Wohnen, wo früher die Polizeiwache war! Neubau in der Neusalzer Straße

CSU Stadtrat Alexander Christ zeigt die ehemalige Polizeiwache, auf deren Grundstück die neuen Wohnungen entstehen sollen
9Bilder
  • CSU Stadtrat Alexander Christ zeigt die ehemalige Polizeiwache, auf deren Grundstück die neuen Wohnungen entstehen sollen
  • hochgeladen von Alexander Christ

Über viele Jahre befand sich in der Neusalzer Straße die Polizeiwache Langwasser. Nachdem die neue Polizeiinspektion Nürnberg-Süd nunmehr in der Oppelner Straße ihre neue Heimat gefunden hat, waren die Jahre der alten Wache gezählt.

Auf diesem Grundstück in der Neusalzer Straße (Langwasser Mitte) sollen nunmehr bis ca. 2018 Wohnungen entstehen.

Hierfür wurde ein sog. nichtoffener Realisierungswettbewerb durchgeführt. Die Ergebnisse des Wettbewerbs „Ergänzender Neubau im Quartier mit geförderten und freifinanzierten Wohnungen in der Neusalzer Straße“ der wbg Nürnberg GmbH werden nunmehr der Bevölkerung präsentiert. Dieser Wettbewerb ist im Übrigen Teil des Modellvorhabens „effizient bauen, leistbar wohnen“ der Obersten Baubehörde, also des Bayerischen Staatsministeriums für Inneres, Bau und Verkehr.

Bei der Ausstellungseröffnung, bei der die Entwürfe der Preisträger vorgestellt wurden, war auch der CSU Ortsvorsitzender aus Langwasser und Stadtrat Alexander Christ anwesend. „Die Juroren hatten es wirklich schwer, denn sämtliche Entwürfe waren sehr ansprechend“, so Christ. „Der Siegerentwurf der Architekten Blauwerk aus München wird die Nachbarschaft definitiv aufwertet. Ich bin schon gespannt, wie das Projekt, das es bisher nur als Modell gibt, in der Realität aussehen wird“, so Christ weiter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen