Kawasaki schickt die W 800 in Rente

Die Kawasaki W 800 Final Edition. Foto: Hersteller

(ampnet/mue) - Während immer mehr Hersteller auf den Retro-Zug aufspringen, schickt Kawasaki seinen Retro-Klassiker in Rente: Die W 800 wird als Final Edition noch 80 Mal in Deutschland angeboten.


Erkennungsmerkmal ist die Lackierung in Dunkelbraun-metallic / Orange; in anderen Farbkombinationen ist das insgesamt klassisch gestylte Naked Bike ebenfalls nur noch begrenzt lieferbar. Einen genauen Preis für die letzte Auflage nannte Kawasaki bisher noch nicht; das Standardmodell steht derzeit mit 8.290 Euro ohne Nebenkosten auf der Liste. Die Vorgängerin W 650 wurde 1998 vorgestellt und im Jahr 2011 durch die hubraumstärkere und mit Einspritzanlage ausgerüstete W 800 ersetzt. Charakteristisch für beide war neben der nostalgischen Optik vor allem auch der rechtsseitige Königswellenantrieb für die Nockenwelle als Reminiszenz an die Motorradhistorie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen