Am 27. und 28. Juli heißt es feiern, erleben und genießen
Zirndorf feiert das Brauhausfestla

Beim Brauhausfestla geht‘s zünftig und gemütlich zu.�
  • Beim Brauhausfestla geht‘s zünftig und gemütlich zu.
  • Foto: ZiMa Zirndorf Marketing eG
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) - In den „geraden“ Jahren wird in Zirndorf das große Stadt- und Brauereifest gefeiert. In den „ungeraden“ gibt es das etwas kleinere zweitägige Brauereihof-Fest.

Neben einem vielfältigen Musikprogramm wird auch ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten. Am Samstag, den 27. Juli tritt ab 17.30 Uhr auf der Brauereihof-Bühne die erste Musikband auf. Am Sonntag, den 28. Juli startet das Programm bereits um 11 Uhr mit dem Frühschoppen.Von 13 bis 18 Uhr laden am verkaufsoffenen Sonntag die Geschäfte in der Zirndorfer Innenstadt und im Pinderpark zum ausgiebigen Bummeln und Einkaufen ein.
Verkaufs- und Informationsstände externer Aussteller bereichern das Angebot und machen Lust auf sonntägliches Flanieren. Präsentiert werden Schmuck, Mode, Geschenkideen, Accessoires und nützliche Dinge für Haus und Garten.
Auch für das leibliche Wohl ist in den Zirndorfer Gaststätten und Cafés sowie an verschiedenen Marktständen wieder bestens gesorgt.
Auf dem Süßen Markt am Marktplatz warten unterschiedliche Foodtrucks mit ihren Kreationen auf die Gäste – Bubble-Waffle, süße Brezen, Baumstriezel, Früchtebar und vieles mehr. Hier kann man sich durchprobieren!
Auf dem Brauereigelände wird ein buntes Musikprogramm geboten und die angeschlossenen Freiflächen laden mit Getränken und kulinarischen Spezialitäten zum Verweilen ein. Und auch der Turm von St. Rochus kann wieder bestiegen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen