Alles zum Thema Kündigung

Beiträge zum Thema Kündigung

Ratgeber
Regelmäßig die Versicherungsverträge überprüfen hilft dabei, überflüssige Verträge zu kündigen oder nachzubessern.

Überflüssige Versicherungen kündigen oder widerrufen

REGION - (test.de) Überflüssige Versicherungen kündigen oder widerrufen ist leicht. Entscheidend dafür ist der richtige Zeitpunkt, schreibt die Zeitschrift Finanztest in ihrer Februar-Ausgabe. Am schnellsten müssen Kunden handeln, die online einen Vertrag abgeschlossen haben, den sie gar nicht brauchen. Sobald die Versicherungsunterlagen per E-Mail ankommen, können Kunden den Abschluss längstens 14 Tage widerrufen. Ist dieser Zeitraum vorbei, gibt es noch eine zweite Chance, wenn der...

  • Nürnberg
  • 19.01.18
Ratgeber

Fristlose Kündigung: So kann die Rechtsschutzversicherung helfen

SERVICE (ba/fi) - In welchen Fällen ist eigentlich eine fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber möglich? Fest steht: Ein Arbeitgeber darf nicht einfach so eine fristlose Kündigung aussprechen. Die Gründe, die zu der Entscheidung führen, den Arbeitnehmer sofort zu entlassen, müssen sehr schwerwiegend sein. Dies betrifft vor allem fristlose Kündigungen, die in Betrieben mit mehr als zehn Mitarbeitern tätig sind. Kleinbetriebe unterliegen den strengen Kündigungsgesetzen nicht in dem hohen Maße....

  • Nürnberg
  • 10.01.18
Ratgeber
Rechtsanwalt Kai Solmecke informiert zum Thema ,,Mietwohnungen als Flüchtlingsunterkunft".

Mietwohnungen als Flüchtlingsunterkunft?

Rechtliche Hintergründe zur Beschlagnahmung von Wohnraum REGION (pm/nf) - Es ist ein viel diskutiertes Thema: Immer häufiger tauchen Meldungen auf, dass Städte und Gemeinden leerstehende, aber auch bewohnte Wohnungen für die Unterbringung der Flüchtlinge nutzen wollen – und dafür zum Teil den aktuellen Mietern kündigen. Viele fragen sich: Ist das rechtlich überhaupt erlaubt? Kai Solmecke, Partneranwalt von ROLAND Rechtsschutz aus der Siegburger Kanzlei Solmecke Rechtsanwälte, erklärt die...

  • Nürnberg
  • 02.10.15
Ratgeber
Sowohl beim Ein- als auch beim Auszug sollte grundsätzlich ein Übergabeprotokoll erstellt werden, um Mängel festzuhalten.

So kündige ich als Mieter richtig

Region (djd/pt) - Raus aus der alten Wohnung und schnell rein in die neue - so einfach ist es leider nicht immer. Möchte ein Mieter ausziehen, muss er zunächst einmal ordnungsgemäß kündigen. Das hat grundsätzlich in schriftlicher Form zu erfolgen, und die Kündigung muss von allen Vertragspartnern eigenhändig unterschrieben sein. Ein Fax oder eine E-Mail reichen nicht aus. Wirksam wird das Schreiben, sobald es dem Vermieter zugeht. Kündigungsfristen einhalten Darüber hinaus ist die...

  • Nürnberg
  • 10.06.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Tina hofft durch die Initiative ,,Verändere Deine Stadt" ein neues Zuhause für sich und ihre Tiere zu finden.

Kündigung! Schwerbehinderte Pferdebesitzerin sucht Wohnung für sich und ihre Tiere

NÜRNBERG (pm/nf) - Wenn Tina aus ihrem Wohnzimmerfenster schaut, sieht sie ihre Pferde auf der Koppel grasen. Ihre Arbeitsstelle ist nur wenige Kilometer entfernt. Für die schwerbehinderte Frau die perfekte Wohnung in Traumlage: „Hier wollte ich alt werden.“ Doch jetzt schickte ihr die mit im Zwei-Familien-Haus lebende Vermieterin die Kündigung. Ein schwerer Schlag für Tina, denn sie muss nicht nur für sich sondern auch für ihre zwei geliebten Pferde ein neues Zuhause finden und hofft dabei auf...

  • Nürnberg
  • 17.02.15
Anzeige
Ratgeber
Auch für Mitarbeiter/Angestellte einer Firma kann das Thema Steuerhinterziehung zu einem ernsten Fall werden.

Aktuell: Kündigung wegen Steuerhinterziehung

REGION (pm/nf) - Wer durch eine gesetzwidrige Abrechnungspraxis Steuern hinterzieht, muss mit seiner Kündigung rechnen. Das gilt auch dann, wenn der Vorgesetzte diese Abrechnungspraxis vorgeschlagen hat und gutheißt. Über eine entsprechende Entscheidung des Arbeitsgerichts Kiel vom 7. Januar 2014 (AZ: 2 Ca 1793 a/13) informiert die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Die Frau arbeitete als Reinigungskraft, Vorarbeiterin und Objektleiterin bei einem...

  • Nürnberg
  • 18.03.14
Ratgeber
Der :-( Smiley-Streit: Womit sich Arbeitsgerichte so herumplagen müssen...

Witzbold des Tages: Smiley ins Zeugnis gesetzt :-(

Arbeitgeber setzte miesgelaunten Smiley in ein Arbeitszeugnis REGION - Manche Leute kommen wirklich auf lustige Ideen. Manchmal entscheidet dann das Arbeitsgericht, wer zuletzt lacht. Hier: das geheime Smiley. Geheimzeichen dürfen nicht in ein Arbeitszeugnis aufgenommen werden. Ein Smiley mit heruntergezogenem Mundwinkel in der Unterschrift enthält eine negative Aussage, die nicht hingenommen werden muss. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert...

  • Nürnberg
  • 20.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.