Alles zum Thema Lebensrettung

Beiträge zum Thema Lebensrettung

Panorama
Das Anlegen des Sicherheitsgurtes wird nicht nur von Unfallforschern empfohlen, sondern ist für jeden Fahrzeuginsaßen bereits seit vielen Jahren sowieso Pflicht. Symbolfoto: © Dan Race / Fotolia.com

Zahlen belegen: Immer noch zu viele Autofahrer sind ohne Gurt unterwegs

(ampnet/mue) - ABS, ESP, Airbag und alle weiteren Assistenzsysteme nutzen wenig, wenn sich Autofahrer nicht anschnallen. Der Sicherheitsgurt ist und bleibt der Lebensretter Nummer eins. Rund 200 Verkehrstote und rund 1.500 Schwerverletzte ließen sich pro Jahr vermeiden, wenn alle Insassen von Pkws in Deutschland zu jeder Zeit korrekt angeschnallt wären. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der Unfallforschung der Versicherer (UDV) hervor. Danach war fast ein Drittel aller im...

  • Nürnberg
  • 02.01.19
Lokales
Echte Hilfe im Fokus: Die Mitglieder der BRH Rettungshundestaffel Forchheim ...
2 Bilder

Echte Retter in der Not

FORCHHEIM (rr/mue) - Die BRH Rettungshundestaffel Forchheim trainiert regelmäßig im Wald bei Uttenreuth – hier wird zweimal in der Woche unter realistischen Bedingungen der Ernstfall geübt. Der seit 2013 bestehende Verein ist eine von rund 80 Staffeln des Bundesverbandes Rettungshunde e.V. (BRH). Damals gab es zwar bereits in Nürnberg-Fürth und im Landkreis Hassberge Rettungshundestaffeln, aber Forchheim-Bamberg „... war der schwarze Bereich“, so Zugführer Kurt Lieb im Gespräch mit dem...

  • Forchheim
  • 16.09.16
Lokales
Vertragsunterzeichnung zwischen ZRF und DLRG Ortsverband Burgebrach: Udo Schönfelder (Vorstand DLRG OV Forchheim), Gerhard Kummerer (Geschäftsführer DLRG OV Forchheim), Lothar Philipp (Geschäftsführer ZRF Bamberg-Forchheim), Landrat Hermann Ulm (Forchheim), Franz Fuchs (1. Vorstand DLRG OV Burgebrach), Landrat Johann Kalb (Bamberg) und Johannes Maciejonczyk (1. Bürgermeister Burgebrach / v.l.n.r.). Foto: ZRF Bamberg-Forchheim/Markus Brodmerkel

Wasserrettung bleibt gesichert

BAMBERG/FORCHHEIM (pm/rr) - In seiner jüngsten Sitzung hat der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Bamberg-Forchheim einstimmig zwei öffentlich-rechtlichen Verträgen mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsverband Burgebrach e.V. und dem Ortsverband Forchheim e.V. als zukünftige, eigenständige Partner in der Wasserrettung zugestimmt. Damit werden auch künftig schnelle Ausrückzeiten und kurze Anfahrtszeiten sichergestellt – die Burgebracher...

  • Forchheim
  • 18.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.