Beste Nachricht der Woche: Jugendstil-Perle Volksbad wird wieder eröffnet!

Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (l.) und Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly verkündeten im Volksbad die Wiedereröffnung des Jugendstilhallenbades.
26Bilder
  • Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (l.) und Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly verkündeten im Volksbad die Wiedereröffnung des Jugendstilhallenbades.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Freistaat unterstützt die Stadt Nürnberg mit höchstmöglichem Zuschuss : Flaggschiff der Bädersanierung

NÜRNBERG (nf) - Bei dieser Nachricht wurde es so manchem Berichterstatter warm ums Herz. Nicht wenige hatten in der Jugendstil-Perle Volksbad vor vielen Jahren als Kinder das Schwimmen gelernt. Seit 1994 im Dornröschenschlaf, darf das außergewöhnliche Hallenbad nun wieder aufleben! Der bayerische Ministerpräsident Söder und Nürnbergs Oberbürgermeister Maly überbrachten die frohe Kunde in einer der denkmalgeschützten Schwimmhallen.

Wie OB Dr. Ulrich Maly betonte, habe diese überraschende Nachricht nichts mit dem Wahlkampf zu tun. Schon länger vorher habe es Gespräche gegeben, das herrliche Volksbad wieder zu eröffnen.

Und die Zeichen stehen so günstig wie lange nicht. Dank einer Sonderförderung des Freistaates Bayern (18 Millionen Euro) kann das Volksbad saniert und wieder in Betrieb genommen werden. Die Annahme der Gesamtkosten beziffert Maly zurückhaltend mit 55 Millionen Euro. Söder erklärte: ,,Das Volksbad mit seiner einmaligen Jugenstilarchitektur war bis zu seiner Stilllegung noch mehr: ein wichtiger Identifikationsort im Nürnberger Westen, den wir für die Menschen in Nürnberg wiederbeleben wollen. Gemeinsam mit der Stadt Nürnberg packen wir dieses Vorhaben jetzt an!"

Noch in diesem Jahr will Oberbürgermeister Maly dem Stadtrat eine Skizze vorlegen. Einen genauen Zeitrahmen bis zur Eröffnung konnte er nicht nennen. ,,Das ist eine ausgesprochen frohe Botschaft, die wir begrüßen und worfür wir uns herzlich bedanken“, sagte Dr. Ulrich Maly. ,,Ein solches Geschenk kann man nicht ausschlagen!“ Maly weiter: ,,Damit hilft der Freistaat, einen Herzenswunsch vieler Nürnbergerinnen und Nürnberger zu erfüllen. Ein traditionsreiches Hallenbad und Kulturgut kann revitalisiert werden. Mit dieser Unterstützung wird die Stadt jetzt ein Gesamtfinanzierungskonzept erarbeiten. Der Nürnberger Westen braucht ein Hallenbad. Der Freistaat schließt die Lücke zwischen den Kosten für einen Neubau, der ohnedies nötig gewesen wäre, und den beim Volksbad entstehenden sanierungs- und denkmalbedingten Mehrkosten.“
Für den Nürnberger Oberbürgermeister ist klar, dass das neue Volksbad seinem Namen in jeder Hinsicht gerecht werden muss. Ein Bad für jedermann mit ganz normalen Eintrittspreisen. In Zukunft soll es zwei Schwimmhallen geben, Saunalandschaft und natürlich Gastronomie.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.