Anzeige

Hyundai Ioniq: Bestwerte aus dem Stand heraus

Im Jahr des 25. Geburtstags auf dem deutschen Markt führen die Koreaner den Ioniq im Herbst ein. Die Auslieferung des Elektro beginnt zum 1. Oktober, der Hybrid folgt einen Monat später. Der Ioniq Plug-in-Hybrid tritt 2017 an. Foto: Hyundai
  • Im Jahr des 25. Geburtstags auf dem deutschen Markt führen die Koreaner den Ioniq im Herbst ein. Die Auslieferung des Elektro beginnt zum 1. Oktober, der Hybrid folgt einen Monat später. Der Ioniq Plug-in-Hybrid tritt 2017 an. Foto: Hyundai
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(ampnet/mue) - Alternative Antriebe bei Pkw führen auf dem deutschen Markt eine Art Mauerblümchendasein: Zu Beginn des Jahres registrierte das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg einen Gesamtbestand von 45.071.209 Pkw, von denen 66,2 Prozent mit einem Benzinmotor und 32,2 Prozent mit einem Diesel ausgestattet waren.


Doch nun steht Hyundai in den Startlöchern: Mit dem komplett neu entwickelten Ioniq bieten die Koreaner eine komplette Familie alternativer Antriebe an – die neue Mittelklasselimousine gibt‘s wahlweise als reines Elektro-Auto, als Hybrid und ab 2017 auch als Plug-in-Hybrid.

In Punkto Technik, Reichweite, Garantieleistung markiert der jüngste Hyundai aus dem Stand Bestwerte. Dazu zählen die Reichweite von 280 Kilometern für den Elektro, die Batterietechnik mit Lithiumionen-Polymer-Speicher für alle drei Versionen, fünf Jahre Vollgarantie sowie acht Jahre beziehungsweise 200.000 Kilometer für den E-Speicher beim Elektro.

Der Ioniq präsentiert sich unabhängig von seinem Antriebskonzept als komfortorientierte Limousine mit einer Vielzahl von Optionen: elektrische Sitzverstellung, Klimaanlage, auf Wunsch Lederpolster oder Soundsystem des Spezialisten Infinity. Bei den Anzeigen kombiniert der Ioniq Elektro ein programmierbares, zentrales, digitales Instrument mit einem Achtzoll-Monitor in der Mittelkonsole für das Navigationssystem und die Bedienung von Klima oder Soundsystem. Die Verbindung mit Smartphones ist weder bei iPhones noch bei Android-Geräten ein Problem, zudem ist ein schnurloses Aufladen des Smartphones über ein Induktionsfeld in der Mittelkonsole möglich.

Hyundai Ioniq Elektro (Hybrid) – Daten kompakt

Länge, Breite, Höhe (m): 4,47, 2,82, 1,45
Radstand (m): 2,7
Motor: Permanent angeregter Synchromotor (Reihen-Vierzylinder, E-Motor)
Leistung: 88 kW / 120 PS (80 kW / 105 PS bei 6500 U/min, E-Motor: 32 kW / 45 PS)
Systemleistung Hybridantrieb: 104 kW / 141 PS
Max. Drehmoment: 295 Nm ab 0 U/min (147 bei 4000/min)
Null auf 100 km/h (s): 9,9 (10,8)
Höchstgeschwindigkeit (km/h): 165 (185)
Durchschnittsverbrauch auf 100 km (kW/h / l): 11,5 / 3,4
CO2-Emissionen (g/km): 0 (79)
Euro 6
Effizienzklasse: A (A)
Batteriekapazität (kW/h)/Tankvolumen (l): 28/45

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen