Bewerbungsfrist läuft bis zum 24. September 2019
Weihnachtsstadt Nürnberg sucht ein neues Christkind!

Rebecca Ammon, Christkind 2017/2018, wird in der Jury zur Wahl des neuen Nürnberger Christkindes eine Stimme haben und von ihren Erfahrungen berichten.
  • Rebecca Ammon, Christkind 2017/2018, wird in der Jury zur Wahl des neuen Nürnberger Christkindes eine Stimme haben und von ihren Erfahrungen berichten.
  • Foto: © Christine Dierenbach / Stadt Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (nf) - Für die Nürnberger und Gäste aus aller Welt ist es wohl der wichtigste Titel, den frau haben kann: die Berufung zum Nürnberger Christkind. Ein bißchen traurig wird Rebecca Ammon (das Christkind der vergangenen zwei Jahre) schon sein, dass sie nun bald eine Nachfolgerin bekommt. Denn die Stadt Nürnberg ist jetzt auf der Suche nach dem 26. Nürnberger Christkind 2019/2020. Das Prozedere des Wahlverfahrens hat Tradition - gibt es schon seit 1969, erklären der Chef des Nürnberger Presse- und Informationsamtes Dr. Siegfried Zelnhefer und die Betreuerin des Nürnberger Christkindes Susanne Randel.

Doch welche Bedingungen muss das künftige Christkind erfüllen und was kommt auf die Kandidatin eigentlich zu? Die Bewerberinnen um das Amt des Christkindes müssen seit längerem in Nürnberg wohnen und sollten möglichst hier geboren sein. Sie müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben und dürfen nicht älter als 19 Jahre sein. Notwendig sind außerdem eine Mindesgröße von 1,60 Meter, Schwindelfreiheit und Wetterfestigkeit. Letzter Termin für den Eingang des Bewerbungsschreibens beim Presse- und Informationsamt ist Dienstag, 24. September 2019. Die Schreiben müssen Angaben zu den genannten Bedingungen, einen Lebenslauf und ein Foto der Bewerberin enthalten.

Das kommt auf das neue Christkind zu!

Der Job ist himmlisch - aber auch himmlisch anstrengend. Rund 180 Termine (mit Chauffeur) absolviert das Christkind in der Weihnachtszeit. Das bedeutet: die Schule muss mit dem Amt, das sehr zeitraubend ist, einverstanden sein. Doch auch die Familie muss mitspielen und das Christkind unterstützen. Natürlich muss das Christkind gut mit Menschen umgehen können - besonders mit den Kindern. Es muss diszipliniert, geduldig und freundlich sein.

Die Bewerbungen sind per Einschreiben (oder persönlich, gleiche Adresse, Zimmer 201) an das Presse- und Informationsamt, Fünferplatz 2, 90403 Nürnberg, zu richten.

Nach Ende der Bewerbungsfrist werden Vertreter der Medien und des Presseamtes eine Auswahl der zwölf Bewerberinnen treffen, die schließlich für die Bevölkerung zur Wahl stehen. Abgestimmt wird online unter www.christkindlesmarkt.de
Die finale Wahl trifft eine Jury u.a. aus Mitgliedern des Presse- und Informationsamtes, der Medien und dem ,,noch amtierenden" Christkind Rebecca Ammon.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.