,,Big Spender“ und „Memories“ für den guten Zweck

Die Darsteller Julia Kretschmer, Cihan Demir und Jan-W. Schäfer, Helga Krahn-Heubeck, stellv. Vorsitzende Förderverein, Christian Schadinger, Geschäftsführer noris inklusion, Oskar Schlag, Hotelier Arvena Hotels, Janet Kyeyune, Darstellerin, Werner Behringer, Bratwursthäusle, Peter Milec, Betriebsleiter SIXT, André Sultan-Sade, 1. Vorsitzender Metropoltheater, Hannah Noack, Dorothea Maria Müller, beide Darstellerinen (v.l.). F.: Karl Quint
  • Die Darsteller Julia Kretschmer, Cihan Demir und Jan-W. Schäfer, Helga Krahn-Heubeck, stellv. Vorsitzende Förderverein, Christian Schadinger, Geschäftsführer noris inklusion, Oskar Schlag, Hotelier Arvena Hotels, Janet Kyeyune, Darstellerin, Werner Behringer, Bratwursthäusle, Peter Milec, Betriebsleiter SIXT, André Sultan-Sade, 1. Vorsitzender Metropoltheater, Hannah Noack, Dorothea Maria Müller, beide Darstellerinen (v.l.). F.: Karl Quint
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

Das Arvena Park Hotel in Nürnberg-Langwasser hatte gemeinsam mit dem Metropol-Theater und dem Förderverein noris inklusive lebensraum nürnberg e. V. zu einem stimmungsvollen Benefiz-Abend geladen. André Sultan-Sade, Vorstand des Metropol-Theaters, begrüßte gemeinsam mit Helga Krahn-Heubeck, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Christian Schadinger, Geschäftsführer noris inklusive, und Michaela Schneider, Marketing-Chefin der Arvena Hotels die rund 110 Gäste, darunter auch Altstadtwirt Werner Behringer, Bratwursthäusle und Peter Milec von der Autovermietung SIXT. Das Metropol-Theater präsentierte dem begeisterten Publikum, natürlich ohne Gage, bekannte Stücke aus Musicals wie Cats, Les Misérables, Phantom der Oper oder Tanz der Vampire. Zwischen den Show-Acts kredenzte das Serviceteam des Hotels passend zur Jahreszeit ein köstliches 3-Gang-Menü. Bei der Tombola konnten die Gäste attraktive Preise gewinnen und am Ende konnten die Veranstalter die stolze Spendensumme von 4000 Euro verkünden. Ein Teil des Erlöses wird für eine Weihnachtsfeier alleinstehender Menschen mit Behinderung am Heiligen Abend verwendet. Mit dem anderen Teil werden Menschen mit Behinderung verschiedene sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten ermöglicht.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.