Deutsches Museum & Hotel mit 120 Zimmern
Richtfest für den neuen Augustinerhof!

Richtfest Augusinterhof (v.l.) Bauherr Gerd Schmelzer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Oberbürgermeister Dr. Urlich Maly.
97Bilder
  • Richtfest Augusinterhof (v.l.) Bauherr Gerd Schmelzer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Oberbürgermeister Dr. Urlich Maly.
  • Foto: Udo Dreier
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (mask) – Zu den Klängen des Posaunenchors schwebt der Richtkranz in die Höhe: Richtfest für den Augustinerhof! Bauherr Gerd Schmelzer konnte dazu Bayerns Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder (CSU), den Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (SPD), den Generaldirektor des Deutschen Museums Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl und rund 200 Vertreter aus Wirtschaft, Sport, Politik und Kultur begrüßen.

Nur wenige Meter vom Hauptmarkt entfernt, bekommt Nürnberg mit dem Augustinerhof ein neues Wahrzeichen. Wo rund zehn Jahre lang eine großzügige, „manche sagen die teuerste Parkfläche“ (Schmelzer) Autofahrer glücklich gemacht hat, entsteht seit März 2018 ein Projekt mit Strahlkraft, die weit über die Noris hinausreicht. Auf dem Gelände der ehemaligen Druckerei Willmy errichtet Gerd Schmelzer, der das Gelände vor rund elf Jahren erworben hatte, den Augustinerhof, in dem das Zukunftsmuseum, eine Zeigstelle der Deutschen Museums in München, sein Zuhause finden wird. ,,Vor einem Jahr haben wir hier den Grundstein gelegt. Heute feiern wir Richtfest", freute sich der Bauherr. Er verspricht: ,,Nürnberg bekommt ein Juwel. Ich danke dem Architekten des Projekts, Professor Volker Staab. Er hat ein Symbol für ein neues Nürnberg geschaffen, gefühlvoll passt es sich in die Stadt ein. Das wird ein Hotspot."

Dass einiges an Mehrkosten zu verkraften sei, liege an der Baukonjunktur, so Schmelzer, der sich für die Unterstützung bei der Bayerischen Landesbank bedankte. Von 80 bis 100 Mio Euro Baukosten war anfangs die Rede, 30 Mio Euro übernimmt der Freistaat. 20 Firmen aus zwölf Nationen sind auf der Großbaustelle beschäftigt.
,,Im Fußball wären wir gerade in der 50. Minute", sagt Schmelzer zum Stand des Projekts. Und: ,, Am 1.11. 2020 werde ich den Schlüssel an Professor Heckel übergeben." Ein gegenüberliegendes Hotel (,,Karl August", 4 Sterne) mit 120 Zimmern betreibt dann sein Sohn Omar mit Geschäftspartner, Gastronom und Patissier Jens Brockerhof.

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder fand lobende Worte für Schmelzer: ,,Der Augustinerhof war schon immer eine schwierige Geschichte. Jeder der gesagt hat: ,Das klappt doch nicht', wird heute und kommendes Jahr eines Besseren belehrt. Hier wird eine völlig neue Qualität von Technologie und Innovation, ein Museum für junge entstehen. Samt Zugang zum Wasser. Genial. Etwas, das nicht nach 20 Jahren langweilig wird. Ein Leuchtturm für unsere Stadt."

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sprach von einem Tag, der sich mit vielen Erwartungen und Hoffnungen verbindet. ,,Das wird hier etwas Wunderbares, weil die Nutzung ein offenes Haus mit sich bringt, das ist spannend. Es entstehen neue Lauflagen, unser aller Innenstadtroute wird am Sonntag hier vorbei führen."
Maly lobte die ,,zeitgenössische Architektur, die anregt aber nicht aufregt. Sie wird eine gute Balance erzeugen, das wird man sehen, wenn die Dachlandschaft fertig ist."

Ehemals Standort eines Klosters des Augustinereremitenordens war seit den 1970er Jahren das Areal ungenutzt. Auf einer Fläche von rund 5.500 Quadratmetern entsteht – wie Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, der Generaldirektor des Deutschen Museums bei der Grundsteinlegung betonte – „das modernste Museum Deutschlands“. Ein Museum, das Innovation und Vision, Technik und Science Fiction zusammenbringt und einen wachen Blick in die Zukunft werfen wird. Ein Museum, das nicht nur ein Magnet für Besucher aus Nah und Fern sondern auch ein Lernort für die Schüler und Studenten der Region wird.

Autor:

Peter Maskow aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.