Güterverkehrszentrum Hafen Nürnberg europaweit auf Platz 3

Massengutumschlag per Vollportalwippendrehkran im großen Hafenbecken des bayernhafen Nürnberg.
  • Massengutumschlag per Vollportalwippendrehkran im großen Hafenbecken des bayernhafen Nürnberg.
  • Foto: Kurt Fuchs /bayernhafen Nuernberg/ GVZ
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Hafen Nürnberg ist europaweit auf Platz 3 und zwar nach dem Interporto Verona und dem GVZ Bremen. Dies ist das Ergebnis der Neuauflage der Studie „Positionierung und Etablierung der Güterverkehrszentren im europaweiten Vergleich“ der Deutschen GVZ-Gesellschaft mbH (DGG) aus Bremen.

Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hafen Nürnberg-Roth GmbH, sagt hierzu: „Das ist ein klares Signal an Investoren und Logistik- Dienstleister national wie international: An Nürnberg als Logistikstandort führt kaum ein Weg vorbei. Ich freue mich sehr, dass die Arbeit des Teams der Hafen Nürnberg-Roth GmbH nun so eindrucksvoll von unabhängiger Stelle gewürdigt wird. Dieses tolle Ergebnis ist Wertschätzung, Ansporn und Auftrag zugleich.“

In diesem Zusammenhang würdigt Dr. Fraas die im Jahr 2006 begonnene Zusammenarbeit zwischen dem Interporto Verona und dem Güterverkehrszentrum Hafen Nürnberg als richtig und zielführend: „Hier kooperieren die besten Logistikstandorte Europas und ergänzen sich in ihren Stärken.“ Die Studie beleuchtet 90 GVZ-Standorte in Europa anhand von 40 Kriterien. Untersucht wurden unter anderem Struktur und Entwicklungsdaten, Verkehrsträger/Intermodalität und eine Stärken-Schwächen-Analyse. Eine Herausforderung für das GVZ Nürnberg Hafen bleiben gemäß der Studie allerdings die unzureichenden Erweiterungsflächen.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen