Straßenbahn

Beiträge zum Thema Straßenbahn

Ratgeber
In Stuttgart und Freiburg kann man seit einigen Tagen schon 9-Euro-Tickets kaufen - Tausende Kunden haben bereits zugegriffen.
2 Bilder

ÖPNV: Alle Infos zum 9-Euro-Monatsticket
Start ist bereits am 1. Juni 2022

BERLIN (dpa/vs) - So billig war Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in ganz Deutschland wohl noch nie: Mit speziellen 9-Euro-Monatstickets sollen Millionen Menschen im Juni, Juli und August überall in der Republik in Bus und Bahn steigen können. Wer das Angebot nutzen kann und welche Regeln gelten: HIER gibt es die Antworten auf alle wichtigen Fragen! Von Sascha Meyer, Burkhard Fraune und Matthias Arnold, dpa Durch die Sonderaktion will die Ampel-Koalition auch Nicht-Autofahrer von den hohen...

  • Bayern
  • 19.05.22
Lokales

Wo kann man das 9-Euro-Ticket kaufen?
VGN: Das Wichtigste über das 9-Euro-Ticket!

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg gab erste Details zur Umsetzung des 9-Euro-Tickets bekannt. Obwohl noch Unsicherheiten im Hinblick auf die Finanzierung und konkrete Ausgestaltung be­ste­hen, arbeitet der Verbund mit seinen Partnern bereits mit Hochdruck an möglichen Szenarien für die Umsetzung des An­ge­bots im VGN-Gebiet. In intensiver Zu­sam­men­arbeit mit den Ver­kehrs­un­ter­neh­men und auf Basis der schon gefassten Vorgaben der Bund-Länder-Arbeitsgruppe geht...

  • Nürnberg
  • 17.05.22
Panorama
Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Städtetag schlägt Alarm
Nahverkehr fehlen 1,7 Milliarden Euro!

BERLIN (dpa/mue) - Der Deutsche Städtetag sieht beim öffentlichen Nahverkehr eine Finanzierungslücke in Milliardenhöhe und fordert wegen des geplanten 9-Euro-Tickets mehr Geld vom Bund.
 Die Idee sei zwar klug, mit dem ermäßigten Ticket im Sinne der Klimaziele mehr Menschen für Bus und Bahn zu gewinnen. «Wir sind allerdings skeptisch, ob das temporäre 9-Euro-Ticket ein wirksamer Anreiz ist, langfristig vom Auto auf Busse und Bahnen umzusteigen», sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der...

  • Nürnberg
  • 25.04.22
Lokales
Der Süddeutsche Schaustellerverband lädt zu kostenlosen Fahrten zum Frühlingsfest mit der Oldtimer-Straßenbahn ein.
2 Bilder

Mit der VAG zum Frühlingsfest
Kostenlose Fahrten mit Oldtimer-Straßenbahnen!

NÜRNBERG (pm/nf) - Von Samstag, 16. April, bis Sonntag, 1. Mai 2022, findet am Volksfestplatz wieder das Frühlingsfest statt. Die Busse und Bahnen der VAG  ermöglichen den Besuchern eine bequeme, sichere und flexible An- und Abreise. Rund 1.000 Fahrten bietet die VAG täglich zum und vom Dutzendteich-Areal, bei Bedarf sogar mehr – und das aus allen Himmelsrichtungen. Zur Haltestelle direkt am Volksfestplatz bzw. in unmittelbarer Nähe fahren die Straßenbahnlinien 6 und 8 (Westfriedhof bzw....

  • Nürnberg
  • 13.04.22
Lokales
Rote Schilder weisen auf der S-Bahn Tür auf die Pflicht zum Tragen einer Maske hin.

In Bus und Bahn bleibt es bei FFP2-Maske
VAG: Maskenpflicht fällt in U-Bahnhöfen und Aufzügen

NÜRNBERG (pm/nf) - Seit 3. April 2022 gelten in vielen Bereichen Lockerungen in Bezug auf die Corona-Schutzmaßnahmen. Auch im Öffentlichen Personennahverkehr. Die VAG hat ihre Regelungen neu bewertet und angepasst.  Die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung legt fest, dass  „In 1. Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs für Fahrgäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal und das Fahr- und Steuerpersonal, soweit für dieses tätigkeitsbedingt physischer Kontakt zu...

  • Nürnberg
  • 06.04.22
Lokales
FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger und Gerd Lamatsch von der Stadtreklame Nürnberg GmbH. (Bild: FAU/Immanuel Reinschlüssel) FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger und Gerd Lamatsch von der Stadtreklame Nürnberg GmbH zeigen Daumen hoch vor der Straßenbahn.
2 Bilder

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Straßenbahn im FAU-Design verkehrt ab sofort in der Frankenmetropole

NÜRNBERG - Das Nürnberger Stadtbild ist ab sofort um ein markantes Detail reicher. Eine Straßenbahn im neuen Design der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) fährt ab Samstag, 2. April, in der Frankenmetropole. Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU: „Wir wollen als FAU noch stärker in Nürnberg präsent sein und die Menschen jeden Tag an die erstklassige Universität in der Stadt erinnern, die hier schon lange beheimatet ist.“ Die FAU hat ihre Hauptstandorte in den...

  • Nürnberg
  • 01.04.22
Lokales
U-Bahnhof Großreuth bei Schweinau.

Neues Bürgerbegehren steht an
Stadtrat beschließt Aus für 365-Euro-Ticket

NÜRNBERG (dpa/lby) - Der Nürnberger Stadtrat hat erwartungsgemäß die geplante Einführung eines 365-Euro-Jahrestickets für den Öffentlichen Personennahverkehr aus Kostengründen ausgesetzt. Das Ticket wird damit nicht wie ursprünglich vorgesehen zum 1. Januar 2023 eingeführt. Das beschloss das Stadtparlament am Mittwoch mit großer Mehrheit. Es wurde stattdessen vereinbart, ein Paket für mehr Attraktivität im Nahverkehr zu schnüren, das noch in diesem Jahr verabschiedet werden soll. Das Ticket...

  • Nürnberg
  • 31.03.22
Lokales
Tiergarten Nürnberg.

Tiergarten Nürnberg
Ab 20. März: Mehr Fahrten und Nachlass bei Eintrittspreisen

NÜRNBERG (pm/nf) - Das schöne Wetter lockt viele Menschen in den Tiergarten. Deshalb verdichtet die VAG  vier Wochen früher als sonst, nämlich bereits ab Sonntag, 20. März 2022 ihr Fahrtenangebot zum Tiergarten. Der Sonderfahrplan gilt an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr. Dann fahren die Ersatzbusse der Linie E5 alle zehn Minuten vom Hauptbahnhof in Richtung Tiergarten. Tiergartenbesucher, die mit dem ÖPNV anreisen, fahren besonders günstig mit den TagesTickets. Das TagesTicket Plus...

  • Nürnberg
  • 16.03.22
Lokales
2 Bilder

VAG hat 26 moderne Bahnen bestellt
Nürnbergs erste neue Straßenbahn ist angekommen

NÜRNBERG (pm/nf) - Freude bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft: Am Freitag, 25. Februar 2022 konnte die erste Straßenbahn des Typs Avenio in Empfang genommen werden. Insgesamt 26 Straßenbahnen hat die VAG bei Siemens Mobility bestellt, um ihre Flotte zu erneuern und zu verstärken, um das Angebot auch ausbauen zu können. Bei dem Zug handelt es sich um das dritte Fahrzeug, das die Werkshallen von Siemens in Serbien verlassen hat. Die ers- ten beiden Fahrzeuge sind seit Ende November bzw....

  • Nürnberg
  • 25.02.22
Panorama
Symbolfoto: Bernd Weißbrod/dpa

Teuerungsrate im Nahverkehr
Fahrgäste müssen vielerorts mehr bezahlen

BERLIN / REGION (dpa/mue) - In vielen Regionen steigen mit dem Jahreswechsel die Fahrpreise für Busse und Bahnen im Nahverkehr. Die Verkehrsverbünde begründen das vor allem mit höheren Kosten für Personal sowie Diesel und Strom.
 Viele Betriebe betonen, dass sie die gestiegenen Kosten nur teilweise an die Kunden weitergeben. Dabei gibt es jedoch eine große Spanne: Je nach Verkehrsverbund steigt der durchschnittliche Tarif um bis zu 5,5 Prozent. Teilweise ändern sich die Preise nach den...

  • Nürnberg
  • 31.12.21
Lokales
Die Bilder vom ersten Zug sind beim Verladen im Siemens-Werk in Serbien entstanden.
3 Bilder

Drei weitere Bahnen im Bau
Nürnbergs erste neue Straßenbahn geht in die Testphase

NÜRNBERG (pm/nf) - Nürnbergs erste neue Straßenbahn vom Typ Avenio ist vergangene Woche im Siemens-Testcenter Wegberg-Wildenrath in Nordrhein-Westfalen angekommen. Hier wird sie in den nächsten Wochen erste dynamische Tests absolvieren. Diese sind Bestandteil des Inbetriebsetzungs- und Zulassungsprozesses. Mit dem Bau des ersten Fahrzeuges wurde vor knapp einem Jahr im Siemens-Werk in Serbien begonnen, in dem auch Straßenbahnen für die Verkehrsbetriebe in München und Bremen gebaut werden....

  • Nürnberg
  • 25.11.21
Panorama
Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Preise steigen immer weiter
Auch Nahverkehrskunden zahlen teils kräftig drauf

BERLIN / REGION (dpa/mue) - Nicht nur Sprit und Lebensmittel werden teurer: Viele Menschen in Deutschland müssen laut offiziellen Angaben demnächst auch für das Bus- und Bahnfahren draufzahlen.
 Die Preise steigen im Winter demnach nicht nur im Fernverkehr, sondern in zahlreichen Regionen auch im Nahverkehr. Damit werden viele tägliche Wege teils deutlich teurer: Je nach Verkehrsverbund steigt der durchschnittliche Tarif um bis zu 5,5 Prozent. Das geht aus Beschlüssen zur bevorstehenden...

  • Nürnberg
  • 02.11.21
Lokales

Mann schlägt älterem Herren ins Gesicht
79-Jähriger in der Linie 6 verletzt

NÜRNBERG (ots/nf) - Bereits am 18. Oktober (Montag) kam es in der Straßenbahn der Linie 6 zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem ein 79-jähriger Mann verletzt wurde. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Die Beteiligten fuhren gegen 13:35 Uhr mit der Straßenbahn der Linie 6 in Fahrtrichtung Doku-Zentrum. Der 79-jährige Geschädigte machte einen anderen Fahrgast darauf aufmerksam, ,,dass er anderen im Weg stehe". Daraufhin schlug der Unbekannte den Mann mehrfach mit der Hand ins Gesicht. Der...

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Lokales
Dieser Plan zeigt die Sperrungen auf dem Altstadtring sowie die Ausfahrt der Jedermann-Tour und den Einfahrtsweg für alle Rennen.
3 Bilder

Straßensperrungen ++ Parkverbote ++ ÖPNV am 29. August
Deutschlandtour bremst Nürnberg aus

NÜRNBERG (pm/nf) - Radsport-Highlight in Franken: Am Sonntag, 29. August 2021, fährt die Weltelite des Radsports beim Finale der Deutschland Tour in Nürnberg um den Gesamtsieg. Auf insgesamt drei Runden um den Nürnberger Altstadtring entscheidet sich, welcher Radrennfahrer nach dem viertägigen Radrennen die Nase vorne hat. Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt sowie des Altstadtrings müssen sich allerdings aufgrund notwendiger Streckensperrungen vor und während der Veranstaltung auf einige...

  • Nürnberg
  • 18.08.21
Lokales

Demos zum ,,dyke*march" und Christopher Street Day
Auto, Straßenbahn & Bus: Verkehrsbehinderungen durch CSD und Triathlon Veranstaltung

NÜRNBERG (pm/nf) - Am kommenden Wochenende (6., 7. und 8. August 2021) wird es wegen mehrerer Demonstrationen im Rahmen des Christopher Street Days (CSD) sowie des Bundesliga-Triathlons Verkehrsbehinderungen geben. Es kommt zu Sperrungen und Einschränkungen im ÖPNV. Am Freitagabend (6. August 2021) beginnt gegen 18:00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung am Richard-Wagner-Platz der sogenannte  dyke*march. Ein Dyke March ist ein lesbischer Protestmarsch, ähnlich wie die ursprünglichen...

  • Nürnberg
  • 04.08.21
Lokales
Symbolbild: © Stadt Erlangen

Kreistag ERH für neue StUB-Verhandlungen
Kommt der Ost-Ast jetzt doch?

LANDKREIS (pm/mue) - Der Kreistag hat mit 53 von 56 Stimmen beschlossen, dass der Landkreis Erlangen-Höchstadt in Verhandlungen mit dem Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (StUB) sowie den beteiligten Städten Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach treten wird, um eine mögliche Wiederaufnahme der Planungen für den Ost-Ast (von Erlangen nach Neunkirchen und Eckental) anzugehen. Wesentliches Argument für die Kreisräte war Angaben zufolge die Anfang 2020 beschlossene Novellierung des...

  • Nürnberg
  • 19.01.21
Panorama
Symbolfoto: dpa / Friso Gentsch

Corona in Bayern
Hohe Quote an Menschen mit FFP2-Maske im Nahverkehr

MÜNCHEN / REGION (dpa/lby/mue) - Die FFP2-Maskenpflicht im Nahverkehr in Bayern wird gut angenommen. In den größten bayerischen Städten berichteten Sprecher der Verkehrsbetriebe am Montag unisono von einem problemlosen Start der neuen Regelung und einer großen Zahl von Maskenträgern. Noch wird die neue Regel nicht konsequent durchgesetzt - derzeit gilt eine Kulanzwoche. In Nürnbergs Bussen und Bahnen lief der Start der FFP-2-Maskenpflicht problemlos, sagte eine Sprecherin des Verkehrsbetriebes...

  • Nürnberg
  • 18.01.21
Lokales
Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg hat die erste vierteilige Straßenbahn des Typs GT8N wieder in den Betrieb genommen: Vorausgegangen war eine umfassende technische und optische Modernisierung.
2 Bilder

Nach 20 Jahren komplett modernisiert
Erste vierteilige Straßenbahn rundum erneuert

NÜRNBERG (pm/nf) - Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg hat die erste vierteilige Straßenbahn des Typs GT8N wieder in den Betrieb genommen: Vorausgegangen war eine umfassende technische und optische Modernisierung. Bis 2023 werden weitere 25 vierteilige Straßenbahnen folgen und dann ebenfalls auf dem neuesten Stand sein. 2020 wurde bereits die Modernisierung der 14 dreiteiligen Straßenbahnen aus den 1990er Jahren abgeschlossen. Insgesamt belaufen sich die Projektkosten auf rund 24...

  • Nürnberg
  • 30.12.20
Lokales
Mobilitätsbegleiter mit Kundin auf dem Weg zur Bushaltestelle.
2 Bilder

Neuer Begleitdienst in Bussen und Bahnen
Menschen helfen, die sich unsicher fühlen

NÜRNBERG (pm/nf) - Für Viele ist das Nutzen von Bussen und Bahnen Alltag, für Menschen mit einer vorübergehenden oder dauerhaften Einschränkung kann es schnell zu einer Herausforderung werden. Und genau da setzt der neue Begleitdienst der NOA.kommunal GmbH an: Ab sofort begleitet geschultes Personal Menschen in Nürnberg, die Unterstützung bei ihren Wegen mit öffentlichen Verkehrsmitteln brauchen. Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg hat die Ausbildung der zehn...

  • Nürnberg
  • 02.12.20
Lokales

Am Montag, 26. Oktober, steht der ÖPNV still
Verdi bestreikt erneut Busse und Bahnen

NÜRNBERG (pm/nf) - Am kommenden Montag, 26. Oktober 2020, wird der öffentliche Personennahverkehr von den Gewerkschaften bayernweit und auch in Nürnberg bestreikt. Der Streik geht in Nürnberg über 24 Stunden, von 4.00 Uhr morgens, bis Dienstag, 27. Oktober, 4.00 Uhr. Alle U Bahnen, Straßenbahnen und Busse bleiben stehen. Auch das VAG-KundenCenter am Nürnberger Hauptbahnhof bleibt ganztägig geschlossen. DerAufruf der Gewerkschaften zum Warnstreik steht im Zusammenhang mit den laufenden...

  • Nürnberg
  • 23.10.20
Lokales

Am härtesten traf es Nürnberg
Warnstreiks im Nahverkehr: Pendler hart getroffen

REGION (dpa/lby) - Schüler und Berufspendler haben am Freitagmorgen in Bayern vor erheblichen Herausforderungen gestanden: Wegen eines Warnstreiks, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hatte, fuhren Busse und Bahnen in vielen Städten gar nicht oder nur im Notmodus. Am härtesten traf es Bayerns zweitgrößte Stadt Nürnberg. Dort standen sowohl Busse als auch Straßenbahnen und U-Bahnen komplett still, wie die Verkehrsgesellschaft VGN mitteilte. «Wir haben diesmal kein Notnetz», sagte eine...

  • Nürnberg
  • 09.10.20
Lokales

Am Freitag steht der ÖPNV still
Erneuter Warnstreik: VAG stellt Fahrbetrieb komplett ein

NÜRNBERG (pm/nf) - Am Freitag, 9. Oktober 2020, wird die VAG Nürnberg von Betriebsbeginn bis 14.00 Uhr erneut durch die Gewerkschaft ver.di bestreikt. Betroffen sind alle Linien sowie das KundenCenter am Nürnberger Hauptbahnhof. Begründet wird der Warnstreik mit der Forderung der Gewerkschaft ver.di nach einem bundesweit einheitlichen Mantel für alle Beschäftigten im ÖPNV.„Besonders ärgerlich sind die Warnstreiks für unsere Fahrgäste, die am Freitagvormittag nach Alternativen zum ÖPNV...

  • Nürnberg
  • 08.10.20
Lokales
Grafik: © Stadt Erlangen

Anmeldung bis 16. Oktober
Kinder planen die StUB!

HERZOGENAURACH (pm/mue) - Vom 3. bis 5. November organisiert der Stadtjugendring Erlangen gemeinsam mit dem Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (ZV StUB) und dem Jugendhaus rabatz eine Planungswerkstatt für Kinder und Jugendliche in Herzogenaurach. Unter dem Motto „Lego-Architekt*innen für die StUB gesucht“ können die jungen Planer*innen nach ihren Vorstellungen die Straßenbahnhaltestellen für die StUB in Herzogenaurach mit Lego bauen. Die Planungswerkstatt richtet sich an Kinder und Jugendliche im...

  • Erlangen
  • 10.09.20
Lokales
Bis Mitte November dauert die Großbaustelle in St. Johannis.

Umbau dauert bis Mitte November
Nächster Bauabschnitt der Großbaustelle in St. Johannis

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) baut noch bis Mitte November 2020 im Stadtteil St. Johannis die Kreuzung Neutorgraben / Johannisstraße um und erneuert die dortige Ampelanlage. Am Freitag, 4. September, beginnt der nächste Bauabschnitt. Er soll am Freitag, 28. Oktober, abgeschlossen sein. In diesem Zeitraum sind alle Fahrtrichtungen und Abbiegebeziehungen freigegeben, auch die Straßenbahn fährt wieder. In Richtung Norden steht aber nur eine Fahrspur...

  • Nürnberg
  • 01.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.