Feinstaub Belastung

Beiträge zum Thema Feinstaub Belastung

Ratgeber
Der Verband der pyrotechnischen Industrie nennt den Bund-Länder-Beschluss einen "Todesstoß für die gesamte Feuerwerksbranche".
Aktion

Feuerwerksverbot: Was sagen Sie dazu?
MarktSpiegel-Umfrage

Berlin (dpa) - Nun ist es offiziell: Silvester wird wieder leiser. Der Verkauf von Böllern und Feuerwerk zu Silvester wird bundesweit verboten. Das hatten Bund und Länder gestern beschlossen. Auch wer schon Raketen und Böller hat, soll an bestimmten belebten Plätzen darauf verzichten müssen. Vom Raketen-Zünden wird generell abgeraten, um Belastungen der Kliniken durch Verletzte zu vermeiden. Die Reaktionen auf das Verbot sind gemischt: Während unter anderem Tier- und Umweltschützer sich über...

  • Bayern
  • 03.12.21
Auto & Motor
Mercedes-Benz Citaro Fuelcell-Hybrid.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Knallhart-Regeln werden umgesetzt
EU und Bund schrauben Emissionswerte weiter nach unten

(ampnet/mue) - Öffentliche Straßenfahrzeuge sollen sauberer werden. Dazu gelten ab sofort bei Ausschreibungen und Vergaben neue verbindliche Vorgaben. Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) setzt damit europäische Vorgaben um, die bis Ende 2025, respektive Ende 2030 einzuhalten sind. Auftraggeber der öffentlichen Hand und bestimmter Sektoren (wie etwa Wasser- und Energieversorgung oder Verkehrsleistungen), die Straßenfahrzeuge kaufen, leasen oder anmieten sowie für bestimmte Dienstleistungen wie...

  • Nürnberg
  • 04.08.21
Lokales
Stickstoffdioxid: der größte Beitrag zu diesen Belastungen wird durch Diesel-Pkw erbracht.
2 Bilder

Feinstaub-Bilanz: hohe Belastung im ersten Quartal 2017

NÜRNBERG (pm/nf) - Im ersten Quartal des Jahres 2017 sind in Nürnberg, aber auch weiträumig in Bayern, erhöhte Feinstaub-Belastungen gemessen worden. Langjährige Erfahrungen zeigen: Alljährlich treten die Belastungsspitzen beim Feinstaub in der Zeit von Januar bis März auf. Dies resultiert einerseits aus den – zusätzlich zu den verkehrsbedingten Emissionen – im Winter auftretenden Schadstoffemissionen aus Heizungsanlagen. Andererseits werden in dieser Zeit auch Inversionswetterlagen...

  • Nürnberg
  • 05.04.17
Lokales
Erhöhte Luftbelastung durch Inversionswetterlage, zusätzlich werden Feinstaubanteile aus dem reichlich ausgebrachten Streusalz erfasst, das nun trocken auf den Straßen liegt und von den Fahrzeugen immer wieder aufgewirbelt wird.

Erhöhte Luftbelastungen durch Inversionswetterlage

NÜRNBERG (pm/nf) - Am vergangenen Wochenende wurden als Folge der aktuell vorherrschenden Inversionswetterlage an den städtischen Luftmessstationen am Jakobsplatz und am Flughafen deutlich erhöhte Feinstaub-Konzentrationen (PM10 – Bezeichnung von Partikeln mit einem aerodynamischen Durchmesser von weniger als zehn Mikrometern) gemessen. Sie lagen über dem Tagesgrenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. An der verkehrsnahen Luftmessstation des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) in...

  • Nürnberg
  • 24.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.