Auch 2021 wieder viele Absagen von Großveranstaltungen
„Metropolmarathon powered by OBI“ muss pausieren

Auch 2021 muss der „Metropolmarathon powered by OBI“ pausieren.
  • Auch 2021 muss der „Metropolmarathon powered by OBI“ pausieren.
  • Foto: Norbert Mittelsdorf
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) - Das Streichkonzert von geplanten Veranstaltungen in Fürth geht auch 2021 weiter: Nachdem es bereits coronabedingt die Absage für das Internationale Klezmer Intermezzo, den Frühlingsmarkt und das New Orleans Festival gab, kommt nun das Aus für den am 12. und 13. Juni terminierten „Metropolmarathon powered by OBI“.

Wie bereits im vergangenen Frühjahr gelten weitreichende Kontaktbeschränkungen und weiterhin das Verbot von Veranstaltungen. Wann Großveranstaltungen wie das beliebte Fürther Laufevent mit rund 5000 Teilnehmenden sowie zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern wieder genehmigt werden, steht auch nach einem Jahr Corona-Pandemie in den Sternen.
„Wir bedauern, dass wir den Metropolmarathon erneut absagen müssen. Aber wir sorgen uns um das Wohl aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der rund 1300 Helfenden“, so Bürgermeister und Sportreferent Markus Braun. Abzuwarten, wie sich die Corona-Situation in den kommenden Wochen entwickle, sei keine Option, da sich die weitere Öffnungsstrategie der Bayerischen Staatsregierung nach den aktuellsten Beschlüssen an der Sieben-Tage-Inzidenz orientiere. „Sponsoren, Dienstleister und auch das Organisationsteam benötigen aber Planungssicherheit“, begründet Braun den Zeitpunkt der Absage.
Überlegungen, den Metropolmarathon mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept mit geänderten Startprozedere, Siegerehrungen ohne Publikum und einem entzerrten Läuferfeld durchzuführen, habe man verworfen. „Hygiene- und Abstandsregeln im Start- und Zielbereich einzuhalten, ist für Erwachsene schon schwer umsetzbar. Für die rund 2000 Mädchen und Buben, die bei den Kinderläufen mit dabei sind, geradezu unmöglich.“
Von einem Alternativtermin im Spätsommer oder Herbst sieht die Stadt als Veranstalterin des Metropolmarathons wie bereits im vergangenen Jahr ab. „Der Laufkalender ist im September und Oktober bereits gut gefüllt und wir wollen nicht in Konkurrenz mit anderen Laufveranstaltungen treten“, so Braun.
Wie bei der Absage 2020 gilt für die bereits angemeldeten Läuferinnen und Läufer: Die Startplätze werden ins Folgejahr übertragen bzw. bereits geleistete Zahlungen auf Wunsch entsprechend zurückerstattet.
Für die Neuauflage im kommenden Jahr steht der Termin bereits fest: Am 25. und 26. Juni 2022 soll endlich wieder der Startschuss für das beliebte Lauffest fallen.
Die Stadt Fürth bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei allen Ehrenamtlichen und den Sponsoren, die als wichtige Stütze des Metropolmarathons auch nach der zweiten Absage die Treue halten.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen