schutzzäune

Beiträge zum Thema schutzzäune

Panorama
Ohne wirksame Schutzzäune müssen Bauern in Gegenden mit freilaufendem Wolfsbestand immer Angst um ihre Tiere haben.

Darf man böse Wölfe erschießen?
Michaela Kaniber fordert sachliche Diskussion

REGION (dpa/vs) - Würden sich freilebende Wölfe rein vegarisch ernähren, gäbe es wohl kaum Probleme mit Bauern und ihren Tierherden. Leider ist dem nicht so. Deshalb möchte Agrarministerin Michaela Kaniber unter bestimmten Bedingungen den Abschuss der eigentlich streng geschützten Wölfe in Bayern erleichtern. In Gegenden, in denen der Schutz ihrer Nutztierherden den Bauern nicht zumutbar ist, solle es Weideschutzgebiete geben, sagte die CSU-Politikerin anlässlich der diesjährigen...

  • Bayern
  • 04.08.21
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann zeigt ein Element der neuen Sichtschutzwände.

So stoppt Innenminister Joachim Herrmann die Unfall-Gaffer!

METROPOLREGION (tom) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat jetzt in Franken ein Pilotprojekt gestartet, um endlich Unfälle vor den Blicken von Gaffern zu verbergen! Als hätten es die Rettungskräfte bei dramatischen Unfällen wie kürzlich beim Busunglück auf der A9 bei Münchberg nicht schwer genug. Doch dann erschweren Ihnen sensationsgierige Gaffer auch noch ihre Arbeit. Minister Joachim Herrmann wurde selbst Zeuge, wie auf der Gegenfahrbahn Schaulustige stark abbremsten um mit...

  • Nürnberg
  • 22.08.17
Lokales
Die neuen Pflanzenschutz-Zäune am Nürnberger Stadtparkweiher sorgen dafür, dass die jungen Ufer- und Wasserpflanzen nicht von hungrigen Enten und Blesshühnern gefressen werden.
2 Bilder

Stadtparkweiher: Vögel verfangen sich nicht mehr in Zäunen

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat am Stadtparkweiher die bisherigen Schutznetze am Ufer durch Pflanzenschutz-Zäune ersetzt. Die Netze sollten die nach der Weihersanierung im Herbst 2014 gepflanzten jungen Wasser- und Uferpflanzen vor hungrigen Wasservögeln schützen. In den feinmaschigen Schutznetzen verfingen sich jedoch wiederholt junge Enten und Blesshühner, die sich nur unter erheblichen Anstrengungen befreien konnten. 80 Prozent der Pflanzen, die...

  • Nürnberg
  • 19.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.