Im Nürnberger Barockgarten wurde das Programm vorgestellt
Die Stadt(ver)führungen lüften heuer unzählige Geheimnisse

Stellten das Programm der 20. Stadt(ver)führungen gemeinsam mit Gott Merkur (Mitte) im Nürnberger Barockgarten vor (v.l.): Katja Graßer (Sparkasse Nürnberg), Sven Heublein (Bürgerverein St. Johannis), Eike Söhnlein (Touristinfo Fürth), Hannes B. Erhardt (ESW, Evangelisches Siedlungswerk), Horst Müller (Wirtschaftsreferent Stadt Fürth) und Andreas Radlmaier (Kulturreferat Stadt Nürnberg).
2Bilder
  • Stellten das Programm der 20. Stadt(ver)führungen gemeinsam mit Gott Merkur (Mitte) im Nürnberger Barockgarten vor (v.l.): Katja Graßer (Sparkasse Nürnberg), Sven Heublein (Bürgerverein St. Johannis), Eike Söhnlein (Touristinfo Fürth), Hannes B. Erhardt (ESW, Evangelisches Siedlungswerk), Horst Müller (Wirtschaftsreferent Stadt Fürth) und Andreas Radlmaier (Kulturreferat Stadt Nürnberg).
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG/FÜRTH (pm/nf) - Die 20. Ausgabe der über die Grenzen Nürnberg und Fürths hinaus beliebten Stadt(ver)führungen lädt vom 20. bis 22. September zum Erkunden zahlreicher ,,Geheimnisse" in Nürnberg und Fürth ein. 469 Führungstehmen mit insgesamt 999  (Nürnberg) und rund 200 (Fürth) Einzelführungen stehen an. Zum Teil auch mit prominenten Stadtführern. Veranstalter, Organisatoren und Hauptsponsoren stellten im Nürnberger Barockgarten das Programm vor.

Engagierte Privatleute, Institutionen, bekannte Persönlichkeiten und Künstler begeben sich vom 20. bis 22. September 2019 auf Entdeckungstour durch Nürnberg und Fürth. Das Nürnberger Beteiligungsformat, das bundesweit Nachahmer, aber nirgendwo diese Größe gefunden hat, bezieht seine gleichbleibende Faszination aus der Zusammensetzung der Beteiligten und dem wechselnden Jahresmotto. Die Stadt Fürth beteiligt sich zum 13. Mal an der städteübergreifenden Kulturaktion.

In der 20. Auflage verblüfft diese Form moderner Heimatkunde mit 469 Führungen zu unterschiedlichsten Themen rund um das Motto „Geheimnisse“: Man kann Nürnbergs Weinberg oder ein originell wiederbelebtes Sudhaus der Tucher-Brauerei erkunden, im Kreuzgassenviertel der Stadt im wahrsten Sinne aufs Dach steigen und sich die aufwändige Sanierung eines Baudenkmals erklären lassen, in dem Star-Koch Alexander Herrmann ein Restaurant betreibt. Geheimtipps und Geheimrezepte werden verraten, Geheimtüren geöffnet oder Geh-Heim-Nüsse verteilt. Apropos Prominente: Symphoniker-Chefdirigent Kahchun Wong macht ebenso mit als „Verführer“ wie Jazz-Musiker Thilo Wolf, Szene-Original Bird Berlin, Tafelzier-Chef Jens Brockerhof und Dr. Thomas Dickert, Präsident am Oberlandesgericht Nürnberg. Für Kinder ab vier Jahren bietet das Kapitel ,,Familien" unter anderem Märchentouren im Wald, historische Schnitzeljagd, Kletterkurse oder Acro Yoga zum Austoben. Auch in Fürth wird es geheimnisvoll. Erfahren Sie mehr über die geheimen Zimmer in der Glaspyramide, begeben Sie sich auf Spurensuche in den Prachtpromenaden, lüften Sie das Geheimnis vom Goldenen Schwan oder kommen Sie hinter die Geheimnisse der Fanfrauen.

Das kostenlose Programmheft liegt in den Vorverkaufsstellen und vielen Publikumseinrichtungen aus und steht außerdem als pdf zum Download auf der Homepage zur Verfügung.

Das Stadt(ver)führungs-Türmchen berechtigt zum Besuch beliebig vieler Führungen und ist unter anderem in der KulturInformation im KunstKulturQuartier, Königstraße 93, für 9 Euro erhältlich (10 Euro am Veranstaltungswochenende). Kunden der Sparkasse erhalten die Türmchen in allen Nürnberger Geschäftsstellen für 7,20 Euro. Es gibt auch Tageskarten direkt am Veranstaltungswochenende.
Für einige Angebote wird neben dem Türmchen ein kostenfreies Anmeldeticket (Symbol A im Programmheft) benötigt. Dieses kann nach Erwerb des Türmchens ab Freitag, 13. September, 16 Uhr, kostenlos online bestellt oder persönlich in der Kultur Information unter Vorlage des Türmchens abgeholt werden.
Weitere Informationen zum Programmheft und der Onlinebestellung der Anmeldetickets finden interessierte Besucher auf der Homepage www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de.
Großzügige Unterstützung erfahren die Stadt(ver)führungen auch in diesem Jahr von ihrem langjährigen Hauptförderer Das ESW – Evangelisches Siedlungswerk und der Sparkasse Nürnberg als neuem Hauptförderer.

Stellten das Programm der 20. Stadt(ver)führungen gemeinsam mit Gott Merkur (Mitte) im Nürnberger Barockgarten vor (v.l.): Katja Graßer (Sparkasse Nürnberg), Sven Heublein (Bürgerverein St. Johannis), Eike Söhnlein (Touristinfo Fürth), Hannes B. Erhardt (ESW, Evangelisches Siedlungswerk), Horst Müller (Wirtschaftsreferent Stadt Fürth) und Andreas Radlmaier (Kulturreferat Stadt Nürnberg).
Die Götter des Barockgarten - hier Merkur mit dem Türmchenanhänger der Stadt(ver)führungen.
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.