Rauchen

Beiträge zum Thema Rauchen

Panorama
Symbolfoto: Sebastian Kahnert / dpa-Zentralbild / dpa

Alle Raucher sollen mehr Steuern zahlen
Verband befürchtet Erstarken des Schwarzmarktes

BERLIN (dpa/mue) - Mit Blick auf die Pläne der Bundesregierung für höhere Tabaksteuer-Einnahmen warnt die Zigarettenbranche vor einem Erstarken des Schwarzmarktes. 
Sollte die Steuerlast für E-Zigaretten und Tabakerhitzer deutlich erhöht werden, könnte der Preis für diese Produkte um bis zu 100 Prozent steigen, sagt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE), Jan Mücke, in Berlin. «Das würden viele Verbraucher nicht mitmachen – die...

  • Nürnberg
  • 18.03.21
Panorama
Foto: Jens Kalaene / zb / dpa / Archiv

Griff zum Feinschnitt in der Corona-Krise
Höhere Einnahmen für die Tabak-Industrie

WIESBADEN (dpa) - Die zeitweiligen Grenzschließungen während der Corona-Krise haben dem deutschen Staat im vergangenen Jahr höhere Einnahmen bei der Tabaksteuer eingebracht.
 Der Verkaufswert der versteuerten Tabakwaren stieg im Vergleich zu 2019 um 5,0 Prozent auf 28,8 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.
 Die Zunahme von 10,6 Prozent beim Zigaretten-Tabak Feinschnitt führten die Statistiker auf die Grenzschließungen zurück. «Auf der Suche nach einer...

  • Nürnberg
  • 18.01.21
MarktplatzAnzeige

Hilfe auf dem Weg zum Nichtraucher - kostenloses Onlineprogramm der AOK Mittelfranken

Gesundheit auf der Kippe Auch E-Zigarette krebserregend? Obwohl in den letzten Jahren die Zahl der jugendlichen Raucher um 50 Prozent gesunken ist, rauchen insgesamt noch 14,7 Millionen Menschen in Deutschland. Somit gehören mehr als ein Viertel aller Bürger, die älter als 15 Jahre sind, zu den Tabakkonsumenten. Knapp zwei Millionen Menschen greifen zur E-Zigarette und E-Shishas, darunter auch immer mehr Jugendliche. „Nach wie vor gilt: Rauchen, ganz egal ob in Form einer Zigarette, einer...

  • Nürnberg
  • 28.05.15
Ratgeber
Für den Raucher ein Genuss, für den Nichtraucher dagegen eine gesundheitsschädliche Belästigung: Wenn der Qualm vom Balkon nach oben aufsteigt, kann es Ärger geben.

Rauchen auf dem Balkon kann zeitlich eingeschränkt werden

REGION (pm/vs) - Ein Mieter kann vom Mieter der unteren Wohnung unter Umständen verlangen, dass dieser das Zigarettenrauchen auf dem Balkon zu bestimmten Tageszeiten unterlässt. Der Bundesgerichtshof (BGH, Az. V ZR 110/14) klärte dazu in einem aktuellen Urteil am 16. Januar 2015 laut D.A.S., dass es dabei keine Rolle spiele, was zwischen Mieter und Vermieter vereinbart sei – gegen allzu störende Immissionen bestehe ein direkter Unterlassungsanspruch des anderen Mieters. Das Rauchen in der...

  • Nürnberg
  • 02.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.