Volksbegehren ,,Rettet die Bienen!“: Eine Million für den Artenschutz

Volksbegehren ,,Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen“ ab 31. Januar.
  • Volksbegehren ,,Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen“ ab 31. Januar.
  • Foto: ©sergo321/Fotolia.com
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Wo kann man sich eingtragen? Für mehr Blühwiesen, weniger Pestizide!

(pm/nf) - Der Startschuss für die zweite Phase des Volksbegehrens Artenvielfalt ist gefallen. Der Trägerkreis ist gegründet, mehr als 100 Bündnispartner haben ihre Unterstützung zugesichert und bayernweit formieren sich 80 Aktionsbündnisse.

Das gemeinsame Ziel ist es, dass sich 1 Million Wahlberechtigte für das Volksbegehren in den Rathäusern eintragen. Die Zeit ist knapp, der Eintragungszeitraum beginnt bereits am 31. Januar 2019 und läuft nur zwei Wochen bis zum 13. Februar 2019.
In Bayern verschwinden immer mehr Tier- und Pflanzenarten, dies belegen wissenschaftliche Studien. Zwei Kernforderungen des Volksbegehrens sind daher eine bayernweite Vernetzung von Lebensräumen für Tiere und blühende Randstreifen an allen Bächen und Gräben. „Solche Maßnahmen stellen eine Lebensversicherung für unsere Artenvielfalt in Bayern dar“, bekräftigt Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV).
Im Trägerkreis des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen! engagieren sich ab sofort die Ökologisch-Demokratische Partei Bayern (ÖDP), der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV), das Bündnis 90/Die Grünen Bayern und der BUND Naturschutz in Bayern. Unterstützung kommt von einem breiten Bündnis in der Gesellschaft aus Organisationen, Unternehmen, Verbänden und Parteien.

Volksbegehren, was heißt das eigentlich?

Ein Volksbegehren hat Erfolg, wenn es von mindestens zehn Prozent (ca. 950.000) der Stimmberechtigten unterstützt wird. Ein erfolgreiches Volksbegehren ist dem Landtag zuzuleiten. Lehnt der Landtag den mit dem Volksbegehren verfolgten Gesetzentwurf ab, ist über diesen Gesetzentwurf ein Volksentscheid herbeizuführen. Innerhalb von 14 Tagen müssen sich diese zehn Prozent der Wahlberechtigten in den Rathäusern dafür eintragen, damit es zum Erfolg wird.

www.volksbegehren-artenvielfalt.de

Eintragungsstellen im Stadtgebiet Nürnberg:
https://www.marktspiegel.de/nuernberg/lokales/volksbegehren-artenvielfalt-das-sind-die-eintragungsstellen-in-nuernberg-d44351.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen