Anzeige

Flotter Dreier sportlich gestylt

Mit einem Praxisverbrauch von 6,5 bis 7,5 Litern bei flotter Fahrweise liegt der 120 PS-Mazda klar über dem Normverbrauch. Jedoch geht dieser Wert in Ordnung, schafft der Wagen doch immerhin 195 km/h Spitze und den Standardsprint in unter neun Sekunden. Foto: Hersteller
  • Mit einem Praxisverbrauch von 6,5 bis 7,5 Litern bei flotter Fahrweise liegt der 120 PS-Mazda klar über dem Normverbrauch. Jedoch geht dieser Wert in Ordnung, schafft der Wagen doch immerhin 195 km/h Spitze und den Standardsprint in unter neun Sekunden. Foto: Hersteller
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(ampnet/mue) - Wie schon sein Vorgänger gehört auch der aktuelle Mazda3 zu den sportlicher gestylten Fahrzeugen seiner Klasse. Dynamische Design-Attribute sind die recht lange Motorhaube und das schmale hintere Fensterband. Die Heckpartie wirkt bullig und zeichnet sich durch einen coupéhaften Abschluss aus.


Der Mazda3 geizt in der Sports-Line-Ausführung nicht mit allerlei Annehmlichkeiten. Das reicht vom Head-up-Display über den Dreh-Drück-Steller für das Infotainmentsystem mit dem aufgesetzten Sieben-Zoll-Display bis zur Rückfahrkamera und der Bose-Audioanlage mit neun Lautsprechern. Ausnehmend gut gefällt zudem die kontrastreiche zweifarbige Lederausstattung in Weiß und Schwarz gegen Aufpreis, die förmlich zum Einsteigen einlädt. Dazu gesellen sich rote Ziernähte am Lenkrad und den Türinnengriffen. Ebenfalls gegen Aufpreis offeriert Mazda zudem ein Technikpaket mit adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage und Pre-Crash-Safety-System mit Auffahrwarner und aktivem Bremseingriff. Weitere Bestandteile sind der Spurhalteassistent (Toter-Winkel-Warner ist bereits an Bord), dynamisches Kurvenlicht und Fernlichtassistent.

Wegen des bei Mazda fehlenden Turbos verlangt der Wagen etwas nach Drehzahl, entwickelt der hoch verdichtete 3er seine Höchstleistung doch erst bei 6.000 Umdrehungen in der Minute (U/min) und sein maximales Drehmoment bei 4.000 Touren. Gleichwohl empfiehlt die Schaltanzeige bereits bei 1.600 U/min den Wechsel in die nächsthöhere Getriebestufe. Richtig munter wird der 2,0-Liter-Motor jedoch erst ab etwa 3.000 Touren; und so ist es vielleicht kein Zufall, dass im Sports-Line der Drehzahlmesser das dominierende Instrument im Cockpit ist – mit digitalem Tacho unten rechts. Auch die direkt neben dem Fahrersitz positionierte Handbremse lässt leichte Sportwagengefühle aufkommen.

Mazda3 Skyactiv-G 120 Sports-Line – Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,47 x 1,80 x 1,45
Radstand (m): 2,70
Motor: R4-Benziner, 1.998 ccm, Sauger
Leistung: 88 kW / 120 PS bei 6.000 U/min
Max. Drehmoment: 210 Nm bei 4.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h
Null auf 100 km/h: 8,9 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 5,1 Liter
CO2-Emissionen: 119 g/km
Effizienzklasse: B, Euro 6
Leergewicht / Zuladung: min. 1.280 kg / max. 610 kg
Kofferraumvolumen: 364 – 1.360 Liter
Reifen: 215/45 R 18 89W

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen