Bayerische Landesstiftung
Fünfmal Franken: Kultur-, Sozial- und Umweltpreise verliehen

Verleihung der Preise 2021 der Bayerischen Landesstiftung.
3Bilder
  • Verleihung der Preise 2021 der Bayerischen Landesstiftung.
  • Foto: stmfh.bayern.de
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (dpa/lby/nf) - Fünf Projekte in Franken sind von der bayerischen Landesstiftung für ihr Engagement in den Bereichen Kultur, Soziales und Umwelt ausgezeichnet worden. Die mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise wurden von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker, stellv. Vorsitzender des Stiftungsrats der Bayerischen Landesstiftung, in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder im Nürnberger Staatsministerium der Finanzen und für Heimat verliehen.

„Alle Preisträger haben sich mit ihrem Einsatz für ihre Ziele um unsere Heimat Bayern verdient gemacht. Die Preise der Landesstiftung sind Anerkennung für großes Engagement und würdigen das Handeln und die Vorbildfunktion der Preisträger. Vielen Dank für das Herzblut, die Ausdauer und den Enthusiasmus, mit dem Sie Ihre Ziele verfolgen“, so Füracker.

Verleihung der Preise 2021 der Bayerischen Landesstiftung: Kulturpreis 2021 für das Theater Mummpitz.
  • Verleihung der Preise 2021 der Bayerischen Landesstiftung: Kulturpreis 2021 für das Theater Mummpitz.
  • Foto: stmfh.bayern.de
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Kulturpreise bekamen das Nürnberger Theater Mummpitz, eines der ältesten freien Kindertheater in Deutschland, und der DenkOrt Deportationen, der vor dem Würzburger Hauptbahnhof an die Deportationen unterfränkischer Juden nach Osteuropa erinnert.

Verleihung der Preise 2021 der Bayerischen Landesstiftung: Sozialpreis 2021 für den Hospizverein Schwabach.
  • Verleihung der Preise 2021 der Bayerischen Landesstiftung: Sozialpreis 2021 für den Hospizverein Schwabach.
  • Foto: stmfh.bayern.de
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

Mit Sozialpreisen ausgezeichnet wurden der Hospizverein Schwabach, der seit fast 20 Jahren Sterbende, Angehörige und Trauernde begleitet, sowie die Pfadfinder in der Diözese Würzburg. Diese betreiben ein Café für gelebte Inklusion - dort kann man mit Essen im Dunkeln die Lebenswelt Blinder kennenlernen.

Die Schweinfurter Firma bb-net bekam einen Preis im Bereich Umwelt, laut Finanz- und Heimatministerium wurden dort seit 1995 rund 100.000 gebrauchte IT-Geräte aufbereitet. Insgesamt verlieh Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (CSU) je drei Kultur-, Sozial- und Umweltpreise der Bayerischen Landesstiftung, vier Preise waren bereits im März im München übergeben worden.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.