Kriminalität Bayern

Beiträge zum Thema Kriminalität Bayern

Panorama
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek.

Kriminalpolizei ermittelt
Holetschek kündigt harte Gangart gegen Test-Betrüger an

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek( CSU) will mögliche Betrügereien bei Corona-Teststationen «mit aller Härte» bekämpfen. Das kündigte Holetschek am Montag nach einer Konferenz der Länder-Gesundheitsminister mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an. Bayern hat derzeit den Vorsitz in der Gesundheitsministerkonferenz. Wegen des Verdachts auf Betrug bei Schnelltests wird auch gegen eine Corona-Teststelle im oberbayerischen Miesbach ermittelt. «Seit dem 21....

  • Nürnberg
  • 01.06.21
Panorama
Der Angeklagte im Gerichtssaal.

Qualvoll erstickt
Vater erwürgte seine zwei kleinen Kinder - Gericht stellt keine Schwere der Schuld fest

REGENSBURG (dpa) - Für zwei Kinder endet ein Spiel mit ihrem Vater tödlich: Der Mann schlüpft in die Rolle eines Polizisten, der Sohn und Tochter fesseln müsse. Die Kinder lassen das bereitwillig geschehen. Dann zieht ihnen der Vater eine Tüte über den Kopf und erwürgt sie. Für diese Tat ist der 37 Jahre alte serbischstämmige Mann am Dienstag vor dem Landgericht Regensburg wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Der Vater habe die Tat heimtückisch und aus niederen...

  • Nürnberg
  • 19.05.21
Panorama

Ermittlungsverfahren gegen rund 100 Beschuldigte
Betrug: Pflegedienst soll drei Millionen Euro kassiert haben

AUGSBURG (dpa) - Nach aufwendigen Ermittlungen gegen Verantwortliche mehrerer Pflegedienste in München und Augsburg startet am Mittwoch (9.30 Uhr) ein erster Betrugsprozess vor dem Augsburger Landgericht. Die fünf Angeklagten sollen Pflegekassen und Sozialhilfeträger um fast 3,3 Millionen Euro geprellt haben. Die Ermittler werfen den Beschuldigten vor, das sie ambulante Pflegeleistungen abgerechnet haben, die gar nicht oder nicht in vollem Umfang erbracht wurden. Zwei der Angeklagten sitzen in...

  • Nürnberg
  • 14.04.21
Panorama
Geiselnahme am Tegernsee: Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.
2 Bilder

Polizei erschiesst mutmaßlichen Täter
Ermittler wollen Details zu Geiselnahme bekanntgeben

TEGERNSEE (dpa) - Nach der Geiselnahme mit zwei Toten am Tegernsee in Oberbayern sind die Hintergründe der Tat noch völlig unklar. Ermittler wollen im Laufe des Mittwochs Details zu dem Fall bekanntgeben. In der Nacht waren sie damit beschäftigt, zahlreiche Spuren am Tatort zu sichern. Am Dienstagabend hatte ein 46 Jahre alter Mann im Ferienort Tegernsee seine 25 Jahre alte Frau als Geisel genommen, verletzt und bedroht. Im Laufe des Polizeieinsatzes gingen Streifenbeamte in die Wohnung, um das...

  • Nürnberg
  • 11.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.