Augsburg

Beiträge zum Thema Augsburg

Panorama
Typische Silbermünzen aus der Römerzeit werden immer wieder bei Bauarbeiten gefunden. Das Besondere am aktuellen Fund in Augsburg ist die große Menge.

Große Mengen Silbermünzen aus der Römerzeit entdeckt
Augsburg toppt bisherige Funde aus Bayern

AUGSBURG (dpa/lby) - In Augsburg sind mehr als 15 Kilogramm Silbermünzen aus der Römerzeit entdeckt worden. "Es handelt sich um den größten römischen Silberschatz, der je auf bayerischem Gebiet gefunden wurde", teilte die Stadt am gestrigen Montag mit. Die Münzen stammten aus dem 1. und 2. Jahrhundert nach Christus. Augsburgs Stadtarchäologie Sebastian Gairhos will den Fund an diesem Mittwoch der Öffentlichkeit präsentieren. Die Münzen waren bei einer Ausgrabung im Bereich einer früheren Fabrik...

  • Bayern
  • 19.10.21
Panorama
Das Nashorn «Kibibi» steht in seinem Gehege im Augsburger Zoo.

Mutter verweigerte Milch
Zoo lässt Nashorn-Baby einschläfern

AUGSBURG (dpa) - Weil die Mutter ihm keine Milch geben wollte, hat der Augsburger Zoo ein Nashorn-Baby einen Tag nach der Geburt einschläfern lassen. «Trotz intensiver Bemühungen der Pfleger und der betreuenden Tierärzte war es nicht möglich, dem Kalb den Zugang zur Milchquelle zu ermöglichen», teilte der Zoo am Dienstag mit. Weil das Jungtier am Freitagabend sehr geschwächt gewesen sei, habe der Tierpark «schweren Herzens» entschieden, den Nashorn-Nachwuchs einzuschläfern, «um ihm weiteres...

  • Nürnberg
  • 13.10.21
Panorama
Die Teilnehmerin einer Demo hat auf ihrer Brust den Schriftzug «Free» stehen.

Nackte Nippel für Frauenrechte
Busen-Freiheit: Oben-ohne-Demo in Augsburg

AUGSBURG (dpa/lby) - Die Botschaft steht auf nackten Brüsten statt auf Plakaten: Oben ohne wollen am Freitag (16.00 Uhr) Hunderte Menschen in Augsburg für die Entsexualisierung von weiblichen Brüsten demonstrieren. «So soll Kritik an der gesellschaftlichen und gesetzlichen Ungleichheit verschiedener Körper lautstark zum Ausdruck gebracht werden», schrieben die Veranstalterinnen. Sie kritisieren, dass der Paragraf §183a des Strafgesetzbuches («Erregung öffentlichen Ärgernisses») die Nacktheit...

  • Nürnberg
  • 06.08.21
Panorama

Ermittlungsverfahren gegen rund 100 Beschuldigte
Betrug: Pflegedienst soll drei Millionen Euro kassiert haben

AUGSBURG (dpa) - Nach aufwendigen Ermittlungen gegen Verantwortliche mehrerer Pflegedienste in München und Augsburg startet am Mittwoch (9.30 Uhr) ein erster Betrugsprozess vor dem Augsburger Landgericht. Die fünf Angeklagten sollen Pflegekassen und Sozialhilfeträger um fast 3,3 Millionen Euro geprellt haben. Die Ermittler werfen den Beschuldigten vor, das sie ambulante Pflegeleistungen abgerechnet haben, die gar nicht oder nicht in vollem Umfang erbracht wurden. Zwei der Angeklagten sitzen in...

  • Nürnberg
  • 14.04.21
Panorama

Lange Diskussion
Luxushotel ,,Drei Mohren" nennt sich um

AUGSBURG (dpa/lby) - Nach jahrelangen Diskussionen über den Hotelnamen wird sich Augsburgs bekanntestes Luxushotel «Drei Mohren» umbenennen. Das Haus werde künftig «Maximilian’s Hotel» heißen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zunächst hatte die «Augsburger Allgemeine» über die Umbenennung berichtet. Kritiker hatten in der Vergangenheit immer wieder gefordert, dass sich das Hotel einen neuen Namen geben solle, weil der bisherige rassistisch sei. Nach dem gewaltsamen Tod des schwarzen...

  • Nürnberg
  • 05.08.20
Panorama

Der BRK-Kreisverband ERH war am ersten Weihnachtsfeiertag in Augsburg

Alarmierung Am Abend des 22.12. wurden die Kräfte des BRK Erlangen-Höchstadt vom Bezirksverband Ober- u. Mittelfranken alarmiert, um Einheiten für das Betreuungskontingent Mittelfranken für "Betreuung bei der Bombenentschärfung in der Augsburger Innenstadt" zu stellen. Alarmgrund war die geplante Evakuierung von Bewohnern am ersten Weihnachtsfeiertag, denn 50.000 Bewohner sollten für die ca. 5 Stunden dauernde Entschärfung ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Nach kurzer interner Abfrage wurde...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 29.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.