Umfrage: Schafft der Club den Klassenerhalt?
Wiesinger brennt für ,,brutale Willensspiele" in Relegation

Club-Interimstrainer Michael Wiesinger.
  • Club-Interimstrainer Michael Wiesinger.
  • Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (dpa/lby) - Michael Wiesinger geht als Interimstrainer des 1. FC Nürnberg mit großem Tatendrang und einem klaren Plan in die Relegation gegen den Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga. «Es werden brutale Willensspiele werden. Das ist auch Relegation», sagte der 47-Jährige am Montag bei seiner Präsentation nach der Trennung vom bisherigen Chefcoach Jens Keller. Wiesinger, aktuell Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim ClubRe, wird die Aufgabe in den Partien am 7. uns 11. Juli gegen den noch nicht feststehenden Gegner aus der 3. Liga gemeinsam mit U21-Coach Marek Mintal angehen.

Der Nothelfer war in der Video-Pressekonferenz bemüht, am Tag nach der verpassten direkten Rettung vor dem Abstieg Zuversicht zu verbreiten und einen Stimmungsumschwung auszulösen. «Wir können in zwei Spielen in der 2. Liga bleiben, das müssen wir so annehmen», sagte Wiesinger. In den Trainingseinheiten von Mittwoch an gehe es darum, die Spieler «herauszufinden, die zu allem bereit sind, die durchs Feuer gehen». Auch Profis wie Leihspieler Konstantinos Mavropanos, bei denen der Vertrag eigentlich zum 30. Juni endet, stünden in den zwei Partien noch zur Verfügung.

Sportvorstand Robert Palikuca sieht in dem Duo Wiesinger/Mintal die optimale Kurzfrist-Lösung. «Sie kennen die Mannschaft und kennen die Probleme der Mannschaft», sagte Palikuca. Mit der Veränderung auf der Trainerposition wolle man der Mannschaft «einen neuen Impuls geben».

Schafft der Club den Klassenerhalt?
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen