Golf Cup geht in die vierte Runde
Metropolregion Nürnberg „schlägt ab“

Scheckübergabe durch Johannes Streng, Geschäftsführer OBI Baumarkt Franken GmbH & Co. KG (Mitte) an Professor Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg, und Julian Frey, Junior Chef NORIS-IB GmbH (l.).
3Bilder
  • Scheckübergabe durch Johannes Streng, Geschäftsführer OBI Baumarkt Franken GmbH & Co. KG (Mitte) an Professor Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg, und Julian Frey, Junior Chef NORIS-IB GmbH (l.).
  • Foto: Metropolregion Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Neue Turnierserie für Nachwuchsgolfer geschaffen

NÜRNBERG/REGION (pm/nf) - In diesem Jahr wurde die Junior Golf Trophy der Metropolregion Nürnberg neu ins Leben gerufen. „Mit der Jugendturnierserie wird ein Beitrag zur Familienfreundlichkeit in der Region geleistet und die Jugendarbeit in den ansässigen Golfclubs unterstützt,“ so Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Schirmherr der Junior Golf Trophy und Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg.

Außerdem wird die Möglichkeit für Nachwuchsgolfer geschaffen, sich über die eigenen Clubgrenzen hinaus untereinander im Golfsport zu messen. Das Jugendturnier findet 2019 viermal statt. Das Eröffnungsturnier fand am 27. April beim GC Bad Abbach statt. Dort setzten sich bei 48 TeilnehmerInnen junge GolferInnen vom GC Herzogenaurach e.V. durch: Siegerin wurde Annika Au mit 20 Bruttopunkten, Sieger wurde Raphael Konopka mit 38 Bruttopunkten.

Am 2. Juni findet das nächste Turnier der Serie im GC Am Reichwald statt.Auch das „Turnier für Erwachsene“ am 6. Mai, die vierte Ausgabe des Golf Cups der Metropolregion Nürnberg, hat nochmals an Attraktivität gewonnen und die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Bei eher herbstlichen Temperaturen gingen 44 Golferinnen und Golfer auf der Anlage des Golf Clubs Am Reichswald in Nürnberg an den Start.
Der Schirmherr der Veranstaltung, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, war voll des Lobes über das Tagesprogramm. Neben guten Gesprächen konnte man von OBI Baumarkt Franken GmbH & Co. KG, vertreten durch Geschäftsführer Johannes Streng, einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro für den Förderverein der Metropolregion Nürnberg entgegennehmen. In der Turnierserie kommen Unternehmer- und Funktionsträger aus der Wirtschaft in geselliger Atmosphäre zusammen. Nach dem sportlichen Teil wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Max Marcus Stadler, Akkordeonist des Weltmusik- Trios „TRIGANE“ aus Nürnberg im Vereinsheim empfangen.Den Abschluss des Abends bildete die Siegerehrung: Bei den Damen gewann im „Nearest to the Pin“ Prof. Dr. Kirsten Hermann, bei den Herren lag Alexander Kubusch vorn. Die Team- Wertung Brutto entschied das Team „Clever Systemtechnik“ mit Melissa Borsch, Klaus Borsch, Nikolai von Hanstein und Bertram Bräuer für sich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen