Nationalsozialismus

Beiträge zum Thema Nationalsozialismus

Lokales
In einer stillen Gedenkzeremonie haben am Mittwoch, 27. Januar 2021, Stadtdekan Andreas Lurz von der katholischen Kirche, Oberbürgermeister Marcus König, Jo-Achim Hamburger, Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg, und Dekan Christopher Krieghoff (v. l.) von der evangelischen Kirche am Synagogendenkmal der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht.

Gedenkfeier musste coronabedingt ausfallen
Stilles Gedenken am Holocaustgedenktag

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Holocaustgedenktag am 27. Januar erinnert an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Weltweit wird der ermordeten Juden, Sinti und Roma, der kranken und behinderten Menschen, der Homosexuellen und all derer, denen ihr Recht auf Leben abgesprochen wurde, gedacht. In Nürnberg musste die jährliche Gedenkfeier in der Reformations-Gedächtnis-Kirche coronabedingt entfallen. Stattdessen hat die Stadt gemeinsam mit dem evangelischen Dekanat, der katholischen...

  • Nürnberg
  • 27.01.21
Panorama
Rosen liegen mit einem Zettel, mit der Aufschrift “#weremember” (übersetzt: "Wir erinnern uns daran") am Holocaust-Mahnmal in Berlin.

Heute ist Holocaust-Gedenktag!
Mahnung an alle Generationen

REGION (dpa) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am heutigen Holocaust-Gedenktag vor einer Relativierung von NS-Verbrechen gewarnt.
 "Wenn wir der Opfer des Nationalsozialismus gedenken, stehen uns die Bilder des organisierten millionenfachen Massenmordes vor Augen", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, angesichts des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar. "Sie zeugen von der Unmenschlichkeit einer gleichermaßen rassistischen wie gewalttätigen Ideologie. Umso...

  • Bayern
  • 27.01.21
Panorama
Am 7. Dezember 1970 fiel der damalige Bundeskanzler Brandt am Denkmal für die Helden des jüdischen Ghettos in Warschau auf die Knie, um der Millionen Opfer der Hitler-Diktatur zu gedenken.

Meilenstein für Versöhnung mit Polen
Willy Brandts legendärer Kniefall vor 50 Jahren

REGION (dpa) - 50 Jahre nach dem Kniefall Willy Brandts in Warschau hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Bedeutung der deutsch-polnischen Beziehungen gewürdigt. 
"Die Partnerschaft zwischen Deutschland und Polen ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft", sagte Steinmeier in einer Videobotschaft zum Jahrestag. "Aber wir werden auch die Vergangenheit nicht vergessen. Nicht das Leid der Menschen in Polen, nicht den historischen Mut zur Versöhnung und auch nicht...

  • Bayern
  • 07.12.20
Lokales
Klaus Schamberger (3.v.r.) und Thorsten Brehm (2.v.l.) deuten an der Erinnerungssäule für im Dritten Reich verfolgte Nürnberger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auf den Namen Gregor Schamberger. Michael Ziegler, Alfred Emmerling (l.) und Lilo Seibel-Emmerling freuen sich mit Schamberger, der am 28. Mai die Karl-Bröger-Medaille erhalten soll.
5 Bilder

Besondere Ehrung für den Meister der fränkischen Worte
Klaus Schamberger bekommt am 28. Mai die Karl-Bröger-Medaille überreicht

NÜRNBERG (vs) - Der 28. Mai 2019 soll ein ganz besonderer Tag für Klaus Schamberger werden. Im Rahmen eines Festaktes erhält der weit über Nürnberg hinaus bekannte Schriftsteller, Autor und Humorist die Karl-Bröger-Medaille überreicht. Bereits im Vorfeld hatte der Vorsitzende der Karl-Bröger-Gesellschaft, Michael Ziegler, Journalisten und Medien zu einem Pressegespräch eingeladen. Zu Gast waren neben Klaus Schamberger der SPD-Parteivorsitzende und SPD-Oberbürgermeisterkandidat für 2020 Thorsten...

  • Nürnberg
  • 21.05.19
Ratgeber
Pfarrer Markus Pöllinger: Gedenkplatte in Auschwitz Birkenau
5 Bilder

Holocaustgedenktag am 27.Januar: "Ein Aufschrei der Verzweiflung und eine Mahnung an die Menschheit"

Vor dem Internationalen Holocaust-Gedenktag am Sonntag hat die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, einen entschlossenen Kampf gegen Antisemitismus gefordert. In der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag) verlangte sie einen „Aufschrei der gesellschaftlichen und politischen Institutionen“ und „gesellschaftlichen Widerstand“ gegen zunehmenden Judenhass in Deutschland. Hintergrundinformation: https://www.youtube.com/watch?v=JgqNm5uVSF0 Die Evangelische...

  • Fürth
  • 26.01.19
Lokales
Das Kriegerdenkmal im Schwabacher Stadtpark erinnert an die Folgen von Krieg und Terror.

Seit 65 Jahren wird am Volkstrauertag an die Opfer der Weltkriege gedacht

SCHWABACH (pm/vs) - Einmal im Jahr ist es soweit: Zwischen Karnevalseröffnung und den ersten Weihnachtsmärkten gibt es einen Sonntag, da legen Spaß, Frohsinn und Kuschelgefühle für einen ernsten Anlass eine kurze Pause ein: Seit 1952 wird am Volkstrauertag der Gefallenen beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Alle staatlichen Dienstgebäude in Bayern setzen die Fahnen am 19. November auf Halbmast. Es gibt zahlreiche Gedenkveranstaltungen, so auch in Schwabach. Die...

  • Schwabach
  • 15.11.17
Freizeit & Sport
Die Schauspielerin Iris Berben kämpft seit langem vehement gegen Rechtsextremismus und dessen Folgen.
2 Bilder

Lyrik gegen das Vergessen - Iris Berben im Fürther Stadttheater

FÜRTH - (web) „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“ lautet der Titel des lyrischen Abends mit Iris Berben und Martin Stadtfeld am 20. November im Fürther Stadttheater. Am Klavier von Martin Stadtfeld begleitet rezitiert die bekannte Schauspielerin Iris Berben Gedichte von Paul Celan, Hilde Domin und Selma Meerbaum-Eisinger. Letztere steht dabei besonders im Mittelpunkt. Im Alter von gerademal 18 Jahren verstarb die junge jüdische Dichterin 1942 im KZ Michailowka an Typhus. Dem lyrischen Erbe der...

  • Fürth
  • 11.11.16
Freizeit & Sport
In Schwabach haben die Nazibestien schon früh alle Juden vertrieben. Die Stolpersteine erinnern an dieses Verbrechen.

Zum Gedenken an die Pogromnacht: Führung zu den Stolpersteinen

SCHWABACH (pm/vs) - Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 lädt Ursula Kaiser-Biburger, Stadtheimatpflegerin und Mitglied der „Initiative Stolpersteine für Schwabach“, am Sonntag, 13. November um 14 Uhr ein. Bei der Führung zu den Stolpersteinen wird an das Schicksal einiger jüdischer Schwabacher Familien erinnert, die Opfer des Nationalsozialismus geworden sind. Für sie hat der Kölner Künstler Gunter Demnig dank des Engagements der Initiative "Stolpersteine für...

  • Schwabach
  • 08.11.16
Lokales
Das Buchcover.       Quelle: ,,Verlag Die Werkstatt“

Der beste Stürmer seiner Zeit

Nationalspieler Julius Hirsch wurde im Nationalsozialismus ermordetNÜRNBERG - Julius Hirsch galt als einer der besten Stürmer seiner Zeit: Er traf für die deutsche Nationalmannschaft, gewann 1910 mit dem Karlsruher FV und 1914 mit der SpVgg Fürth den Meistertitel. Doch mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde Hirsch nicht mehr als Fußballer bejubelt, sondern als Jude diskriminiert, ausgegrenzt und später ermordet. Als Namenspatron des 2005 eingeführten DFB-Integrationspreises steht...

  • Nürnberg
  • 03.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.