden Gesamtprogramm zwischen Staatstheater und Musikclub, Rathaus und Parkhaus. Eingeladen sind unter anderem das Theater Anu aus Berlin und die Lichtkünstler von Urbanscreen aus Bremen. Bei der Preview am Freitagabend lassen sich die von einer Fachjury ausgewählten Positionen des internationalen Blaue-Nacht-Kunstwettbewerbs exklusiv erleben.

Klassik Open Air am 21. Juli und 3. August

Bei den Klassik Open Airs gibt es mit Joana Mallwitz, der Generalmusikdirektorin der Staatsphilharmonie Nürnberg, eine Debütantin im Luitpoldhain. Der Sonntag, 21. Juli, steht unter dem Motto „Blue Note“ und bringt als Solisten die Shooting Stars Klarinettist Andreas Ottensamer und Pianist Michail Lifits auf die Bühne. Die Nürnberger Symphoniker und ihr Chefdirigent Kahchun Wong gehen am Samstag,3. August, „Über Grenzen“. Solist ist hier der russische Trompeter Sergei Nakariakov. Etwa 150.000 Gäste wollten in der Vergangenheit diese einzigartigen Konzerte erleben, deren Eintritt frei ist.

Stars im Luitpoldhain am 4. August

Über 45.000 Gäste waren es zuletzt bei Stars im Luitpoldhain, das damit wohl das größte Jazz-Open-Air Europas sein dürfte. Bei der diesjährigen Ausgabe der locker angelegten Konzert-Reihe unter dem Titel „The Night of Jazz & Friends“ versammelt Star-Drummer Wolfgang Haffner am Sonntag, 4. August, wieder prominente Bühnengefährten um sich. Max Mutzke wird ebenso dabei sein wie Miles-Davis-Saxophonist Bill Evans und die eigens zusammengestellte German All Star Big Band. Der Eintritt ist frei.

Bardentreffen vom 26. bis 28. Juli

Das Akkordeon und sein Aufstieg zum globalen Volksinstrument mit zwiespältigem Ruf steht im Mittelpunkt des 44. Bardentreffens vom 26. bis 28. Juli. Das World-Music-Festival baut den Vermittlungs-Charakter mit Künstlergesprächen, Podiumsrunden, Filmen und Workshops weiter aus. Zu den Gästen dieser urbanen Klangreise zählen in diesem Jahr Ladysmith Black Mambazo, Kimmo Pohjonen, Che Sudaka und Vincent Peirani. Der Eintritt zu allen Auftritten auf den acht Freiluftbühnen in der Nürnberger Innenstadt ist wie immer frei.

Stadt(ver)führungen vom 20. bis 22. September

Städtischen „Geheimnissen“, die im Sinne der laufenden Kulturhauptstadt-Bewerbung auch eine Möglichkeit der fränkischen Selbstvergewisserung sein könnten, sind die 20. Stadt(ver)führungen vom 20. bis 22. September auf der Spur – in 900facher Ausführung, so viele Touren bietet diese etwas andere Heimatkunde an drei Tagen in Nürnberg und Fürth.

Silvestival am 31. Dezember

Den Jahresabschluss mit Musik und Performance, Tanz und Theater unterhaltsam zu gestalten, ist an der Tagesordnung. Das alle zwei Jahre von der Stadt Nürnberg organisierte Silvestival am 31. Dezember fällt komplett raus aus den üblichen Angeboten und gilt anderen Städten bereits als Alternativmodell. Auf einem Dutzend Altstadt-Bühnen – Winter- Himmel ist genauso dabei wie Rathaus-Gewölbe – lässt sich der Reichtum der (nord-)bayerischen Szene erleben. Von Händel bis Hip-Hop ist alles möglich und konzeptionell erwünscht. Die Überraschung gehörtgenauso dazu wie das Flanieren zwischen den Spielorten. Zu den Gästen der 6. Ausgabe zählen Shantel & Bukovina Club Orkestar, Jamaram, Feuerbach Quartett, Izabella Effenberg Septett und Cirque Garuda. 

Sponsoren

Die Umsonst-und-draußen-Festivals wie Klassik Open Air, Stars im Luitpoldhain und Bardentreffen sowie die günstigen Ticketpreise bei Die Blaue Nacht, Stadt(ver)führungen und Silvestival sind nur dank engagierter Unterstützer möglich.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.