Nürnberger Theatergruppen beim Gavroche International Festival

"Oskar und Geheimnis der verschwundenen Kinder" / Foto: Berny Meyer
3Bilder
  • "Oskar und Geheimnis der verschwundenen Kinder" / Foto: Berny Meyer
  • hochgeladen von Jugend Bildung

"Karneval der Tiere", "Kaschtanka" und "Verschwundene Kinder" auf Moskaus Bühnen

Beim 12. Internationalen Kindertheaterfestival "GAVROCHE - Deutsche Saison" in Moskau stehen vom 21. bis 30. September Theaterproduktionen aus Deutschland im Mittelpunkt: die besten Stücke für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie aus Berlin, Düsseldorf, Tübingen, Erfurt und Nürnberg.

In zehn Festivaltagen werden insgesamt 40 Vorstellungen für Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 16 Jahren auf den führenden Bühnen Moskaus gegeben.

Das Theaterfestival hat traditionell eine ganze Vielfalt an Genres zu bieten: Drama, Objekttheater, Puppen- und visuelles Theater sowie modernen Tanz. Gleich drei hochspannende Theaterfassungen kommen heuer aus Nürnberg: "Karneval der Tiere" (Thalias Kompagnons, Ensemble KONTRASTE), Tschechow's "Kaschtanka" (Theater 'Mummpitz' im Kachelbau) und "Oskar und Geheimnis der verschwundenen Kinder" (Theater 'Salz+ Pfeffer').

Das Bühnenwerk des Nürnberger Figurentheaters 'Salz+ Pfeffer' ist zudem ein klarer Fall von Zeitreise: Oskar, ein Junge aus dem 21. Jahrhundert, landet im Nürnberg des Jahres 1484. In der mittelalterlichen Stadt gerät er erstmal von einem Schlamassel in den nächsten. Dass er all dem schließlich doch glücklich entkommt, hat Oskar nicht zuletzt einem Jungen namens Albrecht zu verdanken, der gerne Selbstporträts zeichnet… Das Theaterstück für junge Menschen ab 9 Jahren ist übrigens schon jetzt komplett ausverkauft.

Das Rahmenprogramm des Festivals umfasst Kreativangebote zum Kennenlernen der deutschen Kunst, ein literarischer Quest, Workshops mit deutschen Theaterkünstlern für Theater- und Gesellschaftsthemen sowie Vorführungen der Stücke in Kinderkrankenhäusern.
Veranstaltet wird das Festival vom "Theatrium an der Serpuchowka" in Kooperation mit dem Goethe-Institut Moskau, mit Unterstützung und Beteiligung der Kulturabteilung der Stadt Moskau, des russischen Kulturministeriums, des Theaterverbandes der Russischen Föderation sowie mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes (Berlin).

Autor:

Jugend Bildung aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen