Neu-Nürnberger: Um 0:11 Uhr wurde Finn geboren, um 2:18 Uhr kam Jonathan zur Welt
Der kleine Jonathan hatte es eilig, doch Finn war noch schneller!

Geraldine und Glen Roberts freuen sich über ihren Sohn Finn. Der Junge ist 53 Zentimeter groß und wiegt 3670 Gramm.
4Bilder
  • Geraldine und Glen Roberts freuen sich über ihren Sohn Finn. Der Junge ist 53 Zentimeter groß und wiegt 3670 Gramm.
  • Foto: Diakoneo/Claudia Pollok
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

NÜRNBERG (pm/ak) – Bereits um 0.11 Uhr erblickte der kleine Finn in der Klinik Hallerwiese von Diakoneo das Licht der Welt

Ein Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung: Finn Edward Roberts ist Nürnbergs Neujahrsbaby. Hebamme Marina Wendt schenkte dem kleinen Mann zur Geburt seine erste Silvesterrakete. „Eine Rakete für unsere kleine Rakete“, sagte Hebamme Marina Wendt und überreichte den frisch gebackenen Eltern Geraldine und Glen Roberts eine Silvesterrakete für ihren Sohn. Denn der kleine Finn machte sich am Silvesterabend tatsächlich blitzschnell auf den Weg ins Leben. Geraldine und Glen Roberts aus Gostenhof besuchten am Silvesterabend noch Freunde in St. Johannis, aßen Raclette und machten die letzten Fotos mit Babybauch. Gegen 22 Uhr war aber klar: der kleine Mann möchte jetzt auf die Welt kommen. Vorsorglich hatten Geraldine und Glen Roberts schon die gepackte Kliniktasche zu ihren Freunden mitgenommen, denn eigentlich sollte es schon am 23. Dezember soweit sein. Die wenigen Meter von ihren Freunden zur Klinik Hallerwiese gingen sie zu Fuß. Um 22.20 Uhr kamen sie an – keine zwei Stunden später war Finn da. Geraldine und Glen Roberts freuen sich über den besonderen Geburtstermin ihres Sohnes. Mama Geraldine Roberts kommt aus Köln, Papa Glen ist Amerikaner. Finn ist also Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung.

Der kleine Jonathan, 3.800 Gramm schwer und 55 Zentimeter groß, kam am Neujahrsmorgen um 2:18 Uhr gesund und wohlbehalten zur Welt. Der kleine Junge eröffnete damit als erstes Baby 2020 das neue Jahr in der Klinik für Geburtshilfe im Klinikum Nürnberg Standort Süd.

Als letztes Baby des Jahres 2019 hatte Sara um 23:05 im Kreißsaal im Klinikum Süd das Licht der Welt erblickt. Jonathan ließ seine Mutter Stephanie (36) und Vater Maximilian Gerstner (34) ganz schön warten, denn der ursprüngliche Geburtstermin war der 25. Dezember. „Aus unserem Weihnachtsbaby ist nun ein Neujahrsbaby geworden“, freuen sich die frischgebackenen Eltern über ihren ersten Nachwuchs. Von Altenfurt war es nur ein Katzensprung zur Geburt ins Klinikum Nürnberg Standort Süd. „Hier hat alles super geklappt, wir fühlten uns gut aufgehoben“, betonten sie.
2019 kamen im Klinikum Nürnberg 3.392 Kinder bei 3.265 Geburten zur Welt, davon 127mal Zwillinge. Das waren 40 Neugeborene mehr als im Jahr 2018.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen