Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Lokales
Die Lücke: Zwischen Jansenbrücke und der Tunneleinfahrt liegt ein Teil des Frankenschnellwegs, der von den Baumaßnahmen nicht betroffen ist. Dennoch sollen sich auch hier die wiedererkennbaren Merkmale der Gestaltung wiederfinden. Auf der Nordseite werden Kiefern gepflanzt, die sich auch in der Dünenlandschaft danach wieder finden. Auf der Südseite werden Eichen und andere Bäume gepflanzt, wie entlang des ganzen ausgebauten Frankenschnellwegs.

Wunsch nach Einigung mit den Klägern
Ein Schritt weiter auf dem Weg zum Baubeginn!

NÜRNBERG (nf) - Der Frankenschnellweg soll zwischen der Stadtgrenze Nürnberg / Fürth und der Otto-Brenner-Brücke in zwei voneinander getrennten Abschnitten kreuzungsfrei ausgebaut werden. Das Planfeststellungsverfahren für das Verkehrsprojekt wurde bereits im September 2010 begonnen. Die Ziele: bessere Verkehrsflüsse, weniger Stau, mehr Grün, ein neuer Stadtteilpark, Entlastung für Bürgerschaft und Umwelt. Bis jetzt verzögern Klagen gegen den Ausbau den Start. Der kreuzungsfreie Ausbau des...

  • Nürnberg
  • 14.07.20
Panorama
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt nach der bayerischen Kabinettssitzung an einer abschießenden Pressekonferenz teil.

Wirtschaft, Wissenschaft und Familien im Blickpunkt
Söder: Bayerns Doppelhaushalt für 2021/2022 ohne Kürzungen

MÜNCHEN (dpa) - Trotz immenser Steuerausfälle in der Corona-Krise will Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bei der Aufstellung des nächsten Doppelhaushalts ohne Kürzungen auskommen. Ziel sei es, ,,die Steuerausfälle, die bei uns stärker sind als woanders, weil wir höhere Steuereinnahmen haben, so zu kompensieren, dass im Haushalt nichts gekürzt werden muss", sagte der CSU-Chef vor Journalisten in München. Er wolle bei den wichtigen Projekten nicht derart in den Haushalt eingreifen...

  • Nürnberg
  • 19.06.20
Panorama
Wenn Mädchen und Buben bereits im Kindesalter lernen, Müll richtig zu trennen, werden sie vielleicht auch als Erwachsene ein Segen für die Umwelt sein.

Ideen zum Thema Mülltrennung
Stadt Schwabach unterstützt Malwettbewerb

SCHWABACH (pm/vs) - Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) hat im Zeichen der Coronakrise einen Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche ausgerufen. Auch die Stadt Schwabach macht Werbung dafür. Normalerweise werden junge Menschen bereits im Schulunterricht für die Themen Abfalltrennung und -vermeidung sensibilisiert. Unterstützung erhalten sie durch Angebote der städtischen Abfallberatung. Doch wegen der Coronapandemie ist dies derzeit leider nicht möglich. „Mit solch einem...

  • Schwabach
  • 25.05.20
Panorama
Wenn Mädchen und Buben bereits im Kindesalter lernen, Müll richtig zu trennen, werden sie vielleicht auch als Erwachsene ein Segen für die Umwelt sein.

Verband kommunaler Unternehmen lädt ein
Malwettbewerb für Kinder zum Thema Abfall

SCHWABACH (pm/vs) - Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) hat im Zeichen der Coronakrise einen Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche ausgerufen. Auch die Stadt Schwabach macht Werbung dafür. Normalerweise werden junge Menschen bereits im Schulunterricht für die Themen Abfalltrennung und -vermeidung sensibilisiert. Unterstützung erhalten sie durch Angebote der städtischen Abfallberatung. Doch wegen der Coronapandemie ist dies derzeit leider nicht möglich. „Mit solch einem...

  • Schwabach
  • 12.05.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
OB König: „Wenn wir alle zusammenhalten, überstehen wir auch diese schwere Zeit!“

Marcus König (CSU) beantwortet die wichtigsten Fragen zum Amtsantritt.
Nürnbergs neuer OB im ersten Interview!

MarktSpiegel: Herr Oberbürgermeister, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl. Was hat Ihre Frau dazu gesagt? Marcus König: „Glückwunsch mein Schatz.“ Können Sie mitten in der Coronakrise jetzt überhaupt die Verwaltung der Stadt Nürnberg übernehmen? Wie geht das? „Ich kann, darf und muss die Verwaltung jetzt übernehmen – auch in dieser schwierigen Zeit. Ich bin bereits seit dem Tag nach der Stichwahl in den Krisenstab mit eingebunden und es läuft eine gute und inhaltsstarke Übergabe. Ich...

  • Nürnberg
  • 07.04.20
Anzeige
Lokales

Erlangen investiert weiterhin
Förderung der Umweltbildung

ERLANGEN (pm/mue) - Auch in diesem Jahr investiert die Stadt Erlangen wieder in die Umweltbildung. Gefördert werden Projekte und kontinuierliche Vorhaben, die sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung orientieren, der Entwicklung von Umweltbewusstsein dienen und geeignet sind, das Engagement unterschiedlicher Zielgruppen für eine umweltgerechte Entwicklung zu verbessern sowie Impulse für eine zukunftsorientierte Umweltbildung zu geben. Darüber informierte jetzt das Amt für Umweltschutz...

  • Erlangen
  • 12.03.20
Lokales
Das erste Ei ist gelegt, die Brutsaison kann beginnen.
26 Bilder

Die schönsten Bilder vom Wanderfalken-Nachwuchs
Vom ersten Ei bis zum Abflug!

Update: Beide Jungtiere sind seit dem Wochenende nicht mehr in die ehemalige Bruthöhle am Sinwellturm zurückgekehrt. In unserer MarktSpiegel-Bildergalerie kann man die letzten rund  drei Monate nochmals Revue passieren lassen: Vom ersten Ei bis zum Start ins neue Leben (2. Juni) Update: Heute kurz vor 11 Uhr ist einer der beiden Jungfalken zu seinem ersten Flug gestartet. Aktuell sieht man die "Schwester" alleine in der Unterkunft. (29. Mai) WICHTIG: In den nächsten Tagen werden die...

  • Nürnberg
  • 09.03.20
Lokales
Vor dem neuen Grundstück des LPV an der Waikersreuther Straße (von links): Günter Grimm und Andreas Barthel vom LPV, Manfred Höflich und Schwabachs Bürgermeister Dr. Roland Oeser, der zugleich auch Vorsitzender des LPV ist.

Spender will eine kommerzielle Nutzung verhindern
Manfred Höflich schenkt Schwabach 5.000-Quadratmeter-Wiese

SCHWABACH (pm/vs) - Weil er nicht will, dass seine Wiese einmal kommerziell oder als Freizeitfläche genutzt wird, hat Manfred Höflich aus Nürnberg das rund 5.000 Quadratmeter große Grundstück an der Waikersreuther Straße dem Schwabacher Landschaftspflegeverband (LPV) geschenkt! „Für unsere Arbeit ist die Fläche perfekt geeignet“, freut sich Andreas Barthel, Geschäftsführer des LPV. „Mit Stromanschluss und eigenem Brunnen eröffnen sich uns dort viele Möglichkeiten. Wir können zum Beispiel...

  • Schwabach
  • 19.12.19
Lokales
Vor der Übergabe der Klimameilen bei der UN-Klimakonferenz haben die Kinder ihre Meilen stolz OB Thürauf, Bürgermeister Dr. Roland Oeser und der Klimamanagerin Jana Edlinger präsentiert.

Mädchen und Buben haben rund 300 "Grüne Meilen" gesammelt
Schwabacher Kinder wollen Umweltschützer werden!

SCHWABACH (pm/vs) - Von den über drei Millionen symbolischen „Grünen Meilen“, die dieser Tage vom Klima-Bündnis auf der UN-Klimakonferenz in Madrid überreicht worden sind, stammen rund 300 von Kindern aus Schwabach. Damit haben die Mädchen und Buben auch einen Anteil an dieser weltweiten Klimaschutzkampagne. Denn sie haben fleißig „Grüne Meilen“ gesammelt, die jeweils für einen klimafreundlich zurückgelegten Weg der Kinder stehen. Das Klima- Bündnis ist das größte europäische Städtenetzwerk...

  • Schwabach
  • 11.12.19
Panorama
Das Fürther Stadtgebiet als Tempo 30 Zone – eine gute Idee?

Schnapsidee oder Geniestreich?
Umfrage zu Tempo 30 für das Fürther Stadtgebiet

FÜRTH (pm/ak) – Die Fürther Stadtratsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen hat eine interessante verkehrspolitische Diskussion angestoßen. Kern der Initiative ist es, die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs für alle Teilnehmer in etwa anzugleichen. Fahren alle Autos, Fahrräder, E-Scooter und E-Bikes in etwa gleich schnell, macht dies extra Fahrradwege oder markierte Spuren auf der Fahrbahn überflüssig. Zugleich soll der Öffentliche Personennahverkehr ausgebaut und, durch ein...

  • Fürth
  • 13.11.19
Lokales
Die „Kippenschnipser“ verstärkt im Fokus des ADN (Außendienst Nürnberg). Bürgermeister Vogel sagt: ,,Zigarettenkippen gehören in den Müll!"

Zigarettenstummel gehören in den Abfall, sagt Bürgermeister Vogel
Jetzt will die Stadt den Kippenschnipsern auf die Finger klopfen!

NÜRNBERG (pm/nf) - Umweltschutz beherrscht derzeit die öffentliche Wahrnehmung. Ein Thema ist der Plastikmüll, ein weiteres Problem wird noch zu wenig beachtet: weggeworfene Zigarettenkippen. „Kippen gehören in den Mülleimer. Einfach weggeschnipst, verdrecken sie die Stadt und sind für Mensch, Tier und Pflanzen hochgefährlich. Deshalb tut die Stadt etwas dagegen. Zum einen mit präventiven Maßnahmen. Parallel dazu will ich jetzt aber auch zeigen, dass Kippenschnipsen nicht toleriert...

  • Nürnberg
  • 18.10.19
Lokales
Apfel ist nicht gleich Apfel: Leider sind viele alte Sorten heute in Vergessenheit geraten. Beim Regionalmarkt Schwabach kann man sich bei den Experten informieren.

Viele Angebote und ein tolles Begleitprogramm locken am 28. September
Schwabacher Regionalmarkt lädt kleine und große Umweltschützer ein

SCHWABACH (pm/vs) - Nicht nur über Natur- und Klimaschutz reden, sondern aktiv etwas dafür tun, dazu ist die ganze Bevölkerung am 28. September von 9 bis 16 Uhr in die Innenstadt anlässlich des Regionalmarktes eingeladen. Wer regionale Produkte und Dienstleistungen nutzt, spart viele Transportkilometer. „Der Verbraucher kann damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die frischen Produkte unserer regionalen Landwirtschaft sollten daher einen möglichst großen Teil des täglichen Bedarfs an...

  • Schwabach
  • 23.09.19
Lokales
Thorsten Glauber (l.) hat Georg Waeber Urkunde und Medaille überreicht.

Seit 25 Jahren als ehrenamtlicher Naturschutzwächter engagiert
Hohe Umweltauszeichnung für Georg Waeber

SCHWABACH (pm/vs) - Mit dem „Grünen Engel“ ist Georg Waeber aus Schwabach dieser Tage vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ausgezeichnet worden. Die Ehrung erfolgt für vorbildliche Leistungen und langjähriges ehrenamtliches Engagement im Umweltbereich. Waeber ist seit fast 25 Jahren als Naturschutzwächter in Schwabach unterwegs, anerkannter Heuschreckenexperte und langjähriger Redakteur der Zeitung „ARTICULATA“, die sich mit Insektenkunde befasst. Die...

  • Schwabach
  • 13.08.19
Lokales
Auch die Beurteilung der Wasserqualitäten von fließenden Gewässern und Bachreinigungen gehören zu den Aufgaben der "BufDis".

Bewerbungen als "BufDi" für 2019 sind noch möglich
Umweltschutzamt Schwabach sucht zwei junge Leute

SCHWABACH (pm/vs) - Lust auf ein Jahr sinnvolle Beschäftigung im Umweltschutz? - Dann ist vielleicht der sogenannte Bundesfreiwilligendienst (BufDi) das Richtige. Die Stadt Schwabach bietet zwei jungen Leuten die Möglichkeit im Umweltschutzamt. Aufgaben der Freiwilligen sind zum Beispiel Pflegemaßnahmen in Biotopen. Dazu gehören das Mähen und Entbuschen von Sandmagerrasen, die Heckenpflege, Bachreinigungen und das Pflanzen von Obstbäumen und Sträuchern. Auch beim Reinigen von Nistkästen, bei...

  • Schwabach
  • 17.06.19
MarktplatzAnzeige

Verpackungen – Frustfaktor für den Kunden?

So gut wie alle Produkte sind verpackt. Doch manche Artikel sind so verpackt, dass sich der Kunde beim Öffnen schwer tut oder und ärgern muss. So wird die Verpackung zum Frustfaktor für den Kunden. Es ist ärgerlich, wenn ein Produkt doppelt und dreifach in Plastik eingeschweißt ist. Sodass es unmöglich ist, ohne Hilfsmittel wie einer Schere die Verpackung zu entfernen. Da verliert der Kunde schnell die Lust am Artikel. Häufig sind Produkte auch so „sicher“ verpackt, dass beim Öffnen durch das...

  • Nürnberg
  • 06.11.18
Lokales
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Schwabach freuen sich über die erweiterten Möglichkeiten, Dienstfahrten mit Elektrofahrzeugen zu erledigen.

Stadt Schwabach erweitert Elektrofuhrpark

SCHWABACH (pm/vs) - Gute Nachricht für das Stadtklima: Ab sofort können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Schwabach im Rahmen ihrer Aufgaben neben den bewährten fünf Elektrofahrrädern jetzt auch dauerhaft sechs Elektroautos nutzen. Zwei Fahrzeuge des Modells Goupil G3 sind neu im Bestand der Stadtgärtnerei. Ein Fahrzeug hatten die Mitarbeiter leihweise bereits für zwei Jahre auf die Alltagstauglichkeit hin getestet: Da sich das schmale Fahrzeug mit einer großen Ladefläche bewährt hat,...

  • Schwabach
  • 27.09.18
Lokales
In der Natur lässt sich der meist nachtaktive und scheue Biber nicht gerne fotografieren, aber seine Spuren sind unübersehbar.

Umweltstation in Hilpoltstein sucht finanzielle Förderer

HILPOLTSTEIN (pm/vs) - Die LBV Umweltstation bietet Kindergärten aus der Region Projekttage am Rothsee an. Für die Realisierung sind die Veranstalter auf finanzielle Unterstützung angewiesen. So konnten 2018 an fünf Vormittagen von Februar bis Mai Mädchen und Buben des „Schutzengelkindergartens“ Hilpoltstein und der schulvorbereitenden Einrichtung der Comenius Schule eine Reise durch die einheimische Tier- und Pflanzenwelt unternehmen. Themen waren unter anderem „wie kommen Vogel, Igel und...

  • Landkreis Roth
  • 01.08.18
Lokales
OB Thomas Jung (2ter v.r.) und ein großer Teil des Stadtrates kamen mit dem Fahrrad zur Stadtratssitzung.

Stadträte treten eifrig in die Pedale

Fürth (pm/ak) - Der Stadtrat geht mit gutem Beispiel voran und zeigt beim Stadtradeln vollen Einsatz. 21 Tage ohne Auto - so lautet das Motto der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. Ziel ist es im Aktionszeitraum bis 14. Juli zugunsten des Fahrrads auf das Auto als Verkehrsmittel zu verzichten. Wie macht man mit? Jeder kann sich zu einem beliebigen Zeitpunkt für seine Stadt oder Gemeinde auf der Seite www.stadtradeln.de registrieren und für seine Kommune in die Pedale treten. Mit der...

  • Fürth
  • 29.06.18
Ratgeber
Wer Milch, Joghurt und Sahne in Glasbehältern erwirbt, agiert umweltbewusst. Plastikbecher und Tetrapaks erhöhen nur den Plastik-Müllberg.
4 Bilder

Umweltbewusstsein fängt zu Hause an: Kleine Maßnahmen, die jeder umsetzen kann

SERVICE (se/fi) - Aktiver Umweltschutz kann in einem Verein betrieben werden und wird regelmäßig von der Politik gefordert. Auf kommunaler Ebene haben der Landkreis Erlangen-Höchstadt und auch die Stadt Zirndorf schon viel angestoßen, um aktiven Umweltschutz zu leisten. Umweltbewusstsein fängt jedoch im Grunde in jedem Privathaushalt an. Welche kleinen Stellschrauben schon helfen, um aktiven Umweltschutz zu betreiben, zeigt dieser Beitrag.  Glas ist Trumpf Natürlich ist es einfacher, eine...

  • Nürnberg
  • 31.01.18
MarktplatzAnzeige
Roßtals Erster Bürgermeister Johann Völkl und PENNY-Bezirksleiter Stephan Wunder (hinten v.r.) freuen sich mit Kinderbürgermeister Jannis Wollschläger (2.v.r.) sowie Kindern aus Roßtal und Leezdorf  über die Entscheidung des Lebensmittel-Discounters, keine Plastiktüten mehr zu verwenden.
2 Bilder

In Rosstal: PENNY steigt auf Mehrwegtragetasche um

ROSSTAL (tom) – Zwei Wochen nach der Eröffnung des neu gestalteten PENNY-Marktes in der Unteren Bahnhofstraße konnte PENNY-Bezirksleiter Stephan Wunder Roßtals Ersten Bürgermeister Johann Völkl und den Kinderbürgermeister der Marktgemeinde, Jannis Wollschläger, im Markt begrüßen. Anlass des Treffens, an dem auch eine Schülergruppe aus dem Ostfriesischen Leezdorf teilnahm, war die Auslistung der Plastiktüten bei PENNY. Bereits vor einem Jahr hatte die REWE-Group, zu der auch PENNY gehört,...

  • Landkreis Fürth
  • 27.07.17
Panorama
Der Wolf fühlt sich im Gehege des Wildparks sichtbar wohl. Foto: R. Rosenbauer

Hundshaupten: Raubtiere im Grünen Klassenzimmer

EGLOFFSTEIN (pm/rr) - Der Landkreis Forchheim bietet auch dieses Jahr wieder umweltpädagogische Angebote für Grundschulen und Kindertagesstätten im Grünen Klassenzimmer in Hundshaupten (am Eingang des Wildparks) an. Das diesjährige Thema lautet – passend zum Besuch eines Wolfs im Raum Forchheim letzten Dezember – „Heute gibt’s mal Fleisch – Raubtiere in Franken“ und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Inhaltliches und Organisatorisches werden...

  • Forchheim
  • 26.05.17
Panorama
Konkrete Pläne für mehr Transparenz: Der ADAC will schon 2016 Realmessungen auf der Straße mit Labortests kombinieren. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Abgastests für die Straße

(ampnet) - Der ADAC begrüßt, dass beim europäischen Abgasgesetzgebungsverfahren auch direkte Messungen der Emissionen bei Fahrt auf der Straße (RDE, Real Driving Emissions) Eingang finden. Kritisch sieht der Automobilclub hingegen die langen Übergangsfristen und die erlaubten, hohen Abweichungen zwischen den Messungen im Abgas-Labor und auf der Straße. Vor diesem Hintergrund möchte der ADAC ab 2016 mit Abgastests auf der Straße für mehr Transparenz beim Verbraucher sorgen. Mit den...

  • Nürnberg
  • 03.11.15
MarktplatzAnzeige
Der Toyota Auris Touring Sports ist eines der Modelle die zur Hybrid-Probefahrt bereit stehen.

Umweltfreundliche Mobilität in Erlangen

FG Frankengarage, ACE und KÜS-Prüfzentrum KUBA laden ein Erlangen. Ein Aktionstag, ganz im Zeichen von umweltfreundlicher Mobilität, findet am Samstag, 18. April unter der Schirmherrschaft von Erlangens OB Dr. Florian Janik ab 10 Uhr auf dem Gelände des Toyota Autohauses Frankengarage und dem KÜS-Prüfzentrum KUBA in der Goerdelerstr. 4 in Erlangen statt. Der ACE (Auto Club Europa) ist Initiator der Veranstaltung, und konnte mit dem Toyota Autohaus Frankengarage (Nürnberg-Fürth-Erlangen)...

  • Nürnberg
  • 13.04.15
Ratgeber
Für viele mittlerweile unentbehrlich: die Klimaanlage im Auto. Foto: Auto-Medienportal.Net/GTÜ
2 Bilder

Klimaanlagen-Check im Frühjahr

(ampnet) - Bei steigenden Temperaturen und starkem Pollenflug schalten immer mehr Autofahrer die Klimaanlage ein, um bei der Fahrt einen kühlen Kopf zu behalten und nicht von Niesattacken am Steuer geplagt zu werden. Die Experten der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) geben deshalb wertvolle Tipps für den Frühjahrscheck und eine gut funktionierende Aircondition im Auto. Mit der Zeit verflüchtigt sich das Kältemittel in der Klimaanlage und damit auch deren Leistung; ein verschmutzter...

  • Erlangen
  • 12.03.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.