Staatsminister Joachim Herrmann zu Gast im Presseclub Nürnberg

Der Bayerische Staatsminister Joachim Herrmann (l.) stellte sich im Presseclub Nürnberg ernsten Themen - die Veranstaltung wurde moderiert von Stephan Sohr (r.).
4Bilder
  • Der Bayerische Staatsminister Joachim Herrmann (l.) stellte sich im Presseclub Nürnberg ernsten Themen - die Veranstaltung wurde moderiert von Stephan Sohr (r.).
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (nf) - Der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Joachim Herrmann beantwortete am Donnerstag, 21. April, im Nürnberger Presseclub Fragen zu ernsten Themen, besonders die innere Sicherheit betreffend.

Der Staatsminister nahm ausführlich Stellung zur Flüchtlingspolitik, Integration, Wohnraum, Asylrecht und islamistischer Terrorgefahr. Doch auch wie in der Staatsregierung mit links- und rechtradikalen Auswüchsen und der damit verbundenen Anschlagsgefahr umgegangen wird, waren Themen des umfangreichen Fragenkatalogs. Er berichtete über die Personalaufstockung bei der Polizei und nahm Stellung zu Fragen aus dem Publikum, die mögliche innerdeutsche Grenzschließungen, das anstehende Verfahren zur ,,10H-Regelung“ oder die Vergabe der S-Bahn Nürnberg an einen englischen Betreiber betrafen.

Hintergrund:
Der Presseclub Nürnberg e.V., gegründet im April 1990, ist das zentrale Informations- und Diskussionsforum für Journalisten und Vertreter von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in Nordbayern. Sein Domizil ist seit 1997 der Marmorsaal in der NÜRNBERGER Akademie, Gewerbemuseumsplatz 2.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.