Stadt Schwabach informiert
Bitte nur mit Termin ins Impfzentrum kommen!

Auch in Schwabach wird jetzt das "Moderna-Vakazin" gegen das Coronavirus verimpft.
  • Auch in Schwabach wird jetzt das "Moderna-Vakazin" gegen das Coronavirus verimpft.
  • Foto: Symbolbild: Seda Servet - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Victor Schlampp

SCHWABACH (pm/vs) - Die Stadtverwaltung bittet alle Bürgerinnen und Bürger darum, nicht ohne Termin das Impfzentrum aufzusuchen. Dieser Weg ist in jedem Falle umsonst!

Im Impfzentrum der Stadt Schwabach ist erstmals auch Impfstoff des Herstellers Moderna eingetroffen. Insgesamt angekündigt sind für die aktuelle Woche von den drei bislang zugelassenen Herstellern 857 Impfdosen. Damit wird das Impfzentrum zum zweiten Mal in Folge an jedem Tag bis einschließlich Samstag impfen.

Weiterhin zu wenig Impfstoff

„Das ist zwar ein gutes Zeichen, insgesamt könnten wir aber noch weitaus schneller impfen“, so Oberbürgermeister Peter Reiß. Bis zu 250 Impfungen pro Tag wären theoretisch derzeit möglich. „Wir haben auch diese Woche wieder weniger Impfstoff erhalten, als angekündigt war“, so Reiß weiter.

Märchen von den Impfresten

Entgegen anderslautender Berichte gebe es keine Reste, die herumlägen und spontan verimpft werden könnten, zumindest nicht in Schwabach. „Wenn es diese Reste tatsächlich irgendwo gibt, nehmen wir diese sehr gerne entgegen, um die vielen Schwabacherinnen und Schwabacher zu impfen, die auf eine Impfung warten“, so Reiß. Aufgrund der Berichterstattung kommen immer mehr Personen ohne Termin persönlich zum Impfzentrum oder fragen telefonisch nach einer spontanen Impfung.

Keine Impfung ohne Termin

„Spontane Besuche und Impfungen im Impfzentrum sind nicht möglich“, so Stadtrechtsrat Knut Engelbrecht. „Melden Sie sich im bekannten System an. Es wird Ihnen dann automatisch ein Termin angeboten, sobald das möglich ist. Leider führt die geringe Impfstoffmenge dazu, dass es gerade in der Generation 80+ noch dauert, bis allen ein Impftermin zugeteilt werden kann“, so Engelbrecht weiter.

Es gibt keine Ausnahmen

Derzeit werden laut Engelbrecht nach wie vor Menschen über 80 geimpft sowie mit dem Impfstoff von AstraZeneca Personen unter 65, die bestimmten Risikogruppen angehören und sich ordnungsgemäß über das System angemeldet haben. „Gerade spontane Besuche stören sogar die Abläufe im Impfzentrum, da sich die Verantwortlichen vor Ort um die Menschen mit Termin kümmern müssen“, so Engelbrecht. Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage der Stadt Schwabach

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen