Fördermittel aus Kulturfonds
Erlanger Kunst wird mit 65.000 Euro gefördert

ERLANGEN / LANDKREIS (pm/mue) - Nach dem Ministerrat hat jetzt auch der Ausschuss für Wissenschaft und Kunst im Bayerischen Landtag die Planungen des Bayerischen Wissenschafts- und Kunstministeriums über die Verwendung der Mittel des „Kulturfonds Bayern 2019“ für den Bereich Kunst gebilligt.

Danach werden – vorbehaltlich der Billigung des Haushaltsausschusses – insgesamt drei Projekte aus Erlangen und Erlangen-Höchstadt mit einer großzügigen staatlichen Förderung bedacht. Für Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sind die Zuschüsse von insgesamt mehr als 65.000 Euro ein „... großartiges Signal für die kulturelle Attraktivität des Raums Erlangen“. So erhält die Jugendkapelle Möhrendorf im Bereich der Laienmusik aus dem Kulturfonds einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 27.000 Euro für die Errichtung eines Probenraumgebäudes. Des Weiteren bezuschusst die Bayerische Staatsregierung das Sonderprojekt „Elefanten in Erlangen“ des Erlanger Kulturamtes anlässlich des 300-jährigen Jubiläums des Markgrafentheaters mit 21.000 Euro, während das zeitgenössische Ausstellungsprojekt von Anna K.E. und Florian Meisenberg im Kunstpalais der Stadt Erlangen mit 17.100 Euro gefördert wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen