Impfstoffe gegen Corona
Pharmabranche erwartet kräftiges Umsatzplus

Foto: Boris Roessler/dpa

FRANKFURT / BERLIN (dpa/mue) - Angetrieben von der starken Nachfrage nach Corona-Impfstoffen erwartet die deutsche Pharmaindustrie nach eigenen Angaben einen kräftigen Schub für ihr Geschäft.


Im neuen Jahr dürfte der Umsatz der Branche um acht Prozent und die Produktion um gut drei Prozent wachsen, prognostiziert der Verband Forschender Arzneimittelhersteller (vfa). Demnach dürfte damit auch die Beschäftigung bis Ende 2022 um drei Prozent auf mehr als 122.000 Menschen zulegen. «Die Pharmaindustrie in Deutschland zeigt sich in der Krise äußerst robust», so vfa-Präsident Han Steutel gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Sie sei damit ein maßgeblicher Faktor für das Wirtschaftswachstum.
 Der Coup von Biontech, den weltweit ersten zugelassenen Corona-Impfstoff aus Deutschland auf den Markt gebracht zu haben, habe direkt und indirekt positive Folgen für den hiesigen Pharmastandort. Steutel: «Es ist nicht nur die Produktion deutscher Unternehmen gestiegen, auch ausländische Konzerne wie Astra Zeneca und Johnson & Johnson lassen verstärkt hier produzieren». Der Impfstoff-Erfolg von Biontech sei eine riesige Chance.

Allein am Vakzin von Biontech und Pfizer wirken in Deutschland 13 Betriebe mit; vom Wachstum der deutschen Wirtschaft von 2,7 Prozent, das die «Wirtschaftsweisen» für 2021 prognostiziert haben, dürften allein 0,5 Prozentpunkte auf Biontech entfallen. Damit der hiesige Pharmastandort wettbewerbsfähig bleibe, müsse Deutschland aber in Sachen Bürokratieabbau, Digitalisierung und klinische Forschung besser werden. Genehmigungen etwa dauerten zu lange, auch weil Datenschutz in Deutschland ein besonders sensibles Thema sei. «Bei Corona-Impfstoffen waren die Behörden schnell, das zeigt, dass es auch sonst zügiger gehen kann», so Steutel weiter.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.