Wogende Wälder und luftige Höhen

Der Luchs ist in Deutschland fast ausgestorben, doch im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es noch einige dieser wunderschönen, jedoch sehr scheuen Tiere.        Foto: djd/Tourismusverband Ostbayern e.V.
  • Der Luchs ist in Deutschland fast ausgestorben, doch im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es noch einige dieser wunderschönen, jedoch sehr scheuen Tiere. Foto: djd/Tourismusverband Ostbayern e.V.
  • hochgeladen von Archiv MarktSpiegel

Der Bayerische Wald ist Urwald und Abenteuerspielplatz in einem

(djd/pt) - Der Bayerische Wald bildet zusammen mit dem tschechischen Nationalpark Šumava eine riesige geschlossene Waldfläche, das Grüne Dach Europas.

Diese gewaltige, erhaltene Ursprünglichkeit gilt als herausragendes Beispiel für Ökologie und Nachhaltigkeit. Im Herzen der faszinierenden Landschaft liegt, umschlossen von zwei Naturparken, der Nationalpark Bayerischer Wald. Hier findet sich ein ganz eigener Kosmos, in dem beispielsweise die als fast ausgestorben geltenden Luchse wieder einen Lebensraum finden oder Fischotter ungestört in den Flüssen spielen.

Bergeshöhen und Baumwipfel
Diese einzigartige Naturlandschaft im Osten Bayerns ist auch ein großer Abenteuerspielplatz für Urlauber: Unter Bikern gilt die Region als Geheimtipp. Über 1.500 Kilometer markierte Radwege führen durch urwüchsige Natur, entlang wildromantischer Flüsse und über luftige Bergeshöhen. Wer bisher das Radfahren im anstrengenden Gelände gescheut hat, kann jetzt auf ein großes Verleihnetz von Elektrofahrrädern zurückgreifen.
Schwindelfreiheit sollten diejenigen besitzen, die sich auf den Waldwipfelweg in St. Englmar oder den Baumwipfelpfad in Neuschönau am Nationalpark trauen. Aus bis zu 44 Metern Höhe genießt man die spektakuläre Aussicht über den Wald, bis hin zur Alpenkette. Erholungssuchende Wanderer können auf zahlreichen Wegen die stillen Reize des Waldes genießen. Eine Herausforderung für Gipfelstürmer ist der Große Arber, mit 1.456 Metern der höchste Berg des bayerisch-böhmischen Grenzgebirges. Aufgrund der sich hier entfaltenden Natur mit ihren Wasserfällen, Mooren und eiszeitlichen Seen, nimmt der Große Arber unter den Bergen des Bayerischen Waldes einen ganz besonderen Rang ein.

Spannende Naturerlebnisse
Damit Urlauber die Höhepunkte der Region unkompliziert erkunden können, haben ausgesuchte Anbieter Pakete für spannende „Bayerwald-Expeditionen“ geschnürt. Unter der Internet-Adresse http://www.bayerwald-expeditionen.de/ finden Interessierte eine Auswahl an actiongeladenen Erlebnissen. Dabei kommt jeder auf seine Weise der Natur nahe, als mutiger Abenteurer oder stiller Entdecker.

Autor:

Archiv MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen