Raumordnungsverfahren

Beiträge zum Thema Raumordnungsverfahren

Lokales
Auch die Stadt Nürnberg hat sich gegen eine geplante Trassenführung in Nürnbergs Süden gesperrt. (Symbolbild).

Pläne nicht akzeptabel ++ Kritik aus der SPD ++ Protest
Raumordnungsverfahren für Juraleitung eingeleitet

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Regierung von Mittelfranken hat das Raumordnungsverfahren für die sogenannte Juraleitung zwischen Raitersaich in Mittelfranken und Altheim in Niederbayern eingeleitet. Die Stadt Nürnberg lässt sich im Raumordnungsverfahren juristisch zusätzlich von einer Münchener Fachkanzlei vertreten. Die Kanzlei wird auch die Stellungnahme der Stadt Nürnberg für das Raumordnungsverfahren bei der federführenden Regierung der Oberpfalz abgeben. „Aus Nürnberger Sicht sind die...

  • Nürnberg
  • 27.05.21
Lokales
LBV: Raumordnungsverfahren muss alle möglichen Standorte gleichrangig berücksichtigen – Standort Altenfurt-Fischbach wird äußerst kritisch gesehen.

Vogelschutzgebiet Nürnberger Reichswald gefährdet
ICE-Werk Nürnberg: LBV fordert ergebnisoffene Standortsuche

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Deutsche Bahn will im Raum Nürnberg ein ICE-Werk bauen. Der Naturschutzverband LBV begrüßt dabei die frühzeitige Einbindung der Verbände in die Planungen. „Allerdings erwarten wir von der Deutschen Bahn eine ergebnisoffene Standortsuche“, verdeutlicht LBV-Geschäftsführer Helmut Beran. Der LBV fordert daher, dass in dem anstehenden Raumordnungsverfahren alle bisher in die Diskussion gebrachten Standorte gleichrangig geprüft werden. „Den bisher von der Bahn favorisierten...

  • Nürnberg
  • 04.02.21
Lokales
Die Vertreter des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn sprachen mit den Teilnehmenden vor Ort unter anderem über die vorgesehene Querung der A3 mittels einer Brücke.
Foto: Grischa Jäger / ZV StUB

StUB-Dialog direkt vor Ort
Ideen für die detailliertere Streckenplanung gesammelt

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Nach Abschluss des Raumordnungsverfahrens soll Anfang 2020 mit der zentimetergenauen Planung der Stadt-Umland-Bahn (StUB) begonnen werden – jüngst wurden bereits erste Vorschläge für die konkrete Linienführung entlang des Erlanger Stadtteils Häusling und des Herzogenauracher Ortsteils Haundorf vor Ort besprochen. Wie sollten die Siedlungsgebiete in Häusling und Haundorf an das Straßenbahnnetz angebunden werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Lokalforums, zu...

  • Erlangen
  • 17.10.19
Lokales
Beim mobilen Dialogforum zur Stadt-Umland-Bahn ging es mit einer angemieteten Straßenbahn auf Besichtigungstour durch das Nürnberger Stadtgebiet. Begleitet wurde die Fahrt von zwei Vertretern der VAG, den drei Stadtoberhäuptern aus Erlangen, Herzogenaurach und Nürnberg sowie den beiden Leitern des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn (von links nach rechts vor der Straßenbahn).

7. Dialogforum zur Stadt-Umland-Bahn
Mit der Straßenbahn auf Besichtigungstour

NÜRNBERG/REGION (pm/nf) - Der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (ZV StUB) lud kürzlich zu einem mobilen Dialogforum nach Nürnberg ein. Die rund 70 Teilnehmenden fuhren mit einer angemieteten Straßenbahn durchs Stadtgebiet und besichtigten gemeinsam mit Vertretern der VAG unterschiedliche Haltestellenanlagen.Während das Raumordnungsverfahren noch läuft, läutet der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn bereits die nächste Dialogphase zur Planung der Stadt-Umland-Bahn ein. „Nach der landesplanerischen...

  • Nürnberg
  • 10.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.