Anzeige

Nio ES8: elektrische Hoffnung im SUV-Format

Der Nio ES8 ist ein echter Hingucker. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nio

(ampnet/mue) - Die Landschaft der chinesischen Start-up-Unternehmen, die mit Elektroautos auf den Markt drängen wollen, ist unübersichtlich geworden – weitaus überschaubarer ist die Liste der Hersteller, die bereits Substantielles auf die Straße gebracht haben. Das Unternehmen Nio gehört dazu: Mit dem SUV Nio ES8 wurde jetzt das erste Serienmodell vorgestellt.

Im Gegensatz zum Supersportwagen EP9, der einige Rekorde aufgestellt hat und zum Teil in Großbritannien entwickelt wurde, zeichnet sich der ES8 durch eine erheblich konventionellere Form aus. Mit 3,01 Metern Radstand und gut fünf Metern Länge weist er klassische SUV-Abmessungen auf; die Proportionen orientieren sich dabei eher an einem Audi Q7 als am Tesla Model X. Die moderne Anmutung setzt sich im siebensitzigen Innenraum fort. Dort dominieren horizontale Linien und eine weit oben angesetzte Mittelkonsole mit einem extrem futuristischen Wählhebel. Vor dem Fahrer sitzen ein digitaler Bildschirm und ein Head-up-Display, die Mittelkonsole wird von einem vertikalen Bildschirm dominiert. Der Beifahrersitz lässt sich zu einem veritablen Lounge-Sessel umfunktionieren. Das Thema „Künstliche Intelligenz“ wiederum wird durch eine Kugel symbolisiert, die mittig auf der Armaturentafel sitzt und mit den Insassen kommunizieren kann: Das „Nomi“-System sei ein „Begleiter, der dem Fahrer und den Passagieren zuhört, mit ihnen spricht und ihnen hilft“, teilt Nio mit.

Die Eckdaten des ES8 versprechen jede Menge Fahrspaß: Die zwei Elektroantriebe, bestückt mit Kraftübertragungssystemen von Magna, leisten zusammen höchst eindrucksvolle 480 kW / 644 PS. Damit spurtet der SUV in ganzen 4,4 Sekunden von Null auf 100 km/h. Zum Autobahn-Helden wird er damit allerdings nicht: Bei 200 km/h dürfte Schluss sein.

Das Wiederaufladen soll Herstellerangaben zufolge recht schnell gehen: Mit dem „Power Mobile“-System lassen sich in zehn Minuten 100 Kilometer Reichweite in den Akku pressen, und zudem lässt Nio mit dem ES8 das Wechselbatterie-Konzept wiederaufleben – in drei Minuten lässt sich der Akku komplett austauschen.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen