newsletter

Covid-19

Beiträge zum Thema Covid-19

Lokales
Das IT-Beratungsunternehmen xalution group GmbH hat 10 000 FFP2-Masken an die Stadt gespendet. Julianna Kiss und Tobias Endl, Firma xalution, übergaben die Masken an  Oberbürgermeister Marcus König, Bürgermeister Christian Vogel, die Referentin für Jugend, Familie und Soziales, Elisabeth Ries, und Stadtdirektor und Feuerwehrchef Volker Skrok (von links nach rechts).

OB König dankt für schnelle und unbürokratische Hilfe
IT- Unternehmen spendet 10.000 FFP2-Masken

NÜRNBERG (pm/ak) - Das IT-Beratungsunternehmen xalution group GmbH hat eine Spende von 10.000 FFP2-Masken an Oberbürgermeister Marcus König, Bürgermeister Christian Vogel und Elisabeth Ries, Referentin für Jugend, Familie und Soziales, sowie an Stadtdirektor und Berufsfeuerwehr-Chef Volker Skrok übergeben. Die Spende ist schnell, unbürokratisch und unterstützt bedürftige Menschen. 10.000 Masken hat das in der Nürnberger Altstadt ansässige IT-Beratungsunternehmen über Geschäftspartner...

  • Nürnberg
  • 24.02.21
Lokales
Die Familie kann endlich aufatmen, Walter und Monika Dauchenbeck (li. und re.), mit den Töchtern Mirja und Christina, und Janis Roth.
2 Bilder

Biologische Erzeugnisse lassen sich nicht beliebig lagern
Happy-End für Familie Dauchenbeck

ATZENHOF (pm/ak) - Die Gartenwelt Dauchenbeck in Fürth/Atzenhof ist ein echtes fränkisches Familienunternehmen. In einem Brief an OB Jung haben die Dauchenbecks die dramatische Situation geschildert, die sich für die nächsten Wochen abgezeichnet hatte. Durch die Verlängerung des Lockdowns deutete alles daraufhin, dass die gesamte aktuelle Blumenproduktion kompostiert werden müsste. Die im Juni ausgesäten und im September eingetopften Pflanzen müssen jetzt verkauft werden, ein längeres...

  • Landkreis Fürth
  • 24.02.21
Lokales
Unruhige Zeiten, auch für den Sportartikelhersteller Puma aus Herzogenaurach.

Pandemie lässt Umsätze und Gewinn bröckeln
Puma hofft auf bessere Zeiten

HERZOGENAURACH (dpa) - Die Corona-Krise hat dem Sportartikelhersteller Puma die Umsätze verhagelt. Die Einnahmen seien im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr währungsbereinigt um 1,4 Prozent auf 5,234 Milliarden Euro gesunken, teilte Puma am Mittwoch in Herzogenaurach mit. Unter dem Strich verdiente Puma nur noch 78,9 Millionen Euro, nach 264,4 Millionen im Jahr 2019. Ein gutes drittes und ein ordentliches viertes Quartal habe die Zahlen versöhnlich gestaltet, sagte Konzernchef Björn...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 24.02.21
Freizeit & Sport
Nach 2020 wird die Erlanger Bergkirchweih auch in diesem Jahr ausfallen.

Stadt sagt traditionelles Fest offiziell ab
Schock für Fans - auch 2021 keine Bergkirchweih

ERLANGEN (dpa/lby) - Eins der bekanntesten Volksfeste Bayerns, die Erlanger Bergkirchweih, wird in diesem Jahr erneut ausfallen. Die Stadt sagte das traditionell an Pfingsten veranstaltete Fest ab. Trotz des Beginns der Impfungen sei eine Bergkirchweih wie üblich nicht vorstellbar, teilte Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) mit. Der Mindestabstand oder die Maskenpflicht seien bei bis zu einer Million Besucherinnen und Besuchern nicht umsetzbar. Die Erlanger Bergkirchweih ist eins der größten...

  • Erlangen
  • 24.02.21
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Bayern will die Impfkapazität bis April mehr als verdoppeln.

Über 5 Millionen Schnelltests gesichert
Bayern will Impfkapazität bis April mehr als verdoppeln

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayern will seine Impfkapazität gegen das Coronavirus bis April mehr als verdoppeln. In den hundert Impfzentren könnten derzeit bis zu 46 000 Menschen pro Tag gegen das Virus geimpft worden. Die Kapazität solle auf 111 000 pro Tag erhöht werden, sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. Hinzu kämen Impfmöglichkeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern. "Der Kern ist, dass der Impfstoff planbar kommt", sagte der...

  • 23.02.21
Anzeige
Lokales
Bayern öffnet zum 1.März die Bau- und Gartenmärkte. Symbolbild:  Sven Hoppe/dpa
2 Bilder

Corona-Zahlen gehen nicht weiter zurück
Bayern öffnet Bau- und Gartenmärkte

MÜNCHEN (dpa/lby) - Ungeachtet einer Seitwärtsbewegung bei den Corona-Infektionen lockert Bayern die Schutzmaßnahmen. Vom kommenden Montag (01.03.2021) an können Kunden ganz regulär wieder in Baumärkten und Gartencentern einkaufen, sich beim Friseur die Haare und im Nagelstudio die Fingernägel schneiden lassen, beschloss das Kabinett bei seiner Sitzung am Dienstag. Von den Nachbarn aus Baden-Württemberg kam umgehend Kritik. Man sei irritiert angesichts der Kehrtwende des bayerischen...

  • 23.02.21
Panorama
Markus Söder (CSU): Gärtnereien ab 1. März auf, Lockerungen dann regional.

UPDATE ++ Kita-Gebühren sollen auch für März erstattet werden ++
Gärtnereien und Gartenmärkte sollen ab 1. März wieder öffnen

UPDATE ++ Kita-Gebühren sollen auch für März erstattet werden ++ MÜNCHEN (dpa/lby) - In Bayern sollen am 1. März Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden öffnen dürfen. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag vor einer Videoschalte des CSU-Vorstands in München an - so werde er dies dem Kabinett an diesem Dienstag vorschlagen. Zum einen handle es sich um verderbliche Ware. Söder betonte zudem: "Sonst wird dieses ganze Blumengeschäft nur bei Discountern stattfinden, und dann...

  • 22.02.21
Lokales
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will heute (19.02.2021) an einer Videokonferenz mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und den bayerischen Landräten und Oberbürgermeistern teilnehmen.

Mit Merkel und Söder in Videokonferenz
Bayerische Landräte und OBs kommen zu Wort

MÜNCHEN (dpa/lby) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will heute (19.02.2021) an einer Videokonferenz mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und den bayerischen Landräten und Oberbürgermeistern teilnehmen. Im Zentrum soll der weitere Kampf gegen das Coronavirus stehen. Zum einen sollen die Kommunalpolitiker nach Worten Söders aus erster Hand erfahren, wie Merkel die aktuelle Lage einschätzt, wie sie die Gefahr durch die Virusmutationen sieht und wie die weitere Entwicklung im Kampf gegen Corona...

  • 19.02.21
Freizeit & Sport
Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann erwartet zeitnahe Lockerungen im Bereich Amateursport.

Darauf haben viele gewartet
Bald Corona-Lockerungen im Amateursport?

MÜNCHEN (dpa/lby) - Angesichts der in weiten Teilen Bayerns sinkenden Corona-Infektionszahlen erwartet Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann zeitnahe Lockerungen im Bereich Amateursport. "Insbesondere Sport an der frischen Luft hat gute Chancen, bald wieder möglich zu sein, aber auch für die Sportausübung in Fitnessstudios und Vereinshallen erarbeiten wir Lösungen", sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in München. Am Mittwoch hatte auch Ministerpräsident Markus Söder...

  • 19.02.21
Ratgeber
Arbeiter in der Impfstoffproduktionsanlage von Biontech in Marburg.

Wirksam auch gegen südafrikanische Mutante
Biontech-Impfstoff als "Virensuperkiller"?

REGION (dpa) - Der Biontech-Impfstoff schützt einer aktuellen Untersuchung zufolge wahrscheinlich auch vor der südafrikanischen Virusvariante - allerdings ist die Zahl der dagegen gebildeten Antikörper wohl geringer.
 Das berichten Wissenschaftler im "The New England Journal of Medicine". Sie hatten im Labor überprüft, inwieweit sich mit dem Blutserum geimpfter Personen Viren mit verschiedenen Mutationen neutralisieren lassen. Bei der südafrikanischen Variante war die Zahl der neutralisierenden...

  • Bayern
  • 18.02.21
Panorama
Kunstminister Bernd Sibler (r.) mit Musiker und Musikpädagoge Michael Binder (l.) vor der Musikkneipe RAVEN in Straubing.

Kunstminister Bernd Sibler übergibt 1.000. Bewilligungsbescheid aus dem Soloselbstständigenprogramm
Hilfe für Herzblut-Künstler aus Straubing

++ Rückwirkende Anträge für Oktober bis Dezember 2020 noch bis 31. März 2021 möglich – Verlängerung des Programms bis 30. Juni 2021 ++ MÜNCHEN (pm/ak) - Kunstminister Bernd Sibler übergab am 17.02.2021 in Straubing den 1.000. Bewilligungsbescheid des Soloselbstständigenprogramms für Künstlerinnen und Künstler sowie Angehörige kulturnaher Berufe an den Musiker und Musikpädagogen Michael Binder. „Ich freue mich sehr, dass ich Michael Binder heute persönlich seinen Bewilligungsbescheid über...

  • 17.02.21
Panorama
Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs der Universität Oxford und des Pharmakonzerns Astrazeneca.

Astrazeneca-Vakazin
Jens Spahn würde sich sofort damit impfen lassen

REGION (dpa) - Der Virologe Christian Drosten hält grundsätzliche Bedenken gegen den Astrazeneca-Impfstoff für unbegründet und ist für einen breiten Einsatz des Präparats.
 Er sehe keine Veranlassung, das Vakzin aus schwedisch-britischer Produktion in Deutschland nicht zu spritzen, sagte der Charité-Virologe im Podcast "Coronavirus-Update" vom Dienstag bei NDR-Info. Wenn er sich die öffentliche Diskussion um diesen Impfstoff anschaue, habe er den Eindruck, dass vieles falsch verstanden worden...

  • Bayern
  • 17.02.21
Lokales
Jens Spahn (40) ist Bundesminister für Gesundheit, Mitglied des Bundestags und des Präsidiums der CDU.

Livestream am 20. Februar
Stellen Sie Jens Spahn Ihre Fragen zur Corona-Impfung!

NÜRNBERG/REGION – Am 20. Februar 2021 findet der Livestream „Ihre Fragen zur Corona-Schutzimpfung“ mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn statt, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. Auf dieser Webseite erfahren Sie, ab wann Sie Ihre Fragen und Beiträge dazu einreichen können. Am 27. Dezember 2020 startete bundesweit mit der ersten COVID-19-Impfung die größte Impfkampagne in der Geschichte Deutschlands. Der Informationsbedarf zu den bislang bereits drei in Deutschland...

  • Bayern
  • 16.02.21
Lokales
Prof. Dr. Roland Zimmermann, Professor für Wirtschaftsinformatik und Statistik an der TH Nürnberg.

TH Nürnberg hat Nachverfolgung neu strukturiert
Alles im Fluss: ,,Fließbandarbeit" im Gesundheitsamt

NÜRNBERG (pm/nf) - Die TH Nürnberg arbeitet im Bereich der Kontaktverfolgung von COVID-19-Erkrankten eng mit dem Gesundheitsamt Nürnberg zusammen. Nach dem dramatischen Anstieg der Fallzahlen im Herbst 2020 wurde das Corona-Containment der Stadt gemeinsam auf ein flussbasiertes Prinzip umgestellt, das sich an die industrielle Fließbandarbeit anlehnt. Das Unterbrechen von Infektionsketten ist eine der zentralen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Um das zuverlässig zu...

  • Nürnberg
  • 12.02.21
Panorama
RKI-Lothar Wieler und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei einer der inzwischen klassischen Pressekonferenz zur aktuellen Situation in der Corona-Pandemie.

Jens Spahn und Lothar Wieler
RKI: Ausbreitung ansteckenderer Corona-Mutanten verlangsamen

BERLIN (dpa) - Das Robert Koch-Institut sieht weiterhin die Gefahr, dass ansteckendere Varianten des Coronavirus die Bekämpfung der Pandemie erschweren. «Ich gehe von einem Anstieg aus, ganz klar», sagte RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin. «Wir müssen die Ausbreitung der Varianten zumindest verlangsamen. Wir müssen verhindern, dass neue besorgniserregende Varianten entstehen.» Die bereits bekannten Varianten seien ansteckender und breiteten sich auch in Deutschland aus. Neue Daten dazu seien...

  • Nürnberg
  • 12.02.21
Panorama
Symbolfoto: Sebastian Kahnert / dpa

Endlich wieder eine Perspektive
Friseure können sich vor Kundenanfragen kaum retten!

KÖLN / REGION (dpa) - Nach dem Bund-Länder-Beschluss zur Wiedereröffnung der Friseursalons am 1. März kann sich die Branche vor Kundenanfragen kaum retten.
 «Wir bekommen unzählige Mails und Anrufe – eigentlich will jeder Kunde schon in der ersten Woche drankommen», sagte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks, Harald Esser, in Köln. 
In seinem eigenen Salon in der Domstadt werde er aber erst Mitte nächster Woche mit der Terminvergabe starten, schließlich müssten erst...

  • Nürnberg
  • 11.02.21
Panorama
Wohin geht es mit den Corona-Maßnahmen in Deutschland? Kanzlerin Angela Merkel berät sich erneut mit den Länderchefs.

Bund-Länder-Runde zum Lockdown
Themen-Überblick: Darum geht es beim Corona-Gipfel!

BERLIN (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder beraten heute über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die bisherigen Regeln laufen am 14. Februar aus. Wahrscheinlich ist eine weitere Verlängerung des Lockdowns. Manches von dem, was beschlossen werden soll, ist absehbar, vieles ist aber noch völlig offen. Vor dem Treffen hatten sich neben der Bundeskanzlerin auch viele Länderchefs geäußert, zudem sind Inhalte eines Arbeitspapiers bekannt....

  • Nürnberg
  • 10.02.21
Lokales

Zehn Euro Zuschuss zum Taxigeld
Schutzimpfung für die über 80-Jährigen nimmt Fahrt auf

NÜRNBERG (pm/nf) - Die von der Koordinierungsstelle des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zugeteilte Liefermenge der COVID-19 Impfstoffe steigt an: Der Regierungsbezirk Mittelfranken erhält in der laufenden Woche erstmals zusätzlich 7.100 Impfdosen des Impfstoffes AstraZeneca. Heute sind davon 2.000 Dosen im Impfzentrum Nürnberg eingetroffen. Gleichzeitig wurden ultratiefgekühlt 1.200 Dosen des Impfstoffes BioNTech/Pfizer (BNT162b2) geliefert. Ab der übernächsten...

  • Nürnberg
  • 10.02.21
Lokales
Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth, bei einem Termin für das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Fürth.

Forderung von OB Thomas Jung
"Datenschutz muss auf den Prüfstand"

FÜRTH (pm/ak) - Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth, sieht Handlungsbedarf bei der strengen Anwendung des Datenschutzes. Er appelliert an den Gesetzgeber, zwischen Datenschutz und Schutz vor den Gefahren einer Pandemie abzuwägen.  Nicht nur in der Sicherheitspolitik gibt es seit Jahren Diskussionen über überzogenen Datenschutz in der Bundesrepublik Deutschland, der sich nicht selten eher als Täterschutz erweist. So beispielsweise bei der Verfolgung von sexueller...

  • Fürth
  • 09.02.21
Panorama

Kommt eine "Mitführpflicht" von Mund-Nase-Bedeckungen im Auto?.

Verkehrsministerium plant Pflicht wie bei Warnwesten
Bald Mitführpflicht von Masken im Auto?

BERLIN (dpa) - Autofahrer könnten künftig dazu verpflichtet werden, zwei Masken zum Schutz vor dem Coronavirus in ihrem Fahrzeug dabei zu haben. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag) berichtet, plant das Bundesverkehrsministerium eine "Mitführpflicht" von Mund-Nase-Bedeckungen auch für die Zeit nach der Pandemie. Das gehe aus einer Stellungnahme des Ressorts an den Petitionsausschuss des Bundestages hervor, die der Zeitung vorliege. Das Verkehrsministerium erklärte auf dpa-Anfrage, es prüfe,...

  • 09.02.21
Panorama
Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Alena Buyx, bei einer Pressekonferenz in Berlin.

Solange Vakzine knapp sind
Ethikrats-Vorsitzende gegen freie Wahl von Impfstoff

BERLIN (dpa) - Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, hat sich gegen eine freie Wahlmöglichkeit des Corona-Impfstoffs ausgesprochen. «Jetzt ist eher nicht die Zeit, Extrawünsche zu äußern», sagte Buyx der «Rheinischen Post». Derzeit bestehe noch eine große Knappheit und eine enorme organisatorische Herausforderung. Sobald die Impfstoff-Knappheit aber überstanden sei, solle sich jeder seine Vakzin aussuchen dürfen, so Buyx weiter. Mit dem Impfstoff des britisch-schwedischen...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Panorama
Symbolfoto: Sebastian Gollnow / dpa

Wie geht’s weiter?
Piazolo trifft sich mit Schulgemeinschaft

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die einen wollen unbedingt so schnell wie möglich in die Klassenzimmer zurück, die anderen halten das für völlig unverantwortlich: Inmitten vehement geführter Diskussionen zur Form des Unterrichts in Bayern trifft sich Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am heutigen Montag in München mit Schüler-, Lehrer- und Elternvertretern. Diese zum Austausch gedachten Runden finden derzeit in regelmäßigen Abständen statt.
 Angesichts des bislang bis zum 14. Februar befristeten...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Panorama
Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Er hält nichts von Stufenplänen
Söder: ,,Auf Sicht fahren ist das einzige, was hilft"

MÜNCHEN (dpa) - Aus Sicht von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist ein detaillierter Stufenplan mit Corona-Öffnungsschritten nur schwer umsetzbar. «Ich warne aber jetzt schon ein bisschen davor, dass wir sozusagen durchexerzierte Stufenpläne mit acht, neun, oder zehn Stufen haben, die dann möglicherweise auf den Tag terminiert sind und dann nicht zu halten sind», sagte Söder am Sonntag im ARD-«Bericht aus Berlin». «Das Auf-Sicht-fahren nervt. Aber das Auf-Sicht-fahren ist das...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Panorama
Ulrike Protzer, Direktorin des Instituts für Virologie an der TUM und am Helmholtz Zentrum München.
Foto: Sven Hoppe / dpa / Archivbild

Virologin Ulrike Protzer warnt
Seuchengefahr steigt mit Bevölkerung!

MÜNCHEN (dpa) - Wissenschaftler sehen nicht nur in der Globalisierung, sondern auch in der steigenden Zahl der Weltbevölkerung eine Gefahr für neue weltweite Pandemien. Auch das weitere Vordringen von Menschen in die Natur trage zu Krankheitsausbrüchen mit weiter Verbreitung bei, warnt die Münchner Virologin Ulrike Protzer. Denn so kämen Menschen mit neuen Erregern in Kontakt, die von Tieren auf sie überspringen und sich dann von Mensch zu Mensch verbreiten könnten. Auch für Sars-CoV-2 wird...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.