Alles zum Thema Arbeitgeber

Beiträge zum Thema Arbeitgeber

Frankengeflüster

Dr. Nadine Cauers-Lehrieder (Geschäftsführende Gesellschafterin) und Wolfgang Clement, Bundeswirtschaftsminister a.D.

,,Top Job"-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten
Premium-Caterer Lehrieder als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet!

NÜRNBERG (mask) - ,,Top Job"-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten für die Lehrieder Catering-Party-Service GmbH & Co. KG! Wirtschaftsminister a.D. Wolfgang Clement nahm in Berlin die Ehrung vor. Die Auszeichnung vergeben das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (zeag GmbH) und die Uni St. Gallen. Lehrieder (120 Mitarbeiter) ist Nordbayerns größter Premium-Caterer, gehört zu den führenden Anbietern im Land. Seit 48 Jahren verbindet das Familienunternehmen Liebe zum Genuss mit...

  • Nürnberg
  • 05.03.19
Lokales
In der Notaufnahme werden die Patienten zeitnah versorgt.
2 Bilder

„Wertvoller Arbeitgeber“ aus der Region

Klinikum Forchheim – Fränkische Schweiz im Ranking an der Spitze FORCHHEIM (fs/rr) – Was Arbeitgeber in ihrer Region wertvoll macht, wissen die dort lebenden Menschen am besten. Das Marktforschungsinstitut ServiceValue hat im Auftrag der Zeitschrift Wirtschaftswoche die Bewohner von 106 Landkreisen und 34 kreisfreien Städten in der Region Süd befragt, wie sie den Wert von insgesamt 3804 regionalen Arbeitgebern für das Gemeinwohl beurteilen. Für den Landkreis Forchheim gaben die 100...

  • Landkreis Forchheim
  • 21.02.19
MarktplatzAnzeige
Peter Oberst, Personalleiter und Prokurist der Firma Richard Bergner Holding und alternierender Vorsitzender des mittelfränkischen Direktionsbeirats (Gruppe der Arbeitgeber)

Beirat: Wechsel im Vorsitz bei der AOK in Mittelfranken

Peter Oberst übernimmt die Leitung des regionalen Selbstverwaltungsgremiums Zum Jahresbeginn wechselt turnusgemäß der Vorsitz im Beirat der AOK-Direktion Mittelfranken: Peter Oberst, Vertreter der Arbeitgeber, übernimmt vom Versichertenvertreter Jürgen Göppner für das kommende Jahr die Leitung des ehrenamtlichen. „Das große Plus der AOK Bayern bleibt ihre Ortsnähe und damit die persönliche Betreuung der Versicherten“, so Peter Oberst. „Die mit über 4,5 Millionen Versicherten größte...

  • Nürnberg
  • 29.12.17
MarktplatzAnzeige
Ab sofort mit Vollgas dabei: Uwe Feser, Wilhelm Graf, Till Heinrich sowie alle Geschäftsführer der Feser-Graf Gruppe begrüßten die 110 neuen Azubis.

Rekord: 110 neue Auszubildende bei der Feser-Graf Gruppe

NÜRNBERG (FGG/vs) - Wieder einmal beweist die Feser-Graf Gruppe, was wirtschaftlich in ihr steckt: Von insgesamt 8000 besetzten Ausbildungsstellen in der Metropolregion Nürnberg vergibt allein die Feser-Graf Gruppe 110 Lehrstellen. Besonders erfreulich: Damit toppt die Autohausgruppe sogar Ihren eigenen Azubirekord aus dem Jahr 2015 (105). 48 von Ihnen starten im kaufmännischen Bereich, 62 im technischen Bereich. Die Unternehmensgruppe bildet jedes Jahr insgesamt sieben verschiedene Berufe...

  • Nürnberg
  • 06.09.16
Ratgeber
Der :-( Smiley-Streit: Womit sich Arbeitsgerichte so herumplagen müssen...

Witzbold des Tages: Smiley ins Zeugnis gesetzt :-(

Arbeitgeber setzte miesgelaunten Smiley in ein Arbeitszeugnis REGION - Manche Leute kommen wirklich auf lustige Ideen. Manchmal entscheidet dann das Arbeitsgericht, wer zuletzt lacht. Hier: das geheime Smiley. Geheimzeichen dürfen nicht in ein Arbeitszeugnis aufgenommen werden. Ein Smiley mit heruntergezogenem Mundwinkel in der Unterschrift enthält eine negative Aussage, die nicht hingenommen werden muss. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert...

  • Nürnberg
  • 20.02.14
Ratgeber
Ob der Eintrag in einen allgemeinen Urlaubskalender bereits einen Anspruch bedeutet, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Foto: Creatix-Fotolia.com

Kündigung bei unerlaubtem Urlaubsantritt ist nicht immer berechtigt

NÜRNBERG (D-AH/ea) - Die Kündigung eines Beschäftigten, der seinen Urlaub eigenmächtig angetreten haben soll, hat zunächst keinen Bestand. Erst nach allseitiger Interessensabwägung kann gerichtlich festgestellt werden, ob der Rauswurf gerechtfertigt war oder zunächst nur eine Abmahnung angemessen gewesen wäre. Das hat das Landesarbeitsgericht Köln entschieden (Az. 4 Sa 8/13). Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline (www.deutsche-anwaltshotline.de) berichtet, stritten...

  • Nürnberg
  • 03.12.13