Konzentrationslager

Beiträge zum Thema Konzentrationslager

Panorama
2017: Karl Freller (r.) im Gespräch mit Mike Pence. Das KZ in Dachau ist eine stetige Mahnung an alle Generationen, Faschismus und Demokratiefeindlichkeit keinen Spielraum zu geben.

Beflaggung am 29. April
Gedenken an die Befreiung von Dachau und Flossenbürg

SCHWABACH (pm/vs) - Am Mittwoch, 29. April, ist ab 7 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau und des Konzentrationslagers Flossenbürg auch in Schwabach die Beflaggung der Dienstgebäude angeordnet. Die Goldschlägerstadt hat eine besondere Beziehung zu diesen beiden Orten, denn Landtagsvizepräsident Karl Freller ist der Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten. „Trotz der herrschenden Corona-Krise und der Absagen...

  • Schwabach
  • 28.04.20
Ratgeber
Pfarrer Markus Pöllinger: Gedenkplatte in Auschwitz Birkenau
5 Bilder

Holocaustgedenktag am 27.Januar: "Ein Aufschrei der Verzweiflung und eine Mahnung an die Menschheit"

Vor dem Internationalen Holocaust-Gedenktag am Sonntag hat die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, einen entschlossenen Kampf gegen Antisemitismus gefordert. In der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag) verlangte sie einen „Aufschrei der gesellschaftlichen und politischen Institutionen“ und „gesellschaftlichen Widerstand“ gegen zunehmenden Judenhass in Deutschland. Hintergrundinformation: https://www.youtube.com/watch?v=JgqNm5uVSF0 Die...

  • Fürth
  • 26.01.19
Freizeit & Sport
Die Schauspielerin Iris Berben kämpft seit langem vehement gegen Rechtsextremismus und dessen Folgen.
2 Bilder

Lyrik gegen das Vergessen - Iris Berben im Fürther Stadttheater

FÜRTH - (web) „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“ lautet der Titel des lyrischen Abends mit Iris Berben und Martin Stadtfeld am 20. November im Fürther Stadttheater. Am Klavier von Martin Stadtfeld begleitet rezitiert die bekannte Schauspielerin Iris Berben Gedichte von Paul Celan, Hilde Domin und Selma Meerbaum-Eisinger. Letztere steht dabei besonders im Mittelpunkt. Im Alter von gerademal 18 Jahren verstarb die junge jüdische Dichterin 1942 im KZ Michailowka an Typhus. Dem lyrischen Erbe...

  • Fürth
  • 11.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.