Wagner im Fembohaus

Kooperation zum 200. Geburtstag des Musik-Genies

NÜRNBERG - Zum 200. Geburtstag Richard Wagners zeigt die Graphische Sammlung der museen der stadt nürnberg in Kooperation mit dem Stadtarchiv Nürnberg vom 18. Januar bis 23. Juni im Stadtmuseum Fembohaus die Sonderausstellung „Wagner – MeisterSinger – Sachs. Hans Sachs, Richard Wagner und der Nürnberger Meistersang“.

Der Schusterpoet Hans Sachs (1494-1576) war eine große Gestalt der Renaissancezeit in Nürnberg und ist bis heute der populärste Vertreter der bürgerlichen Kultur des „Meistersangs“. Hier setzt die Ausstellung an und zeigt mit der Wiederentdeckung von Hans Sachs Ende des 18. Jahrhunderts durch Literaten wie Wieland, Goethe oder Herder die Grundlagen der lokal- und nationalpatriotischen Verklärung Nürnbergs im 19. und 20. Jahrhundert. Der Siegeszug von Richard Wagners Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ trug den Ruhm der „mittelalterlichen“ Stadt von der Gründerzeit schließlich bis in die Gegenwart.

Autor:

Archiv MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.