Ingolstädter Maximilian Beister fällt aus
Update: Nürnberg will wachsam bleiben: ,,Absoluter Fight"

Interims-Trainer Michael Wiesinger.
  • Interims-Trainer Michael Wiesinger.
  • Foto: Daniel Karmann/dpa
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Update:
(dpa) Der FC Ingolstadt muss im Rückspiel der Relegation um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga auf Maximilian Beister verzichten. Der 29 Jahre alte Flügelspieler konnte seine Oberschenkelverletzung aus dem Hinspiel (0:2) beim 1. FC Nürnberg nicht auskurieren und wird im entscheidenden Match am Samstag (18.15 Uhr/ZDF, DAZN und Amazon Prime) fehlen. Das gab Trainer Tomas Oral am Freitag bekannt. Beister falle «definitiv aus».

Dagegen scheint der Coach noch auf ein Comeback von Stefan Kutschke zu hoffen. Der Stürmer hatte das Hinspiel verpasst, auch ihn plagte eine Oberschenkelblessur. «Stefan hat mittrainiert, es sieht eigentlich gut aus», erzählte Oral. Der frühere Nürnberger Angreifer ist mit seiner Wucht und Größe ein Fixpunkt in der Offensive der Oberbayern. Ohne ihn hatte der FCI im Hinspiel keine Chance.

Oral räumte ein, dass die Ausgangslage nun extrem schwer sei. «Wenn wir es hinkriegen würden, wäre es ein Wunder», sagte er. «Wir wissen, dass wir eine geringe Chance haben. Aber wir werden versuchen, uns mit aller Gewalt in das Spiel zu kämpfen. Wir haben brutale Wochen hinter uns. Trotz allem werden wir mit Sicherheit eine Truppe erleben, die ihr Herz am rechten Fleck hat. Der Charakter der Truppe ist da, die Mentalität stimmt. Wir werden nicht kampflos aufgeben.»

++

NÜRNBERG (dpa) - Trotz eines 2:0 im Hinspiel fürchtet Nürnbergs Trainer Michael Wiesinger im Rückspiel der Relegation beim FC Ingolstadt keine Überheblichkeit bei seinen Spielern. «Ich habe keinerlei Anzeichen gemerkt, dass irgendjemand glauben könnte, dass wir schon durch sind», sagte der Coach vor dem entscheidenden zweiten Duell am Samstag (18.15 Uhr/ZDF, DAZN und Amazon Prime). Dann will der «Club» den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga fix machen.

Der Interimstrainer gehe nicht davon aus, dass dem FCN in Ingolstadt nun etwas geschenkt werde. «Das wird morgen ein absoluter Fight», prognostizierte er. Der FCI muss zwei Tore aufholen und - sollte Nürnberg selbst ein Treffer gelingen - sogar mit drei Treffern Differenz gewinnen, um doch noch in die 2. Liga einzuziehen.
Wiesinger versucht auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein und deutete am Freitag an, auch Elfmeterschießen zu trainieren. Personell gab er sich sorgenfrei, alle Akteure aus dem Hinspiel seien auch für das Rückspiel wieder fit, sagte der 47-Jährigen.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen