FAU ist 100. Partner im Bündnis für Familie

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bündnis für Familie freut sich über seinen 100. neugewonnenen Partner: die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die sich mit ihrem Familienservicebüro dafür einsetzt, dass Familie und Beruf, Familie und Studium auch im Wissenschaftsbetrieb gut vereinbar sind.

Reiner Prölß, Referent für Jugend, Familie und Soziales, und Karin Behrens, Bündnis für Familie, übergeben die Urkunde mit den „Leitlinien Kinder- und Familienstadt Nürnberg“ am, 6. März 2014 an den Kanzler der Universität Erlangen-Nürnberg, Thomas A. H. Schöck, sowie an Dr. Sabina Enzelberger, Leiterin des Büros für Gender und Diversity der Universität, und Christian Müller-Thomas, Mitarbeiter im Familienservice der Universität und des Universitätsklinikums.

Das Bündnis für Familie existiert seit 2001. Während der Kampagne „Kinder- und Familienstadt“ im Jahr 2007 entwickelte das Bündnis entsprechende Leitlinien: http://www.nuernberg.de/internet/buendnis_fuer_familie/leitlinien.html

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen