CSU will Verbesserung am Hübnerstor erzielen
Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern

Hübnerstor nördlich der Pegnitz.
2Bilder
  • Hübnerstor nördlich der Pegnitz.
  • Foto: CSU-Stadtratsfraktion
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Die CSU-Stadtratsfraktion stellte jetzt zur Verbesserung der Situation für Fußgänger und Radfahrer am „Hübnerstor“ einen Antrag an die Verwaltung. Nördlich der Pegnitz führt ein Geh- und Radweg vom Prinzregentenufer durch das Hübnerstor in die Nürnberger Altstadt. Es kommt wegen dem engen Durchlass häufiger zu Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern, zumal der Weg am Zugang zum U-Bahnhof Wöhrder Wiese mit einem 90°-Winkel abbiegt.

Eine ähnliche Situation findet sich am Geh- und Radweg südlich der Pegnitz an der Unterführung der Norishalle. Hier ist allerdings zur Entschärfung der Begegnungssituation eine Trennung der beiden Geh- bzw. Fahrtrichtungen auf dem Weg markiert. Umweltsprecher Dr. Otto Heimbucher und Verkehrssprecher Andreas Krieglstein wollen kurzfristig eine Entschärfung durch klare Markierungen erreichen. Eine deutliche Verbesserung könne langfristig aber nur durch eine Verbreiterung oder einen zusätzlichen Durchstich erreicht werden. Dies soll nun geprüft und die dafür notwendigen Investitionen bewertet werden.

Hübnerstor nördlich der Pegnitz.
Durchgang an der Norishalle südlich der
Pegnitz mit Richtungsmarkierung.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen